Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Aufstiegsrunde zur Oberliga

SV Lünen steigt trotz Niederlage auf

LÜNEN Seit Donnerstag stehen die Wasserballer des SV Lünen 08 als Aufsteiger in die Oberliga fest. Auch nach der 6:11-Niederlage beim Zweitplatzierten kann der SVL nicht mehr von der Spitze verdrängt werden. Beide Teams haben noch ein Spiel und werden mit Stolberg in die Oberliga hochgehen.

SV Lünen steigt trotz Niederlage auf

Die Wasserballer des SV Lünen stehen als Aufsteiger in die Oberliga fest.

 Der SVL spielte erst das zweite mal in dieser Saison im Freibad und hatte im ersten Viertel Probleme mit der Chancenverwertung. Krefeld, dass sich auf eine Konter-Taktik eingestellt hatte, nutzte die sich bietenden Chancen eiskalt zur 3:1-Führung aus. Auch im zweiten Abschnitt hatte der SVL Pech, kam mit der aggressiven Zonendeckung nicht gut klar und verbuchte zwei, drei Fehlwürfe.

 Erst eine Ansprache des Trainer brachte eine kleine Trendwende.  Das Team von Jens Blomenkemper versuchte nach der Pause mehr über Einzelaktionen zum Erfolg zu kommen. Krefeld unterband die Angriffe zumeist mit unfairen Mitteln und nahm Hinausstellungen in Kauf. Die Lüner zeigten aber weiterhin leichte Schwächen im Abschluss und konnten das Überzahlspiel nicht nutzen.  „Wir sind seit Donnerstag aufgestiegen. Nur noch Stolberg könnte uns noch einholen, müsste allerdings drei Spiele gewinnen und tritt am 6. Juli bei uns an. Wir haben es also in der Hand auf Platz eins zu bleiben und die Meisterschaft zu holen. Krefeld hat 40 Tore Rückstand wird uns auch nicht mehr einholen ist “, so Wasserballwart und Spieler Felix Stog.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Westfalias U23 stellt sich neu auf

Wethmar Personeller Wechsel beim Fußball-Bezirksligisten TuS Westfalia Wethmar U23. Trainer Philipp Bremer tritt ab Sommer kürzer. Der Nachfolger steht bereits fest. mehr...

Fußball

Marius Speker: „Ich war geknickt“

Lünen Sein Kaderdebüt verpasste der Fußballer Marius Speker am vergangenen Sonntag noch. Nun will der 18-jährige Stürmer beim Lüner SV aber angreifen. mehr...

Fußball: Vereinswechsel im Sommer

Torhüter Jens Haarseim vom PSV Bork zieht es zum BV Brambauer

Bork/Brambauer Nach fünf Jahren hat sich Torhüter Jens Haarseim entschieden, den PSV Bork zu verlassen. Sein Ziel: die Bezirksliga. Sein neuer Klub: der BV Brambauer. Aber vorher spielt er die Saison noch in Bork zu Ende.mehr...

Volleyball

LSV-Damen siegen ohne große Mühe

Lünen/Oberaden Die Landesliga-Volleyballerinnen haben am Samstag trotz enger Satzstände den TV Gerthe bezwungen. Ein Team muss sich mit dem Abstieg vertraut machen.mehr...