Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Neue Spender

"Pizza Hall" unterstützt Delfintherapie von Dario

LÜNEN Das Schicksal von Dario Fröhner lässt viele Menschen nicht kalt. Sie wollen mithelfen, dass der Elfjährige eine weitere Delfintherapie absolvieren kann. Auch die Besitzer der "Pizza Hall" haben sich etwas einfallen lassen.

"Pizza Hall" unterstützt Delfintherapie von Dario

Ertrinkungskind Dario

Nach unseren Berichten über Dario, der vor acht Jahren in einem Gartenpool fast ertrunken wäre und seitdem schwerstbehindert ist, meldeten sich weitere Spender. Beispielsweise die Eheleute Yazir, denen die "Pizza Hall" in Horstmar gehört.

Ein Freund hatte in unserer Zeitung Darios Geschichte gelesen und Yavuz Yazir gefragt, ob er nicht eine Spendenaktion starten könne. "Wir sind immer offen für solche Hilfen", so Yazir, der im vergangenen Jahr mit einer anderen Firma für den Kinderhospizdienst gespendet hatte.

An die Öffentlichkeit appelieren Er fühle sich als Unternehmer verantwortlich für die Gesellschaft und möchte an die Öffentlichkeit appellieren, auf Menschen aufmerksam zu werden, die Hilfe benötigen.

Und so will er ab Montag, 17. August, einen Monat lang für jeden Bon, der in der "Pizza Hall" anfällt, 50 Cent für Dario spenden. "Bons werden für die Bestellungen, die wir außer Haus liefern, an unsere Pizzabäcker gegeben", erläutert Yazir.

Er hofft, dass in dem Monat möglichst viele Bestellungen in der "Pizza Hall" an der Scharnhorststraße eintreffen, damit er dann auch viel Geld auf das Spendenkonto für Dario einzahlen kann. Dazu soll auch die neue Speisekarte beitragen, die ab 22. August gültig ist. Seit neun Monaten gibt es die "Pizza Hall", in der Firide und Yavuz Yazir drei Mitarbeiter beschäftigen.

Darios Mutter Bea Fröhner freut sich sehr über die Hilfsbereitschaft aus der Bevölkerung und Geschäftswelt. Denn sie weiß, wie gut Dario die Delfintherapie in der Türkei getan hat. "Danach habe ich mein Kind das erste Mal wieder lachen sehen und Dario reagierte auch viel mehr auf die Umgebung", erzählt sie. Die Therapie wird vom Verein "Schneewittchen e.V." bezahlt, aber die Reisekosten für die Familie in Höhe von 3000 Euro müssen durch Spenden finanziert werden. Und da zählt jeder Euro, damit Dario mit Hilfe der Delfine weitere Fortschritte machen kann.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Elfjährige auf Inlinern bei Unfall in Horstmar verletzt

Autofahrer: „Ruf deine Mutter an“

LÜNEN Bei dem Versuch, einen Zusammenstoß mit einem Auto zu vermeiden, wurde eine Elfjährige in Horstmar verletzt. Als das Kind auf der Straße lag und blutete, gab es vom Autofahrer statt Hilfe nur einen dummen Spruch.mehr...

Marktschreier beim Brami-Fest in Lünen-Brambauer

Wurst-Achim brüllt am lautesten

Lünen Die Marktschreier-Gilde kommt vom 4. bis 6. Mai auf den Marktplatz an der Yorckstraße und lässt neben derben Sprüchen auch manche gefüllte Tüte ins Publikum fliegen. So lautstark feiern die Bramis ihren 40. Geburtstag. Am 6. Mai ist außerdem Frühlingsfest mit verkaufsoffenem Sonntag. mehr...

Wir sind Lünen - Folge 56

60 Jahre Heinrich-Bußmann-Schule

LÜNEN Die Heinrich-Bußmann-Schule wird in diesem Jahr 60 Jahre alt. Was das Besondere dieser Hauptschule in Lünen ist, erzählen Menschen, die der Einrichtung an der Bebelstraße eng verbunden sind, in der Folge 56 unserer Audio-Slide-Show „Wir sind Lünen“.mehr...

Polizei nennt Ursache für den Tiefgaragenbrand in Lünen

Unbekannte zündeten Kühlschrank an

Lünen Der Tiefgaragenbrand, der am Samstag zu einem Großeinsatz in Lünen geführt hatte, ist laut Polizei vorsätzlich gelegt worden. Auch Autos wurden in Mitleidenschaft gezogen – allerdings nicht durch die Flammen.mehr...

Lüner belästigt Seniorin, verängstigt Autofahrer

Betrunkener wütet an der Steinstraße – Polizei ermittelt

LÜNEN. Sexuelle Nötigung, Widerstand und weitere Delikte: Wegen dieser Straftaten ermittelt die Polizei gegen einen 22-jährigen Mann, der sich mehr als merkwürdig verhielt.mehr...