Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Sonne lachte dem verkaufsoffenen Sonntag

LÜNEN Man nehme Sonnenschein, ideenreiche Händler und gut gelaunte Passanten: Fertig ist der perfekte verkaufsoffene Sonntag. Und die Innenstadt ist voller Leute.

Sonne lachte dem verkaufsoffenen Sonntag

Auch für dieses Pärchen hatte sich der Ausflug in die Lüner City sichtlich gelohnt.

Zu den guten Ideen gehörte beispielsweise das „Kürbisfest“, das die Händler der Bäckerstraße veranstalteten: Ein „Heißes Wettessen für scharfe Typen“ lockte die Kunden in das Baggy-House; im TUI-Reisecenter gab es deftige Leckereien: Die Mitarbeiter schmierten Kürbisbrote mit Schmalz. In der „Praline“ gab es Kürbisbrote, die mit süßer Kürbismarmelade bestrichen waren. Passend dazu boten die Inhaber einen Tee an – Kürbistee natürlich. Das Schuhhaus Radtke produzierte süße Kürbismuffins. Einer der Renner war die schmackhafte Kürbisbowle, die Elisabeth Piller in der Boutique „Charin“ ausschenkte. „Die Bowle ist bei den Leuten bisher gut angekommen“, bemerkte sie lachend mit einem Blick auf den fast leeren Kürbis, der als Bowle-Schüssel diente. „Aber ich habe zum Glück noch Nachschub.“

Die Aktionen der Händler bewirkten auch, dass an diesem Sonntag sichtlich mehr Passanten als sonst einen Abstecher von der Langen Straße in die Bäckerstraße machten. Trubelig war auch das Treiben rund um den Alten Markt: Ein großes Kinderkarussell und ein Wagen mit Zuckerwatte und gebrannten Mandeln beschäftigten und versorgten den Nachwuchs, während die Mütter sich in aller Ruhe nach schicken Winterstiefeln umsehen konnten. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Behörde kann Rechnung noch nicht bezahlen

Autohaus wartet auf Geld von der Polizei

Lünen Ein Unfall mit Totalschaden auf einem Parkplatz ist schon ungewöhnlich genug. Die Folgen beschäftigen einen Lüner nun schon eine ganze Weile – vor allem wegen des ungewöhnlichen Unfallgegners.mehr...

Königsheide in Brambauer bleibt gesperrt

Autofahrer brauchen weiter Geduld

Lünen. Das Verkehrschaos in Brambauer kam über Nacht. Ursache war ein Wasserrohrbruch auf der Straße Königsheide. Der ist inzwischen repariert. Aber das Chaos bleibt erst einmal. Autofahrer brauchen noch eine Woche Geduld.mehr...

Einbrüche in Lünen

Zahl der Taten hat sich im ersten Quartal 2018 fast verdoppelt

LÜNEN Die Polizei hat neue Zahlen aus der Einbruchstatistik mitgeteilt. Die Entwicklung in Dortmund und Lünen klafft überraschend stark auseinander.mehr...

Schüsse in Lüner Friseursalon

Wegen Schusswaffe angeklagt, wegen Messerbesitzes verurteilt

LÜNEN Mehr als ein Jahr nach mehreren Schüssen in einem Friseursalon in der Lüner Fußgängerzone hat das Amtsgericht ein zweites Urteil gesprochen. Angeklagt war ein 40-jähriger Bauhelfer aus Dortmund.mehr...

Stau nervt Autofahrer in Lünen

Rohrbruch legt Verkehr an der Königsheide lahm

Lünen/Dortmund/Waltrop. Böse Überraschung am Mittwochmorgen für alle, die in Brambauer mit dem Auto Richtung Autobahn unterwegs waren – die Straße Königsheide war abgesperrt. Das hatte erhebliche Folgen – Ende unklar.mehr...

Feuer in Brambauer

Gartenlaube steht in der Nacht zu Mittwoch in Flammen

Brambauer Alarm in Brambauer: In einem Wohngebiet stand in der Nacht zu Mittwoch eine Gartenlaube lichterloh in Flammen. Die Feuerwehr rückte gegen 1.20 Uhr aus. In der Laube standen auch Gasflaschen. mehr...