Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Rettungsübung Horstmarer See

Donnerstag 13. Dezember 2012 - Der ADAC hat nach 2009 wieder eine groß angelegte Rettungsübung am Horstmarer See vorbereitet. Mit dabei drei Rettungshubschrauber, Berufstaucher der Feuerwehr und Feuerwehrleute aus Lünen und Dortmund.

/
Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.
Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.

Foto: Günther Goldstein

Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.
Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.

Foto: Günther Goldstein

Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.
Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.

Foto: Günther Goldstein

Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.
Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.

Foto: Günther Goldstein

Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.
Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.

Foto: Günther Goldstein

Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.
Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.

Foto: Günther Goldstein

Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.
Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.

Foto: Günther Goldstein

Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.
Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.

Foto: Günther Goldstein

Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.
Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.

Foto: Günther Goldstein

Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.
Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.

Foto: Günther Goldstein

Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.
Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.

Foto: Günther Goldstein

Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.
Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.

Foto: Günther Goldstein

Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.
Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.

Foto: Günther Goldstein

Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.
Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.

Foto: Günther Goldstein

Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.
Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.

Foto: Günther Goldstein

Die Übung wurde von interessierten Zuschauern genau verfolgt.
Die Übung wurde von interessierten Zuschauern genau verfolgt.

Foto: Günther Goldstein

Die Übung wurde von interessierten Zuschauern genau verfolgt.
Die Übung wurde von interessierten Zuschauern genau verfolgt.

Foto: Günther Goldstein

An der Übung beteiligen sich auch die Taucher der Berufsfeuerwehr Hamm.
An der Übung beteiligen sich auch die Taucher der Berufsfeuerwehr Hamm.

Foto: Günther Goldstein

Seevergnügen mit besonderem Rahmenprogramm hatten diese Schüler am Dienstag.
Seevergnügen mit besonderem Rahmenprogramm hatten diese Schüler am Dienstag.

Foto: Günther Goldstein

Die Idylle am Horstmarer See wurde durch eine Rettungsübung, an der unter anderem drei ADAC-Rettungshubschrauber beteiligt waren, unterbrochen.
Die Idylle am Horstmarer See wurde durch eine Rettungsübung, an der unter anderem drei ADAC-Rettungshubschrauber beteiligt waren, unterbrochen.

Foto: Günther Goldstein

Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.
Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.
Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.
Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.
Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.
Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.
Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.
Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.
Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.
Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.
Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.
Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.
Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.
Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.
Zwei Tage lang stand der Horstmarer See im Mittelpunkt einer großangelegten Rettungsübung.
Die Übung wurde von interessierten Zuschauern genau verfolgt.
Die Übung wurde von interessierten Zuschauern genau verfolgt.
An der Übung beteiligen sich auch die Taucher der Berufsfeuerwehr Hamm.
Seevergnügen mit besonderem Rahmenprogramm hatten diese Schüler am Dienstag.
Die Idylle am Horstmarer See wurde durch eine Rettungsübung, an der unter anderem drei ADAC-Rettungshubschrauber beteiligt waren, unterbrochen.