Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Stadtmeisterschaften "haben Nerven gekostet"

Jugendfußball: Feldstadtmeisterschaft

Die Feldstadmeisterschaften der Lüner Jugendfußballer sind beendet. Dabei war der TuS Westfalia Wethmar mit drei gewonnenen Titeln beste Lüner Mannschaft. Jörg Minnerup, Vorsitzender der Fachschaft Jugendfußball im Stadtsportverband Lünen, ist mit der Verteilung zufrieden, das Turnier sieht er jedoch mit gemischten Gefühlen.

LÜNEN

von Carina Püntmann

, 22.06.2015
Stadtmeisterschaften "haben Nerven gekostet"

Die Minis des TuS Westfalia Wethmar jubelten nach ihrem Titelgewinn ausgiebig.

Dicht auf den Fersen bei der Anzahl der gewonnenen Titel ist dem TWW der Lüner SV, der sich bei der A- und C-Jugend durchgesetzt hat. Jeweils einen Titel gewannen der SV Preußen Lünen bei den B-Junioren und der SV BW Alstedde bei der E-Jugend. Jörg Minnerup, Vorsitzender der Fachschaft Jugendfußball im Stadtsportverband Lünen, ist mit der Verteilung zufrieden: „Die Mannschaften, die den Titel holen, gewinnen auch verdient.“

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige
Lesen Sie jetzt