Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Himmelfahrtskirmes in Lünen

Sonnenschein lockt am Freitag viele Besucher

LÜNEN Tag zwei auf der Himmelfahrtskirmes: Wegen des guten Wetters und eines besonderen Angebotes kamen viele Besucher zum Familientag auf die Kirmes.

Sonnenschein lockt am Freitag viele Besucher

Die Zwillinge Laura und Lea (2) hatten sichtlich Spaß auf dem Karussell am Alten Markt. Gleich mehrmals fuhren sie im Feuerwehrauto. Foto: Carolin Rau

„Und noch mal“, hört man es aus dem Feuerwehrauto des Kinderkarussells am Alten Markt rufen. Mit einem breiten Grinsen im Gesicht drehen die Zwillingsmädchen Laura und Lea (2) ihre Runden. Wie viele andere Familien nutzte auch Familie Schulz auf der Himmelfahrtskirmes in der Lüner Innenstadt das Sonderangebot am Freitag. Denn es war Familientag und das hieß: „1 x zahlen und 2 x fahren“, wenn man einen Coupon vorlegte, den es im Internet und in den Geschäften rund um die Kirmes gab.

Weitere Runde im Karussell

„Mir gefällt es ganz gut hier. In diesem Jahr haben wir es endlich mal geschafft, sonst sind wir über das Wochenende immer weggefahren“, resümierte Mutter Sabrina Schulz, während ihre Töchter von der Großmutter den Fahrchip für eine weitere Runde im Karussell bekamen.

Himmelfahrtskirmes 2018: Tag 2

Jedes Jahr kommen Neele und Mieke zusammen mit ihrer Oma auf die Kirmes in Lünen. Gerne schon am Mittag, weil es da noch nicht so voll ist. "Wir waren schon im Kettenkarussell und haben eine Bratwurst gegessen", erzählen die beiden.
Auch Udovier Goran und Tochter Mariana gefiel es "sehr gut" auf der Kirmes. Für Mariana gab es Slusheis und einen Luftballon, auch mit dem Karussell ist sie gefahren.
Selbst gemachte Marmeladen und Liköre verkaufte Ingrid Ghisu, die in diesem Jahr zum vierten Mal einen Stand auf der Kirmes hatte. "Der gestrige Tag war etwas durchwachsen, so wie das Wetter", resümierte sie am Freitag.
Ungarische Langos in der Mittagspause gab es für Corinna Barll (l)  und Sarah Höftmann am Stand von Steven Knülle und Pascal Kreuz (r).
Am Stand "Essen wie bei Mutter" verkaufte Justin Hoppe Eintöpfe – von Nudeln mit Gulasch bis zur Erbsensuppe.
Schon am Freitagmittag war es voll im Kettenkarussell in der Innenstadt. Viele Familien nutzen das gute Wetter.
Schon am Freitagmittag war es voll im Kettenkarussell in der Innenstadt. Viele Familien nutzen das gute Wetter.
Schon am Freitagmittag war es recht voll in der Innenstadt. Viele Familien nutzen das gute Wetter.
Die Zwillige Laura und Lea (2) hatten sichtlich Spaß auf dem Karussell am Alten Markt. Gleich mehrmals fuhren sie im Feuerwehrauto. "Mir gefällt es ganz gut hier. In diesem Jahr haben wir es endlich mal geschafft, sonst sind wir über das Wochenende immer weggefahren", erzählt ihre Mutter Sabrina Schulz.
Die Zwillige Laura und Lea (2) hatten sichtlich Spaß auf dem Karussell am Alten Markt. Gleich mehrmals fuhren sie im Feuerwehrauto. "Mir gefällt es ganz gut hier. In diesem Jahr haben wir es endlich mal geschafft, sonst sind wir über das Wochenende immer weggefahren", erzählt ihre Mutter Sabrina Schulz.
An beiden Enden der Fußgängerzone sorgten Absperrungen für die Sicherheit der Kirmesbesucher.
Schon fast 30 Jahre lang kommen Mary Mikli und ihr Mann zur Himmelfahrtskirmes nach Lünen. "Das ist für uns eine Traditionsveranstaltung", erklärt die Verkäuferin der Helium-Ballons. Und trotz schlechter Wetterprognose verlief der gestrige Tag recht gut, findet sie.
"Bei Elfi schmecken die Crêpes immer am besten", finden Heidi und Hans-Peter Lohse, Stammkunden bei Verkäuferin Elfi Risse, die auch immer auf dem Lüner Weihnachtsmarkt ist. Deshalb essen die Lohses auch immer jeder zwei Crêpes, wenn sie zu Elfi kommen.
Zu den vielen Fahrgeschäften auf dem Pfarrer-Bremer-Parkplatz gehörte unter anderem das "Fun-House".
Im Karussell drehten beim Familientag viele Kinder ihre Runden.
Bei dem schönen Wetter am Freitag nutzen viele die Gelegenheit zu einem Bummel.
Viele Besucher nutzten das schöne Wetter am Freitag zu einem Kirmesbummel.
Viele Besucher nutzten das schöne Wetter am Freitag zu einem Kirmesbummel.
Viele Besucher nutzten das schöne Wetter am Freitag zu einem Kirmesbummel.
Viele Besucher nutzten das schöne Wetter am Freitag zu einem Kirmesbummel.
Lara Overmann, Jennifer Görlitz und Nicole Enns (v.l.n.r.) verbringen einen Nachmittag zusammen auf der Kirmes.
Viele Besucher nutzten das schöne Wetter am Freitag zu einem Kirmesbummel.

Spaß auf der Kirmes hatten auch die beiden Schwestern Neele und Mieke, die mit ihrer Großmutter kamen. „Wir sind jedes Jahr hier. Am schönsten ist es mittags, da kann man noch gut laufen und findet einen Parkplatz“, fand das Trio. Im Karussell waren die beiden Mädels bereits, auch Bratwurst und Eis gab es.

Für viele Besucher ist die Himmelfahrtskirmes eine Traditionsveranstaltung. Genauso wie für Händler, die zum Teil schon Jahrzehnte nach Lünen kommen. So das Ehepaar Mikli, das Helium-Ballons verkauft. Seit ca. 30 Jahren sind sie Bestandteil der Kirmes, nach dem ersten Tag resümiert Mary Mikli: „Trotz der schlechten Wetterprognose lief es gestern eigentlich ganz gut.“

Das sah Händlerin Ingrid Ghisu ein wenig anders. „Der gestrige Tag war etwas durchwachsen, so wie das Wetter“, meint sie, blickt aber optimistisch auf die kommenden Tage.

Wegen der Crêpes zur Kirmes

Vor allem wegen der Crêpes kommen Heidi und Hans-Peter Lohse gerne zur Himmelfahrtskirmes. „Die beiden sind Stammkunden und essen immer jeder zwei Crêpes“, erklärt Verkäuferin Elfi Risse, die die beiden auch durch den Lüner Weihnachtsmarkt kennt. Und das Ehepaar ist sich einig: „Bei Elfi schmecken die Crêpes immer am besten.“

So startete die Kirmes am Donnerstag

Himmelfahrtskirmes in Lünen eröffnet

Spaß über den Dächern der Stadt

Lünen Das Wetter spielte nicht immer mit, doch der Auftakt ist gelungen: Die Himmelfahrtskirmes in Lünen ist eröffnet. Noch bis Sonntag drehen sich die Karussells - wem das nicht reicht, für den geht es hoch hinaus.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wir sind Lünen-Folge 60

Dustin Pott: Ein Goldmedaillen-Gewinner aus Lünen

LÜNEN Die Special Olympics sind die nationalen Sommerspiele für Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung. Der Lüner Dustin Pott gewann im Mai zum dritten Mal die Goldmedaille im Badminton. mehr...

Situation eskaliert bei Polizei-Kontrolle in Lünen

Vor Shisha-Bar: Polizei-Hund beißt 31-Jährigem ins Bein

Lünen Polizeibeamte bringen einen Lüner zu Boden, ein Hund beißt ihm ins Bein. Das sagt die Polizei zu dem Einsatz, den viele Lüner in einem Video gesehen haben.mehr...

rnNach der Bluttat an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule

Wie Lehrer mit Gewalt an Schulen umgehen

Lünen. Gewaltexzesse an Schulen kamen in der Vergangenheit bundesweit immer wieder vor. Seit der Bluttat an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule im Januar dieses Jahres und weiteren öffentlich bekannt gewordenen Messerstechereien unter Schülern hat das Thema Gewaltpräventation Fahrt aufgenommen. Wir haben an Lüner Schulen nachgefagt, wie dort mit Gewalt umgegangen wird.mehr...

Prozess um Babyleichen in Lünen

Sachverständiger: Emma und Marie fehlten Vitamine und Nahrung

Lünen/Dortmund Im Prozess um die zwei Babyleichen, die 2012 in einer Wohnung in Lünen gefunden wurden, steht weiter die Mutter vor Gericht. Jetzt wurde ein medizinischer Sachverständiger angehört. Der ist sich sicher: Marie und Emma waren deutlich unterernährt.mehr...

Chöre der Musikschule Lünen feiern

30 Jahre singen bei der Musikschule

Lünen Vom Arbeitsauftrag zur Herzenssache: Vor 30 Jahren bekam die Musiklehrerin Monika Bergmann vom damaligen Leiter der städtischen Musikschule Joachim Simon den Auftrag, einen Chor zu gründen. Daraus entwickelte sich eine Erfolgsgeschichte, die die Menschen bis heute begeistert und viele unterschiedliche Chöre hervorgebracht hat.mehr...

Veranstaltungen in dieser Woche in Lünen

Junge Schauspieler und schwedisches Sommerfest

Lünen Wir werfen einen Blick in den Kulturkalender, in die Veranstaltungshinweise von Vereinen und Verbänden und natürlich einen Blick in den Redaktionskalender und tragen zusammen, was bis zum Sonntag wichtig wird und welche Veranstaltungen einen Besuch lohnen. Von Kommunalpolitik bis Wohltätigkeitslauf reicht die Bandbreite.mehr...