Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Oberschenkelbruch: Werner Krause mit dem Rad gestürzt

LÜNEN Werner Krause, Mitglied des Jugendvorstandes der Fußballer des FC Lünen 74 und begeisterter Radfahrer, hat es wieder von seinem Drahtesel gerissen. Der Unfall geschah auf seiner traditionellen Tour durch die französischen Alpen. Jetzt liegt er im Krankenhaus.

Oberschenkelbruch: Werner Krause mit dem Rad gestürzt

Werner Krause ist wieder mit dem Rad gestürzt.

Bei seiner Tour durch die französischen Alpen bewältigte er letzten Sonntag zuerst die 26 Kilometer am Col de la Madeleine (1993 m) in Frankreich in der Nähe von Albertville, wo 1992 die Olympischen Winterspiele stattfanden. Das Fahren am Berg klappte bestens. Doch bei der Fahrt zum Campingplatz stürzte er auf normaler Straße und brach sich den linken Oberschenkel. „Zum Glück ist das Fahrrad heil geblieben. Ich hoffe, möglichst schnell nach Lünen zurück zu kommen“, ließ Krause ausrichten. Das geht derzeit aber nur per Liegendtransport. Krause hatte sich erst gerade von einem Sturz im Münsterland erholt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Simon Erling: „Natürlich spüren wir einen gewissen Druck“

Wethmar Als letzter der drei überkreislichen Fußballvereine startet der TuS Westfalia Wethmar am kommenden Sonntag in die Rückrunde der Meisterschaft. Wethmars Trainer Simon Erling sieht sich und sein Team in der Pflicht.mehr...

Fußball

Westfalias U23 stellt sich neu auf

Wethmar Personeller Wechsel beim Fußball-Bezirksligisten TuS Westfalia Wethmar U23. Trainer Philipp Bremer tritt ab Sommer kürzer. Der Nachfolger steht bereits fest. mehr...

Fußball

Marius Speker: „Ich war geknickt“

Lünen Sein Kaderdebüt verpasste der Fußballer Marius Speker am vergangenen Sonntag noch. Nun will der 18-jährige Stürmer beim Lüner SV aber angreifen. mehr...

Fußball: Vereinswechsel im Sommer

Torhüter Jens Haarseim vom PSV Bork zieht es zum BV Brambauer

Bork/Brambauer Nach fünf Jahren hat sich Torhüter Jens Haarseim entschieden, den PSV Bork zu verlassen. Sein Ziel: die Bezirksliga. Sein neuer Klub: der BV Brambauer. Aber vorher spielt er die Saison noch in Bork zu Ende.mehr...

Volleyball

LSV-Damen siegen ohne große Mühe

Lünen/Oberaden Die Landesliga-Volleyballerinnen haben am Samstag trotz enger Satzstände den TV Gerthe bezwungen. Ein Team muss sich mit dem Abstieg vertraut machen.mehr...