Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Lüner SV

Neues Jugend-Konzept beim LSV - Peter Machura kommt zurück

LÜNEN Die Fußballer des Lüner SV gehen mit einem neuen Jugend-Konzept in die kommende Saison. Dazu gehören mehrere neue Trainer und ein fast neuer Vorstand. Denn fast die gesamte Führungsriege der Junioren tritt ab. Ex-Spieler und -Trainer Peter Machura hingegen kehrt zurück.

Neues Jugend-Konzept beim LSV - Peter Machura kommt zurück

Setzen auf eine enge Zusammenarbeit zwischen Jugend und Senioren des Lüner SV (v.l.): Zweiter Vorsitzender Peter Marx, neuer A-Jugend-Trainer Peter Machura, designiertes Jugend-Vorstands-Mitglied Werner Krause und zukünftiger Jugend-Koordinator Hasan Kayabasi.

Erstes neues Vorstands-Mitglied ist Werner Krause. Die Funktion des Ur-LSVers, der seit 1981 Mitglied ist, steht aber noch nicht fest. Um die beiden Fachschaften besser zu verzahnen, agiert Technischer Leiter Hasan Kayabasi nun als Jugend-Koordinator. „Wir wollen eine Einheit werden. Deshalb haben wir auch Trainer geholt, die sich mit dem Klub identifizieren“, so Kayabasi.

 Erster Neuer ist Peter Machura als A-Jugend-Coach. Er löst Milan Mikuljanac ab, der nicht weiter die Doppelfunktion mit den Senioren der SG Gahmen ausführen möchte. Machura, bis zum Saisonende A-Jugend-Trainer in Wethmar, ist ehemaliger LSV-Spieler und führte als Coach die zweite Mannschaft einst in die Bezirksliga. Ziel ist es immer mehr Junioren an die Bezirksliga-Erste zu führen. „Wir sind nicht mehr der klassenhöchste Verein in der Gegend, deshalb fällt es uns schwer, junge Spieler nach Lünen zu holen“, so zweiter Vorsitzender Peter Marx.

So sollen die Jugendlichen schon beim LSV ausgebildet werden. Mit dem neuen Konzept soll es gelingen, die A- bis C-Junioren allesamt in die Bezirksliga zu führen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schiedsrichter vor Schläger geschützt

Werner Keeper Thomas Gebhardt für Fairplay-Preis nominiert

Werne Thomas Gebhardt ist Torwart bei GS Cappenberg II. Der Werner kann nicht nur gegnerische Bälle parieren. Auch für die Abwehr von fliegenden Sporttaschen hat er ein Talent. Dafür könnte es einen Fairplay-Preis geben.mehr...

Fußball

Ein neuer Dvorak für Westfalia Wethmar

Wethmar FUSSBALL: Niklas Dvorak steht schon seit der Jugend für seinen Heimatverein TuS Westfalia Wethmar zwischen den Pfosten. Zur Rückrunde bekommt die U23 der Wethmarer einen Neuzugang. Der heißt mit Nachnamen auch Dvorak.mehr...

Volleyball

SuS Oberaden müht sich zum Sieg

Lünen Ein hartes Stück Arbeit liegt hinter dem Verbandsligisten SuS Oberaden. Dennoch siegte der Verein am Ende, wurde zwischenzeitlich jedoch durch eine kuriose Szene mit einem Tretroller gebremst.mehr...

34. Dortmunder Hallenmeisterschaften

Die Mission des Lüner SV endet im Viertelfinale

Lünen Im Viertelfinale der 34. Dortmunder Hallenfußballstadtmeisterschaften war Schluss für den Vorjahressieger Lüner SV. Knapp mit 0:1 verloren die Lüner – ausgerechnet gegen den späteren Turniersieger.mehr...