Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Mau-mau: Müde vom Mauer mauern

CHARLYS WELT Die in China praktizierte Massenchinesenhaltung hat dazu geführt, dass China sich massenhaft Chinesen und der eine Chinese sich für äußerst umgeben von anderen Chinesen hält. Wie Abhilfe geschaffen werden kann, erklärt Charly in seiner Kolumne.

Mau-mau: Müde vom Mauer mauern

Die chinesische Mauer

Zwecks Entrudelung seiner selbst sucht der Chinese während der Olympischen Spiele gerne die verlassenen Plätze des Public Viewing auf, wo er außer ein, zwei großen Leinwänden vielleicht mal einen oder zwei Chinesen trifft, was bei einer Massenchinesenhaltung von 1,3 Milliarden Chinesen wenig ist. Geruht der entrudelte Chinese einmal richtig zu ruhen, bringen wir ihm das größte Verständnis entgegen. Wer jahrhundertelang an einer blöden Mauer rummauert, muss ja irgendwann müde werden. Auch findet der vom Mauerbau genesende Chinese beim Public Viewing Platz für einen geradezu himmlischen Frieden, den er auf dem Platz des himmlischen Friedens garantiert nicht hätte, wenn da wieder ein paar Tibeter Trouble machen würden und so tun würden, als seien sie Tibeter. Westliche Beobachter sprechen im Zusammenhang von zwei, drei Chinesen beim Public Viewing gerne vom„Zweier oder Dreier ohne“, was soviel heißen soll, wie zwei, drei Chinesen ohne noch mehr Chinesen. Auch wird in westlichen Medien gerne geschlussfolgert, dass die Plätze beim Public Viewing in China deswegen so leer sind, weil alle Chinesen wegen ihres Idols Liu Xiang (verletzter Hürdenläufer) in ihre chinesischen Kissen weinen würden oder gerade den Sack Reis festhalten, der, sollte er wirklich umfallen, bei uns eh keinen kratzt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Babyleichen nach Brand in Lünen gefunden

Mutter ließ Säuglinge stundenlang allein - Prozess startet

Lünen Nach jahrelangem Stillstand kommt im März endlich Bewegung in die Sache: Dann nämlich startet die Verhandlung gegen eine Lüner Mutter, in deren Wohnung im Dezember 2012 nach einem Brand zwei skelettierte Babyleichen gefunden worden waren. Die Kinder waren nur wenige Wochen alt geworden.mehr...

Bahnstrecke zwischen Lünen und Dortmund wieder frei

Zug fährt bei Schwansbell über Draisine - keine Verletzten

Lünen Die Eurobahn-Strecke zwischen Dortmund und Lünen ist nach einem Bahnunfall wieder freigegeben. Am frühen Nachmittag ist dort ein Zug der Linie RB50 über eine Draisine gefahren. Alle Passagiere blieben unverletzt - es kann momentan noch zu Verschiebungen im Fahrplan kommen. Die Bundespolizei ermittelt.mehr...

Raubüberfall in Lederwaren-Geschäft

Verkäuferin bei versuchtem Raub leicht verletzt

Lünen Ein Unbekannter hat am Montagmorgen das Geschäft „Leder Berensen“ überfallen. Eine Verkäuferin wurde bei dem Vorfall leicht verletzt. Der flüchtige Täter ging bei dem Raubzug jedoch offenbar leer aus. mehr...

Blick in den Kalender

Das steht diese Woche in Lünen an

Lünen Wildschweine, Europapolitik und Magier: Der Terminplan der Woche bietet einen bunten Mix aus ernsthaften und amüsanten Veranstaltungen. Der Überblick.mehr...

Polizei musste 24-jährigen Lüner wecken

Betrunkener schlief bei laufendem Motor im Unfallauto ein

Lünen So etwas erlebt die Polizei auch nicht alle Tage: Ein 24-Jähriger hatte bei einem Unfall am Veilchenweg in Lünen vier Autos beschädigt und war dann eingeschlafen. Als ihn die Beamten weckten, reagierte er aggressiv. Er habe „nur ein bisschen Jägermeister getrunken.“ mehr...

Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle in Lünen

Maskierter bedrohte Angestellte mit Messer

Lünen Mit einem Messer hat ein maskierter Räuber eine Angestellte der Tankstelle an der Gahmener Straße in Lünen bedroht und Geld gefordert. Sie gab es ihm in einem Jutebeutel. Dem Täter gelang die Flucht. mehr...