Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Nicolas-Kiefer-Charity: Rolli-Fahrer schlagen mit Tennis-Promis auf

LÜNEN Die 2. Nicolas-Kiefer Charity 2008 war ein großer Erfolg. Hauptdarsteller waren trotz der vielen Prominenten die Rollstuhl-Tennis-Spieler der Tennis-Ranch Elmenhorst Lotta Pappert, Nick Nobbe, Elena Brandt, Claudia Fornefeld, Katharina Kortendiek und Markus Kreutzberger.

von Von Christoph Kellermann

, 26.11.2008
Nicolas-Kiefer-Charity: Rolli-Fahrer schlagen mit Tennis-Promis auf

Ex-Fußball-Nationalspieler Fredi Bobic, Rollstuhl-Tennis-Bundestrainer Christoph Kellermann, Tennis-Weltklassespieler und Charity-Schirmherr Nicolas Kiefer, Star-Comedian Otto Waalkes und Davis Cup-Teamchef Patrik Kühnen.

Vor ausverkauften Rängen (800 Zuschauer) stellte Bundestrainer Christoph Kellermann die Arbeit auf seiner Tennis-Ranch ausführlich vor. In der Folge spielten sich die Rollis mit der Prominenz warm. Markus Kreutzberger spielte hierbei an der Seite von Patrik Kühnen, Nicolas Kiefer spielte mit Nick Nobbe. "Ich kann das überhaupt nicht glauben, mit wem ich mich gerade auf dem Platz befinde", schwärmte Kreutzberger. Kiefer gratulierte Nick Nobbe derweil zu dessen Erreichen eines Weltranglistenplatzes: "Ich kann mich noch erinnern, als ich meinen Namen das erste Mal in der Weltrangliste entdeckte. Ich habe direkt ein Foto davon gemacht!"

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige