Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Schwimmen: "Absaufen" ausgeschlossen - die Klasse ist sicher

LÜNEN Jetzt müssen die Frauen zeigen, was sie können! Zwei Wochen nach dem Auftritt und Abstieg der Männer bei den Deutschen Mannschafts-Meisterschaften im Schwimmen (DMS) in Dinslaken steht dem Frauen-Team der SG Lünen Sonntag (18. November) der diesjährige DMS-Start bevor.

Schwimmen: "Absaufen" ausgeschlossen - die Klasse ist sicher

Für Lünen treten voraussichtlich an: Lisa Heske, Stephanie Heske, Svenja Horstmann, Sara Kinscher, Alisa Klug, Sylvia Laciok, Jana Lange, Sarah Reher, Stefanie Tiedtke und Aileen Wieloch.

Die SG ist im Stadtbad Mitte wieder Gastgeber für die DMS in der Bezirksliga Südwestfalen. Insgesamt sind 17 Teams zu Gast sein. Die nach den Vorjahresergebnissen schwächer einzuschätzenden Mannschaften starten bereits am Samstag, die voraussichtlich stärkeren ziehen am Sonntag nach.

Dabei werden 17 Strecken zweimal geschwommen (jeweils ab 12 und 15 Uhr) , jede mit einer entsprechenden Punktzahl bewertet. Alle Punkte aller Strecken ergeben das Endergebnis. Jeder Schwimmer darf dabei maximal fünfmal an den Start gehen.

Beruhigend ist, dass das Minimalziel Klassenerhalt für die SG bereits im Vorfeld gesichert ist. Dabei profitieren sie von den Abmeldungen von TuS Westfalia Hombruch und SV Westfalia Dortmund, die automatisch absteigen.

Allerdings wollen die Lüner sich darauf nicht ausruhen, sondern den Heimvorteil und die Unterstützung der gesamten Mannschaft nutzen und um eine Wiederholung des zweiten Platzes aus dem Vorjahr kämpfen. In direkter Konkurrenz treten die Frauen Sonntag gegen das Maxi-Swim-Team Hamm, die SG Ruhr II, SG Siegen II und SV Hagen 94 an.

Südwestfalen-Liga

Austragungsort Lünen Stadtbad (5/25m)Frauen 2007: : 1. Maxi Swim-Team Hamm I So, 2. SG Lünen So, 3. Hagen 94 So, 4. SG Siegen II So, 5. SG Ruhr III So, 9. TuS Westfalia Hombruch abgesagt, 6. SF Unna 01/10 Sa, 7. TuS Breckerfeld Sa, 8. Sportunion Annen Sa, 10. SV Westfalen Dortmund abgesagt

Männer 2007 (ohne Lüner Beteiligung): 1. Maxi Swim-Team Hamm I So, 2. SV Westfalen Dortmund So, 3. SV Hagen 94 So, 4. SG Ruhr III So, 5. Sportunion Annen So, 9. SF Unna 01/10 Sa, 6. SSV Meschede Sa, 7. Blau Weiß Bochum Sa, 8. TuS Brackel Sa, 10. SG Ruhr IV Sa

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dauer-Spielfrei wegen Rückzügen

Frauen des TuS Niederaden kommen aus dem Rhythmus

Lünen Wenn am Sonntag auf den heimischen Plätzen die Bälle rollten, schauten die Bezirksliga-Frauen des TuS Niederaden zuletzt in die Röhre. Ein klarer Wettbewerbsnachteil, meint Trainer Carsten Walschus.mehr...

Handball in Brambauer, Lünen und Oberaden

Lüner SV gewinnt trotz Remis

Brambauer/Lünen/Oberaden Mit 18:18 haben sich die Landesliga-Handballerinnen des Lüner SV vom Hammer SC getrennt. Da Spitzenreiter Rietberg-Mastholte erneut verlor, schlossen die Lünerinnen am Sonntag nach Punkten zu Platz eins auf. Auch beim SuS Oberaden und beim VfL Brambauer flog der Ball.mehr...

Fußball: Bezirksliga 8

Lichtblick im Unwetter

Brambauer Ohne einige Schlüsselspieler hat Bezirksligist BV Brambauer sein Spitzenspiel gewonnen. Die Partie musste kurz unterbrochen werden.mehr...

Fußball: Westfalenliga 2

Lüner SV agiert ohne Selbstbewusstsein

Lünen Nach zwei Siegen in Serie leistete der Westfalenligist Lüner SV am Sonntag beim 0:1 in Iserlohn ungewollt Schützenhilfe für den FC Iserlohn.mehr...