Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

SC Cappenberger See: Vom schwierigen Start und dem Kampf um die Bäder

LÜNEN Der Schwimmclub Cappenberger See feiert am Samstag (30. August) seinen 50. Geburtstag. Im April 1958 begann die Geschichte des Vereins. Weil der TUS Westfalia Wethmar nicht in der Lage Verbindlichkeiten von 850 DM zu zahlen, spaltete sich ein Teil des Klubs zum SC Cappenberger See ab. RN-Mitarbeiter Marco Winkler hat die Geschichte des Vereins aufgearbeitet.

SC Cappenberger See: Vom schwierigen Start und dem Kampf um die Bäder

Das ist die legendäre Staffel , die beim 3. Iserlohner Staffeltag siegte: Udo Schürmann, Marius Otto, Georg Heckenkamp und Dirk Gente.

Gegründet wurde der neue Klub schließlich am 9. Mai 1958. Allerdings verzögerte der TUS durch seinen Einspruch den Aufbau des SCC. Im August wurden die Lüner schließlich in den Bezirk Südwestfalen des Westdeutschen Schwimmverbandes aufgenommen. Über das erste Schwimmfest am 9. November 1958 entwickelte sich der Verein zu einem großartigen Ausrichter.

Die ersten Probleme traten 1967 auf. Durch ein Abstimmungsproblem gab es keinen Kassenbericht. Schließlich musste der SC feststellen, dass er ein Defizit von 2500 DM zu bewältigen hatte. Zustande gekommen war der Rückstand durch nicht bezahlte Mitgliedsbeiträge. Die Konsolidierung funktionierte jedoch sehr gut, dass die Schwimmer auf der Jahreshauptversammlung von "nur" noch 705 DM berichten konnten.

Veränderungen im Vorstand

1972 verabschiedeten sich die Cappenberger von ihrer langjährigen Vorsitzenden Ruth Wetter. Diese wurde zur Ehrenvorsitzenden auf Lebensbasis ausgezeichnet. Neuer Mann am Ruder war Gisbert Kluge.

Zu Beginn der 80er Jahre entschloss sich der SCC zu einer Veränderung im Vorstand. Die Jugend sollte von Jugendlichen geführt werden, so wurde Andreas Mende zum ersten Jugend-Vorsitzenden gewählt.

Im 25. Jahr des Bestehens richtete der Klub zum ersten Mal das 3. Altlüner Schwimmfest aus. Außerdem übernahm Clemens Drees das Amt des ersten Vorsitzenden von Dieter Preuße, der aus beruflichen Gründen zurücktrat.

Informationen über den Klub in einer eigenen Zeitung zu lesen gab es erstmals 1987. Die erste Vereinszeitung war etwas Einzigartiges.

Zusammenschluss der Lüner Schwimmvereine 1989 Um sich gegen die Konkurrenten der Umgebung besser wehren zu können, schlossen sich 1989 die Lüner Vereine zur SG Lünen zusammen. Heute kämpfen die dort zusammengeschlossenen Vereine bekanntlich gemeinsam gegen die Schließung der Bäder.

Der Protest vor dem Rathaus im Mai 2006 sind noch in den Köpfen der Mitglieder. Im Moment sieht es so aus, als sei die Zukunft der Lüner Schwimmvereine im geplanten Zentralbad, doch darüber sollte man sich beim SCC nicht den Kopf zerbrechen. Im Moment sollte das Feiern im Mittelpunkt stehen.Die schönsten Veranstaltungen, die besten Schwimmer des Vereins und alle Vorsitzenden der letzten 50 Jahre - am Mittwoch (27. August) auf einer Sonderseite im Lokalsport der Lüner Ruhr Nachrichten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball: Kreisliga A

Drei Strafstöße bei Niederaden – Die Ergebnisse

Lünen/Brambauer/Niederaden Gleich dreimal zeigte der Unparteiische in der Partie TuS Niederaden gegen PSV Bork auf den Punkt. Hinzu kam noch ein Eigentor. Der erste Spieltag in 2018 verlief also teilweise kurios. Lesen Sie hier, wie alle Partien ausgegangen sind.mehr...

Handball

Brambauers Damen holen wichtige Punkte

Brambauer/Lünen/Oberaden Die Verbandsliga-Damen des VfL Brambauer besiegen Schwerte/Westhofen und sammeln Punkte für den frühzeitigen Klassenerhalt. Einen wichtigen Sieg landeten die Verbandsliga-Handballer des SuS Oberaden.mehr...

Fußball: Westfalenliga

Lüner SV steigert sich nach Stotterstart

Lünen Schlecht gestartet, gut zurückgekämpft: Westfalenligist Lüner SV hat am Sonntag das erste Pflichtspiel des Jahres für sich entschieden. Mit 3:1 setzte sich der LSV gegen den TuS Sinsen durch, enttäuschte aber zunächst.mehr...

Beim Wintercup von Westfalia Wethmar

Kevin Coerdt schießt sein Team zum Turniersieg

Wethmar Vereinsheim eröffnet, Jubiläum gefeiert, Turniersieg eingefahren: Das Wochenende lief für die Bezirksliga-Fußballer des TuS Westfalia Wethmar wie aus einem Guss. Der TWW gewann im Finale gegen Kaiserau mit 1:0.mehr...

Neue Spieler beim VfB Lünen

Lünen-Süder rüsten für den Seniorenbereich

Lünen Die Fußballer des VfB Lünen 08 gehen neue Wege. Was beim A-Ligisten mit dem Trio Mark Bördeling, Manfred Tapken und Daniel Skubich schon gut funktioniert, soll nun auch bei der Reserve Früchte tragen.mehr...