Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Schornsteinfegermeister Andreas Gärtner zu Gast in Japan

Ungewöhnliches Praktikum: Schornsteinfeger Andreas Gärtner war zu Besuch bei einem Kollegen in Japan. Mit vielen neuen Eindrücken und vielen Fotos kam er nach Lünen zurück.

/
Schornsteinfegermeister Andreas Gärtner mit einem Exemplar der Ruhr Nachrichten an einem Schrein in Japan.
Schornsteinfegermeister Andreas Gärtner mit einem Exemplar der Ruhr Nachrichten an einem Schrein in Japan.

Foto: Andreas Gärtner

Im BVB-Trikot am Abend in Japans Hauptstadt Tokio.
Im BVB-Trikot am Abend in Japans Hauptstadt Tokio.

Foto: Andreas Gärtner

Andreas Gärtner an einem der zahlreichen Imbissstände.
Andreas Gärtner an einem der zahlreichen Imbissstände.

Foto: Andreas Gärtner

Nur japanische Schriftzeichen, da muss man sich beim Snack auf sein Augenmaß verlassen.
Nur japanische Schriftzeichen, da muss man sich beim Snack auf sein Augenmaß verlassen.

Foto: Andreas Gärtner

Schornsteinfegermeister Andreas Gärtner bei seinem Praktikum in einem japanischen Haus.
Schornsteinfegermeister Andreas Gärtner bei seinem Praktikum in einem japanischen Haus.

Foto: Andreas Gärtner

Andreas Gärtner mit seinem japanischen Kollegen Takeo Onozawa bei der Arbeit an einem Ofen.
Andreas Gärtner mit seinem japanischen Kollegen Takeo Onozawa bei der Arbeit an einem Ofen.

Foto: Andreas Gärtner

Dieser Schornstein in Japan hatte die Reinigung dringend nötig, so viel Asche fand sich dort.
Dieser Schornstein in Japan hatte die Reinigung dringend nötig, so viel Asche fand sich dort.

Foto: Andreas Gärtner

Auf einem japanischen Hausdach beim Reinigen des Schornsteins.
Auf einem japanischen Hausdach beim Reinigen des Schornsteins.

Foto: Andreas Gärtner

Auf dem Dach eines Hauses im Bereich der japanischen Alpen in der Nähe von Nagano.
Auf dem Dach eines Hauses im Bereich der japanischen Alpen in der Nähe von Nagano.

Foto: Andreas Gärtner

Sogar eine Ausgabe der RN hatte Schornsteinfegermeister Andreas Gärtner mit nach Japan genommen und präsentiert sie hier vor einem Tempel.
Sogar eine Ausgabe der RN hatte Schornsteinfegermeister Andreas Gärtner mit nach Japan genommen und präsentiert sie hier vor einem Tempel.

Foto: Andreas Gärtner

Als BVB-Fan freute sich Andreas Gärtner in einem Sportgeschäft in Tokio besonders über das Kagawa-Trikot. Doch auch die Nachbarn aus Gelsenkirchen waren mit ihren Farben vertreten.
Als BVB-Fan freute sich Andreas Gärtner in einem Sportgeschäft in Tokio besonders über das Kagawa-Trikot. Doch auch die Nachbarn aus Gelsenkirchen waren mit ihren Farben vertreten.

Foto: Andreas Gärtner

Diese japanische Kundin bestand auf einem Foto mit dem Lüner Schornsteinfeger.
Diese japanische Kundin bestand auf einem Foto mit dem Lüner Schornsteinfeger.

Foto: Andreas Gärtner

Der deutsche Schornsteinfegermeister war für die japanischen Kunden ein Exot.
Der deutsche Schornsteinfegermeister war für die japanischen Kunden ein Exot.

Foto: Andreas Gärtner

Andreas Gärtner in einem japanischen Haus an einer typischen Teezubereitungsstelle.
Andreas Gärtner in einem japanischen Haus an einer typischen Teezubereitungsstelle.

Foto: Andreas Gärtner

Andreas Gärtner in einem typischen japanischen Haus inmitten eines wunderschönen Gartens.
Andreas Gärtner in einem typischen japanischen Haus inmitten eines wunderschönen Gartens.

Foto: Andreas Gärtner

Einer der typischen japanischen Tempel, idyllisch in einem wunderschönen Garten gelegen.
Einer der typischen japanischen Tempel, idyllisch in einem wunderschönen Garten gelegen.

Foto: Andreas Gärtner

Mit dem modernen Schnellzug ging es für Andreas Gärtner nach Kyoto.
Mit dem modernen Schnellzug ging es für Andreas Gärtner nach Kyoto.

Foto: Andreas Gärtner

Schornsteinfegermeister Andreas Gärtner mit einem Exemplar der Ruhr Nachrichten an einem Schrein in Japan.
Im BVB-Trikot am Abend in Japans Hauptstadt Tokio.
Andreas Gärtner an einem der zahlreichen Imbissstände.
Nur japanische Schriftzeichen, da muss man sich beim Snack auf sein Augenmaß verlassen.
Schornsteinfegermeister Andreas Gärtner bei seinem Praktikum in einem japanischen Haus.
Andreas Gärtner mit seinem japanischen Kollegen Takeo Onozawa bei der Arbeit an einem Ofen.
Dieser Schornstein in Japan hatte die Reinigung dringend nötig, so viel Asche fand sich dort.
Auf einem japanischen Hausdach beim Reinigen des Schornsteins.
Auf dem Dach eines Hauses im Bereich der japanischen Alpen in der Nähe von Nagano.
Sogar eine Ausgabe der RN hatte Schornsteinfegermeister Andreas Gärtner mit nach Japan genommen und präsentiert sie hier vor einem Tempel.
Als BVB-Fan freute sich Andreas Gärtner in einem Sportgeschäft in Tokio besonders über das Kagawa-Trikot. Doch auch die Nachbarn aus Gelsenkirchen waren mit ihren Farben vertreten.
Diese japanische Kundin bestand auf einem Foto mit dem Lüner Schornsteinfeger.
Der deutsche Schornsteinfegermeister war für die japanischen Kunden ein Exot.
Andreas Gärtner in einem japanischen Haus an einer typischen Teezubereitungsstelle.
Andreas Gärtner in einem typischen japanischen Haus inmitten eines wunderschönen Gartens.
Einer der typischen japanischen Tempel, idyllisch in einem wunderschönen Garten gelegen.
Mit dem modernen Schnellzug ging es für Andreas Gärtner nach Kyoto.