Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Am Schottweg

Stadtteilfest der Lünen-Süder Vereine war ein Erfolg

Ob Pferdereiten, Ketten-Karussell oder Treckerfahrt durch den Südpark: Kinderträume wurden wahr beim 13. Stadtteilfest der Lünen-Süder Vereine am Samstag auf dem Gelände des Gebrauchshunde-Sportvereins am Schottweg.

Stadtteilfest der Lünen-Süder Vereine war ein Erfolg

Die IGBCE-Ortsgruppe Lünen-Süd bot beim Stadtteilfest einen Luftballonwettbewerb an.

16 Vereine, Organisationen, Parteien und Kindergärten hatten dank zahlreicher Sponsoren ein unterhaltsames, vielseitiges Programm auf die Beine gestellt mit sechs kostenlosen Spielstationen. Dazu zählte ein Luftballonwettbewerb mit attraktiven Preisen, darunter ein Uhren-Radio.

„Papa: Ich habe einen Feuerwehr-Aufkleber“, freute sich ein Junge, der am Stand des Löschzuges Horstmar Wissenswertes über Brandschutz erfahren konnte und einen Aufkleber geschenkt bekam. Kinder schlüpften in die Rolle der Feuerwehr und löschten mit D-Rohren ein „brennendes“ kleines Häuschen. Die Feuerwehr warb bei der Gelegenheit auch für den Einsatz von Rauchmeldern, die in keiner Wohnung fehlen sollten. Als Anreiz spendete der Löschzug Rauchmelder für die Tombola, die mit rund 300 Preisen sehr gut bestückt war.

 Erstmals mit von der Partie war die Dortmunder Tierschutzorganisation „Arche 90“, die über ihre Arbeit informierte, darunter tierische Notfälle auch im Raum Lünen sowie über die Möglichkeit, Patenschaften für Tiere zu übernehmen. Glücklich waren die Arche 90 Helferinnen darüber, dass der Überschuss aus dem Stadtteilfest an den Verein gehen soll, um die Not der Tiere zu lindern.  

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Überfall auf Geschäft in Lüner City

Räuber mit dem Messer soll auffällige Augen haben

Lünen Nach dem Überfall auf das Geschäft „Leder Berensen“ am Montag sind Zeugenhinweise bei der Polizei eingegangen. Die Ermittler wissen jetzt mehr über den Fluchtweg und das Aussehen des Tatverdächtigen.mehr...

Kinofest-Empfang auf der Berlinale

Das ändert sich beim Festival 2018

Lünen/Berlin. Lange hat es diesmal gedauert - Kinofestleitung und die Chefs der Cineworld mussten sich auf den Termin fürs 29. Kinofest verständigen. Bei der Berlinale hat man sich nun auf den Termin verständigt. Und es wird eine Neuerung beim Kinofest geben.mehr...

Verkehr an Cappenberger Straße

Dreifache Sicherheit gerät zum Ärgernis für Bürger

NORDLÜNEN Tempolimit, Kreisverkehr und eine ausgefeilte Ampelschaltung – der Sicherheitsgedanke stand an der Cappenberger Straße zwischen Gottfried- und Wehrenboldstraße im Vordergrund. Im Ausschuss für Sicherheit und Ordnung mussten sich Verwaltung und Politik die Frage stellen, ob hier nicht sogar übertrieben wurde.mehr...

Babyleichen nach Brand in Lünen gefunden

Mutter ließ Säuglinge stundenlang allein - Prozess startet

Lünen Nach jahrelangem Stillstand kommt im März endlich Bewegung in die Sache: Dann nämlich startet die Verhandlung gegen eine Lüner Mutter, in deren Wohnung im Dezember 2012 nach einem Brand zwei skelettierte Babyleichen gefunden worden waren. Die Kinder waren nur wenige Wochen alt geworden.mehr...

Bahnstrecke zwischen Lünen und Dortmund wieder frei

Zug fährt bei Schwansbell über Draisine - keine Verletzten

Lünen Die Eurobahn-Strecke zwischen Dortmund und Lünen ist nach einem Bahnunfall wieder freigegeben. Am frühen Nachmittag ist dort ein Zug der Linie RB50 über eine Draisine gefahren. Alle Passagiere blieben unverletzt - es kann momentan noch zu Verschiebungen im Fahrplan kommen. Die Bundespolizei ermittelt.mehr...

Raubüberfall in Lederwaren-Geschäft

Verkäuferin bei versuchtem Raub leicht verletzt

Lünen Ein Unbekannter hat am Montagmorgen das Geschäft „Leder Berensen“ überfallen. Eine Verkäuferin wurde bei dem Vorfall leicht verletzt. Der flüchtige Täter ging bei dem Raubzug jedoch offenbar leer aus. mehr...