Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Schützenverein Wethmar

Oberst Dieter Kohlborn ist neuer Schützenkönig

LÜNEN Donnernder Schützenapplaus auf dem Gelände der Hauptschule Wethmar für Oberst Dieter Kohlborn. Er ist der neue König von Wethmar und ernannte spontan Ehefrau Annegret zu seiner Königin. Damit endete das Vogelschießen des Schützenvereins Wethmar am Donnerstag.

Oberst Dieter Kohlborn ist neuer Schützenkönig

Oberst Dieter Kohlborn ist der neue König von Wethmar.

Nach einem spannenden Vogelschießen auf dem Hof der Hauptschule Wethmar holte der Nachfolger von Thomas (I.) Kolander mit dem 758. Schuss die Vogelreste von der Stange. Das viel umjubelte Mitglied der 3. Kompanie des Schützenvereins Wethmar ernannte spontan seine Ehefrau Annegret zu seiner Königin. Bereits in den Nachmittagstunden ernteten die Insignienträger Björn Ashoff (72. Schuss das Zepter), Christian Melchers (119. Schuss den Apfel), Frank Grundner (252. Schuss die Krone), Marcel Koch (297. Schuss den linken Flügel) und Thomas Stachowitz (340. Schuss den rechten Flügel) Dank ihrer sicheren und zielgenauen Schusstechnik einen donnernden Schützenapplaus. 

  • 17 Uhr Antreten des Bataillons auf dem Schulhof der Grundschulen, Abholung des neuen Königspaares
  • 18.30 Uhr Ökumenische Feldandacht an der Schießhalle im Weidenkamp
  • 19.15 Uhr Großer Zapfenstreich, Marsch zum Festzelt
  • 20 Uhr Dorfabend mit Ehrungen, Gratulationen durch Vereine, Verbände, Freunde und Nachbarn
  • 9.30 Uhr Antreten des Bataillons auf dem Schulhof der Grundschulen
  • 9.45 Uhr Große Wachparade und Aufzeihen der Wachen
  • 13 Uhr Ende der Wachabnahmen, Mittagsschoppen
  • 13.30 Uhr Antreten des Bataillons auf dem Schulhof, Marsch zum Festzelt
  • 14 Uhr Empfang der Gastvereine
  • 15 Uhr Großer Festumzug durch Wethmar, anschließend Konzert im Festzelt

Ab 14 Uhr Aufräumen Festplatz

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Barrierefreiheit in Lünen

Mammutaufgabe: Stadt muss rund 270 Haltestellen umrüsten

Lünen Bis 2022 sollen alle Bushaltestellen barrierefrei sein. Das sieht das Personenbeförderungsgesetz vor. Die Stadt muss sich eine Strategie zurechtlegen.mehr...

Sicherheit an der Kita Schachtweg

So sollen Autofahrer am Kindergarten gebremst werden

Gahmen Aufpflasterung entfernt, Sicherheit der Kinder gefährdet – so war zuletzt die Einschätzung von Leitung und Elternbeirat des Kindergartens am Schachtweg. Nun hat die Verwaltung eine Lösung präsentiert, die die Autofahrer dort bremsen soll.mehr...

Friedhofsgebühren in Lünen

So teuer soll das Sterben bald werden

Lünen Zwei Dinge könnten aus Sicht der SPD bald die Friedhofsruhe stören – im übertragenen Sinne. Im Ausschuss für Sicherheit und Ordnung sorgten hingegen zunächst die Genossen selbst für Trauermienen bei der Verwaltung.mehr...

Doku-Film über den Lüner Löschzug Horstmar

Spannender Alltag der Freiwilligen Feuerwehr

Lünen-Horstmar Spannend ist der Alltag der Freiwilligen Feuerwehr. Ein Jahr lang hat der Lüner Filmemacher Uwe Koslowski die Mitglieder des Löschzugs Horstmar begleitet. Das Ergebnis gibt es ab dem Wochenende zu sehen.mehr...

Lüner Ladendieb gefasst

Energieriegel führte direkt ins Gefängnis

LÜNEN Ein Energieriegel ist einem 34-jährigen Ladendieb am Dortmunder Hauptbahnhof zum Verhängnis geworden. Bei der Überprüfung stellte die Bundespolizei fest, dass der Lüner kein unbeschriebenes Blatt war.mehr...

Als Luftwaffenhelfer im Einsatz

Mit 16 Jahren zog Bernd Kuhnen in den Krieg

Lünen/Cappenberg Er wurde in Dortmund geboren, arbeitete als Chefarzt in Lünen und lebt heute in Cappenberg: Mit 91 Jahren erinnert sich Bernd Kuhnen an einen bestimmten Tag noch so genau, als wäre es gestern gewesen. Es war der Tag, an dem er in den Krieg zog.mehr...