Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Schönster Kleingarten: Waldesruh knapp vorne

LÜNEN Schon am 5. Juli fand der Wettbewerb das „goldene Kleeblatt“ für die schönsten Kleingartenanlagen im Bezirksverband Lünen-Lüdinghausen-Selm statt. Nun wurden die Sieger in der Kleingartenanlage „Grüne Insel“ gekürt.

Schönster Kleingarten: Waldesruh knapp vorne

Am Samstagabend wurden in der Kleingartenanlage »Grüne Insel« die Sieger des »Goldenen Kleeblatts« gekürt.

Die Bewertung viel denkbar knapp aus. Den ersten Platz mit 134 Punkten belegte der Kleingartenverein „Waldesruh“ in Cappenberg. 18 Kleingartenvereine hatten teilgenommen. Bewertet wurde nach folgenden Kriterien: Eingangsbereich und Tore, Nutzung der Einzelgärten, Nistgelegenheiten, ökologische Maßnahmen, Hauptwege und Begleitgrün, Vereinsplatz und Anschlagkästen, Erscheinungsbild der Einzelgärten, Gesamteindruck der Kleingartenanlage. Die Preisrichter wurden vom Bezirksverband Castrop-Rauxel gestellt. Gemeinsam mit den Vorsitzenden des Verbandes, Rolf Gesterkamp und Willi Schulz, fanden die Begehungen statt. Der zweite Platz ging an den Kleingartenverein „Wethmar“ mit 131 Punkten und den dritten Platz errang der Kleingartenverein „Bauverein-Wilhelmshöhe“ aus Lünen mit 126 Punkten.

Die Ehrungen wurden durch die 88-jährige ehemalige Bürgermeisterin der Stadt Lünen und Mitbegründerin dieses Wettbewerbs, Rosel Schmidt, den Beigeordneten Jürgen Evert, in Vertretung für den Bürgermeister Wilhelm Stodollick, sowie den stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Selm, Egon Schmidt, vorgenommen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Königsheide in Brambauer bleibt gesperrt

Autofahrer brauchen weiter Geduld

Lünen. Das Verkehrschaos in Brambauer kam über Nacht. Ursache war ein Wasserrohrbruch auf der Straße Königsheide. Der ist inzwischen repariert. Aber das Chaos bleibt erst einmal. Autofahrer brauchen noch eine Woche Geduld.mehr...

Einbrüche in Lünen

Zahl der Taten hat sich im ersten Quartal 2018 fast verdoppelt

LÜNEN Die Polizei hat neue Zahlen aus der Einbruchstatistik mitgeteilt. Die Entwicklung in Dortmund und Lünen klafft überraschend stark auseinander.mehr...

Schüsse in Lüner Friseursalon

Wegen Schusswaffe angeklagt, wegen Messerbesitzes verurteilt

LÜNEN Mehr als ein Jahr nach mehreren Schüssen in einem Friseursalon in der Lüner Fußgängerzone hat das Amtsgericht ein zweites Urteil gesprochen. Angeklagt war ein 40-jähriger Bauhelfer aus Dortmund.mehr...

Stau nervt Autofahrer in Lünen

Rohrbruch legt Verkehr an der Königsheide lahm

Lünen/Dortmund/Waltrop. Böse Überraschung am Mittwochmorgen für alle, die in Brambauer mit dem Auto Richtung Autobahn unterwegs waren – die Straße Königsheide war abgesperrt. Das hatte erhebliche Folgen – Ende unklar.mehr...

Feuer in Brambauer

Gartenlaube steht in der Nacht zu Mittwoch in Flammen

Brambauer Alarm in Brambauer: In einem Wohngebiet stand in der Nacht zu Mittwoch eine Gartenlaube lichterloh in Flammen. Die Feuerwehr rückte gegen 1.20 Uhr aus. In der Laube standen auch Gasflaschen. mehr...

Doppelstreife geht an den Start

Ordnungspartnerschaft beginnt im Mai

Lünen Die Botschaft ist bekannt: Lünen ist eine „sehr sichere Stadt“. Da sind sich Bürgermeister und Polizeipräsident einig. Nur: Das Gefühl der Lüner entspricht dieser Sicherheit offenbar nicht. Stadt und Polizei schaffen Abhilfe.mehr...