Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Neue Partei? Etablierte  reagieren gelassen

So ist das Trianel-Kraftwerk am Stummhafen geplant.

Neue Partei? Etablierte reagieren gelassen

LÜNEN Ziemlich gelassen reagierten SPD, CDU und Grüne auf die Ankündigung Prof. Dr. Hofnagels, eine „neue Partei der bürgerlich Mitte zu gründen“ und als kommunale Wählergemeinschaft zur Kommunalwahl 2009 anzutreten.

von Von Dieter Hirsch

06.11.2007

 „Wir sehen das relativ gelassen“, erklärte SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Möller  auf Anfrage. Zumal seiner Einschätzung nach nur die Absicht bestehe, die großen Parteien unter Druck zu setzen. „Das ist doch ziemlich dürftig für ein Wahlprogramm. Wir lassen uns nicht unter Druck setzen. Wir haben unsere Meinung zum Trianel-Kraftwerk und es gibt keinen Grund, sie zu ändern.“

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der
Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige