Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Aktion unterstützt Hospiz in Lünen

Spendenlauf für Herzenswünsche

Lünen Laufen, um sterbenskranken Menschen im Hospiz am Wallgang in Lünen Herzenwünsche zu erfüllen. Das ist Ziel einer Spendenaktion. Am 24. Juni starten Läufer ab „Haus Bössing“. Ein Extremsportler liest aus seinen Büchern.

Spendenlauf für Herzenswünsche

Laden ein zum Spendenlauf für Herzenswünsche: Hospizmitarbeiterin Heide Großgarten und Ludger Döbbe, ehrenamtlicher Mitarbeiter. Foto: Magdalene Quiring-Lategahn

Der eine möchte noch mal in eine Eisdiele, der andere schwärmt von einem Besuch im Stadion des FC Bayern – es sind Herzenswünsche, die das Hospiz am Wallgang seinen Gästen nach Möglichkeit erfüllen möchte. Um dafür Geld zu haben, schnürt Hospizmitarbeiterin Heide Großgarten ihre Laufschuhe. Beim Mauerweglauf am 11. und 12. August will sie mit ihrer Freundin Kirsten Althoff in Berlin 161 Kilometer schaffen. Für jeden Kilometer sammelt sie Spenden.

Lauf für jedermann

Eine beträchtliche Summe ist schon zusammengekommen. Doch es soll noch mehr werden: Dazu gibt es am Sonntag, 24. Juni, den Lauf für jedermann. Unter dem Motto „Laufend Gutes tun - gemeinsam für das Hospiz“ können Interessierte um 11 Uhr ab „Haus Bössing“ an der Laakstraße 47 starten.

Strecke von 5 Kilometern

Die fünf Kilometer lange Tour führt am Gymnasium und am Kriegerdenkmal vorbei bis zum Cappenberger See und zurück. Die Strecke kann auch mehrfach gelaufen werden. Pro gelaufenem Kilometer werden 50 Cent als Spende gesammelt. „Bisher liegen schon 38 Anmeldungen vor“, freut sich Ludger Döbbe, der als ehrenamtlicher Hospiz-Mitarbeiter die Werbetrommel für die Aktion rührt.

Es gibt Getränke, Grillwürstchen und Kuchen, alles von Sponsoren gestiftet. Die Läufer können gegen eine Spende zugreifen.

Extremsportler liest vor

Zu Gast ist an dem Tag Extremsportler und Sportpsychologe Dr. Michele Ufer. Er wird um 14.30 Uhr aus seinen Büchern lesen. Darin schildert er den Zuhörern außergewöhnliche Laufabenteuer rund um den Globus und beleuchtet die Themen Motivation, mentale Stärke und große Ziele. Der Eintritt kostet 5 Euro. Dieses Geld wird komplett gespendet.

LÜNEN Noch einmal ins BVB-Stadion oder den Bruder in Berlin besuchen. Herzenswünsche erfüllt das Lüner Hospiz seinen Gästen gerne. Geld dafür will Krankenschwester Heide Großgarten aus Bork nun mit einer besonderen Aktion sammeln.mehr...

„Lauf für Herzenwünsche“, diese Aktion zieht mittlerweile weite Kreise. Auch viele Nicht-Läufer haben bereits gespendet. Kürzlich überreichte das Ehepaar Kastner vom Unternehmen „Die Badgestalter/Meister der Elemente“ 1000 Euro an Einrichtungsleiter Sebastian Roth.

Besondere Motivation

Für Heide Großgarten ist das eine besondere Motivation. Die Hospizmitarbeiterin läuft täglich 18 Kilometer von Bork zu ihrem Arbeitsplatz am Wallgang und wieder zurück. Mit einem Ultralauf hat sie sich auf Berlin eingestimmt. Der dortige Mauerweglauf erinnert seit 2011 an die Menschen, die bei der Flucht gestorben sind. Die Läufer legen an Gedenkstellen traditionell Rosen nieder – ein Zeichen für Abschied und Erinnerung.

Das prägt auch die tägliche Arbeit von Heide Großgarten im Hospiz. Dort begleitet sie todkranke Gäste auf dem letzten Weg. Dass die Erfüllung von Herzenswünschen eine besondere Freude ist, hat sie selbst erlebt – auch das ist für die Läuferin ein Ansporn.

  • Zum Lauf am 24. Juni ab „Haus Bössing“, Laakstraße 47, können sich Interessierte anmelden unter Tel. (02306) 7 64 90 00.

  • Parkmöglichkeiten gibt es am Gymnasium Altlünen.

  • Wer die Aktion unterstützen möchte, kann dies bei der Sparkasse an der Lippe, Stichwort „Lauf für Herzenwünsche“ tun: Spendenkonto: IBAN DE95441523700000060384, BIC WELADED1LUN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

rnFunk-Ampel

NRW-Verkehrsministerium sieht beim Thema Funk-Ampel rot

Lünen. Laut Verkehrsministerium und Bezirksregierung könnte es sich bei der Funk-Ampel um einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr handeln. Die Verwaltung reagiert.mehr...

Realschule Altlünen

Ausschuss fordert Neubau der Realschule

Nordlünen Die Realschule Altlünen neu bauen oder sanieren? Der Ausschuss für Bildung in Lünen hat sich jetzt entschieden – auch ohne die geforderten Details der Verwaltung.mehr...

Vandalismus

Hauptbahnhof Lünen: Unbekannte zerstören Lampen und Glasscheiben

Lünen Vandalismus am Hauptbahnhof: Zwei Lampen sowie die Scheiben eines Süßwarenautomaten und einer Fahrplanauskunft haben Unbekannte am frühen Freitag (22. Juni) am Lüner Hauptbahnhof zerstört.mehr...

Lüner Mordprozess

Angeklagter sagt nach Messerattacke in Lüner Schule erstmals vor Gericht aus

Lünen Der Prozess um die tödliche Messerattacke an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule in Lünen geht weiter - unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Manches wurde dennoch bekannt.mehr...

Zeugen gesucht

Erst Radfahrerin erschreckt und dann in Streit geraten

Lünen Bei diesem Unfall ist eigentlich alles unklar, sogar die Frage, ob es sich um einen Unfall handelt. Deshalb sucht die Polizei Zeugen für einen Vorfall vom Sonntag, 17. Juni, in der Lüner Innenstadt.mehr...

rnDortmunder Straße

Verwaltung räumt bei Ausbau-Plänen schweren Planungsfehler ein

Lünen Der geplante Ausbau der Dortmunder Straße sorgte schon in den vergangenen Tagen für Wirbel, weil sich einige Anlieger von der Verwaltung schlecht informiert fühlten. Jetzt droht neuer Ärger.mehr...