Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Ringen: Paulikat bricht sich die Nase, der VfK verliert

LÜNEN Auch die zweite Niederlage im zweiten Aufstiegskampf war vermeidbar. Das ist das Fazit aus dem Kampf des VfK Lünen-Süd am Samstag gegen den TV Aachen Walheim - 17:22 war das Ergebnis. Schmerzhaft - nicht nur, aber besonders für Joscha Paulikat.

Ringen: Paulikat bricht sich die Nase, der VfK verliert

Nachwuchsmann Jascha Paulikat (rot) hatte Pech. Er brach sich die Nase. Sein Team verlor ohne ihn.

Aufstiegsrunde Verbandsliga - VfK Lünen-Süd - TV Aachen-Walheim 17:22 - Musste der VfK beim Aus in Rheinhausen auf Ersin Kaya verzichten, so gab es jetzt in der 55-kg-Klasse die Hiobsbotschaft. Joscha Paulikat brach sich beim Training bei einem Zusammenstoß mit Memis Kurt die Nasenspitze. Ersatzmann Cihan Oruc ließ sich durch eine Unachtsamkeit auspunkten.

Schwergewichtler Ali Aydogan (120 kg gr) sorgte mit seinem Schultersieg mit dem 4:3 nach zwei Kämpfen für die einzige Führung der Lüner. Dann ließ sich Marvin Fischer (60 kg gr), der nach zwei Runden nach Punkten führte auskontern und schultern. Vladimir Krebs (96 kg f) musste über vier Runden, um zu einem 3:1-Erfolg zu kommen. Alex Arendt (66 kg f) mühte sich vergebens, gab in drei Runden ab.

Neuzugang Eugen Weber (84 kg gr) hätte für die Wende sorgen können. Doch er verlor nach fünf umkämpften Runden, bei denen in der nur mäßig besetzten Halle richtig Stimmung aufkam, knapp 2:3. Ex-Bundesliga-As Frank Bieber (66 kg gr) ließ seinen jungen Gegner immerhin in die zweite Runde kommen, bevor er ihn schulterte.

Bei 14:14 steht VfK kurz vor dem Absturz

Beim 14:14-Zwischenstand hatte der VfK noch alles selbst in der Hand. Doch Ersin Kaya (84 kg f) gab, technisch unterlegen, mit vier die gesamte Punktzahl ab. Gleiches galt für den jungen Harun Uzun (74 kg f). Die drei Punkte seines Bruders Faruk (74 kg gr) im letzten Kampf waren nur noch Ergebniskosmetik zum 17:22-Endstand.

Bezirksliga Ost - VfK Lünen II - RG Erkenschwick-Westerfilde 16:16 - Die Zweite freute sich über ihren ersten Punkt dieser Saison. Die Lüner holten dabei allein in den drei oberen Gewichtsklassen mit zwölf Zählern die volle Punktzahl.

  

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Handball in Brambauer, Lünen und Oberaden

Lüner SV gewinnt trotz Remis

Brambauer/Lünen/Oberaden Mit 18:18 haben sich die Landesliga-Handballerinnen des Lüner SV vom Hammer SC getrennt. Da Spitzenreiter Rietberg-Mastholte erneut verlor, schlossen die Lünerinnen am Sonntag nach Punkten zu Platz eins auf. Auch beim SuS Oberaden und beim VfL Brambauer flog der Ball.mehr...

Fußball: Bezirksliga 8

Lichtblick im Unwetter

Brambauer Ohne einige Schlüsselspieler hat Bezirksligist BV Brambauer sein Spitzenspiel gewonnen. Die Partie musste kurz unterbrochen werden.mehr...

Fußball: Westfalenliga 2

Lüner SV agiert ohne Selbstbewusstsein

Lünen Nach zwei Siegen in Serie leistete der Westfalenligist Lüner SV am Sonntag beim 0:1 in Iserlohn ungewollt Schützenhilfe für den FC Iserlohn.mehr...

Taekwondo: Lüner Europameister

Al Amin Rmadan sticht alle aus

Lünen Al Amin Rmadan ist Europameister. Zum vierten Mal mittlerweile. Erstmals in der Seniorenklasse. Im slowenischen Maribor feierte er seinen Erfolg. Er war aber nicht der einzige Lüner, der Europameister wurde.mehr...