Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball-Westfalenliga: Lüner SV

Plechaty warnt vor dem SV Brackel

Lünen Die Westfalenliga-Fußballer des Lüner SV bestreiten schon Freitag, 16. März, um 19.15 Uhr das Auswärtsspiel beim SV Brackel (Oesterstr. 66, Dortmund). Dabei ist der LSV gewarnt.

Plechaty warnt vor dem SV Brackel

Yasin Acar (l.) und der Lüner SV spielen bereits am Freitag beim SV Brackel. Foto: Foto: Goldstein

Der Gastgeber spielte in den letzten beiden Partien stark auf. Bei der SpVgg Erkenschwick gelang dem SV Brackel ein 4:3-Sieg. Eine Woche zuvor gewann Brackel gegen den Kirchhörder SC mit 3:0. „Diese Mannschaft ist gut drauf und wird selbstbewusst gegen uns antreten. Das wird für uns sicher kein einfaches Spiel“, warnt LSV-Trainer Mario Plechaty.

Auf dem Papier steht sein Team allerdings besser da. Der LSV rutschte zwar nach dem 0:0-Remis gegen den Holzwickeder SC auf Platz sechs ab. Dennoch hat Brackel sechs Punkte weniger, steht auf Rang zwölf. Vom Papier her sind die Rot-Weißen der Favorit dieser Begegnung. „Der LSV hat eine sehr erfahrene Mannschaft, die taktisch gut von Mario Plechaty geschult ist. An normalen Tagen macht dieses Team wenig Fehler. Dennoch sind wir selbstbewusst und werden so auftreten wie in den letzten beiden Spielen. Wir werden uns sicher nicht verstecken“, sagt Brackels Trainer Jörg Lange und legt nach: „Ich denke, dass es derzeit wirklich unangenehm ist, gegen uns zu spielen.“

Mario Plechaty fordert Einsatz und Willen: „Wir müssen alles raushauen, was wir haben. Dennoch gehen wir ohne Druck ins Spiel. Wir haben nichts zu verlieren.“

Mit Blick auf die Personalie sieht es beim Lüner SV aus wie immer. Es gibt keine neuen Verletzten. „Die Situation ist nicht optimal, aber damit können wir trotzdem gut leben“, so Plechaty. Fraglich ist noch der Einsatz von Lukas Ziegelmeir, der Leistenprobleme hat. Jefferay Malcharek ist entsperrt, wird wieder auflaufen. Plechaty hat auch wieder die Option Fabian Pfennigstorf.

Beim SV Brackel wird Niklas Rybarczyk pausieren müssen. Er sah zuletzt in Erkenschwick die fünfte Gelbe Karte. Ansonsten hat Lange die Qual der Wahl.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Handball in Brambauer, Lünen und Oberaden

Lüner SV gewinnt trotz Remis

Brambauer/Lünen/Oberaden Mit 18:18 haben sich die Landesliga-Handballerinnen des Lüner SV vom Hammer SC getrennt. Da Spitzenreiter Rietberg-Mastholte erneut verlor, schlossen die Lünerinnen am Sonntag nach Punkten zu Platz eins auf. Auch beim SuS Oberaden und beim VfL Brambauer flog der Ball.mehr...

Fußball: Bezirksliga 8

Lichtblick im Unwetter

Brambauer Ohne einige Schlüsselspieler hat Bezirksligist BV Brambauer sein Spitzenspiel gewonnen. Die Partie musste kurz unterbrochen werden.mehr...

Fußball: Westfalenliga 2

Lüner SV agiert ohne Selbstbewusstsein

Lünen Nach zwei Siegen in Serie leistete der Westfalenligist Lüner SV am Sonntag beim 0:1 in Iserlohn ungewollt Schützenhilfe für den FC Iserlohn.mehr...

Taekwondo: Lüner Europameister

Al Amin Rmadan sticht alle aus

Lünen Al Amin Rmadan ist Europameister. Zum vierten Mal mittlerweile. Erstmals in der Seniorenklasse. Im slowenischen Maribor feierte er seinen Erfolg. Er war aber nicht der einzige Lüner, der Europameister wurde.mehr...