Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Wasserball

SGW: 6:9-Arbeitssieg gegen Köln

LÜNEN Mit einem Arbeitssieg bleibt die SGW im Rennen um die Meisterschaft. Das heimische Team liegt nun zwei Punkte hinter der Mannschaft aus der Landeshauptstadt, hat aber ein Spiel weniger. Bei einem Sieg im Nachholspiel, würde Brambauer aufgrund der besseren Tordifferenz vorbeiziehen.

Wasserball-Oberliga SGW Köln II – SGW Rote Erde/Brambauer II 6:9 (1:2, 0:1, 2:1, 3:5) Der Erfolg in beim Vorletzten war aber sehr schwierig. Nur sieben SGWer hatten lange Probleme mit der engen Verteidigung der Hausherren. Die Gäste nutzten einfach die Überzahl-Situationen nicht aus. Erst im letzten Viertel gelang die Wende.Nach einer ausgelassenen Vier-Minuten-Überzahl platzte plötzlich der Knoten. „Das war heute ein hartes Stück Arbeit“, bilanzierte Routinier Kohle.TEAM UND TORESGW: David Kosmalla – Sven Schröder 1, Kai Hunke 2, Darren Grobelny 1, Henning Kohle, Thomas Batt, Ole Hillebrand 5 – Trainer: Norbert Siemund

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schiedsrichter vor Schläger geschützt

Werner Keeper Thomas Gebhardt für Fairplay-Preis nominiert

Werne Thomas Gebhardt ist Torwart bei GS Cappenberg II. Der Werner kann nicht nur gegnerische Bälle parieren. Auch für die Abwehr von fliegenden Sporttaschen hat er ein Talent. Dafür könnte es einen Fairplay-Preis geben.mehr...

Fußball

Ein neuer Dvorak für Westfalia Wethmar

Wethmar FUSSBALL: Niklas Dvorak steht schon seit der Jugend für seinen Heimatverein TuS Westfalia Wethmar zwischen den Pfosten. Zur Rückrunde bekommt die U23 der Wethmarer einen Neuzugang. Der heißt mit Nachnamen auch Dvorak.mehr...

Volleyball

SuS Oberaden müht sich zum Sieg

Lünen Ein hartes Stück Arbeit liegt hinter dem Verbandsligisten SuS Oberaden. Dennoch siegte der Verein am Ende, wurde zwischenzeitlich jedoch durch eine kuriose Szene mit einem Tretroller gebremst.mehr...

34. Dortmunder Hallenmeisterschaften

Die Mission des Lüner SV endet im Viertelfinale

Lünen Im Viertelfinale der 34. Dortmunder Hallenfußballstadtmeisterschaften war Schluss für den Vorjahressieger Lüner SV. Knapp mit 0:1 verloren die Lüner – ausgerechnet gegen den späteren Turniersieger.mehr...