Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Pokalturnier

Starke Kämpfe auf hohem Niveau

GAHMEN Die Boxer des Boxclubs Gahmen richteten mit großem Erfolg das dritte Pokalturnier des Bezirks Arnsberg aus. Abermals überzeugte der Westdeutsche Meister Daniel Berger.

Starke Kämpfe auf hohem Niveau

Publikumsmagnet: Die Nachwuchsboxer lockten viele Zuschauer an.

"Mit Glanz und Gloria", freut sich BCG-Vorsitzender Egbert Gutkowski über den erneuten Erfolg seines Schützlings. Dabei traf Berger auf einen Konkurrenten auf Augenhöhe aus Vreden an der holländischen Grenze. Bergers Gegner trug - wie er selbst momentan - bereit den Titel des Westfalenmeisters. Aus einem spannenden Kampf ging der 14jährige des Lüner Boxclubs schließlich als Sieger hervor.

Box-Pokalturnier in Gahmen

In der Sporthalle an der Dammwiese trugen die Boxer des BC Gahmen/Dortmunder Boxclub das dritte Pokalturnier des Bezirks Arnsberg aus.
Auch bei den Mädels gab es tolle Kämpfe, links die Lünerin.
Hoher Besuch: Box-Doppelweltmeisterin Goda Dailydaitel aus Dortmund und ihr Trainer.
Publikumsmagnet: Die Nachwuchsboxer lockten viele Zuschauer an.
Ebenfalls stark präsentierte sich Elsa Kowalcuk, die einzige weibliche Athletin in den Reihen des Gahmener Teams, das in einer Kampfgemeinschaft zusammen mit dem Dortmunder Boxsport 20/50 antrat.WDR begleitet Elsa Kowalcuk wurde gar von einem Fernsehteam des WestdeStarke Kämpfe auf hohem Niveauutschen Rundfunks (WDR) begleitet, um einen Beitrag in der Sendung Lokalzeit zu drehen. Elsa bekam es mit einer starken Gegnerin zu tun, ebenfalls aus Vreden. In den ersten beiden Runden lieferte Elsa eine souveräne Leistung ab. Nur in der letzten Runde schwächelte die Gahmener Nachwuchs-Boxerin, sodass sie knapp verlor. Auch die übrigen Gahmener Kämpfer zeigten sich in guter Form. "Sie haben sich alle gut geschlagen", so Gutkowski, der betont: "Wir haben starke Kämpfe gesehen auf einem qualitativ sehr hohem Niveau."

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Handball

So haben die Lüner Handballer gespielt

LÜNEN Die Verbandsliga-Handballerinnen des VfL Brambauer sicherten sich mit dem 26:25-Erfolg gegen Schlusslicht DJK Westfalia Hörde ihren siebten Saisonsieg. Auch für die Männer aus der Landesliga lief es gut. Hier lesen Sie die Übersicht mit den Lüner Handball-Ergebnissen vom Wochenende.mehr...

Fußball

So haben die Lüner Fußball-Mannschaften gespielt

LÜNEN Bezirksligist Westfalia Wethmar hat es beim 1:3 in Kirchderne verpasst, sich Luft im Abstiegskampf zu verschaffen. Auch BW Alstedde musste sich in Scharnhorst mit 1:3 geschlagen geben. Niederaden holte trotz eines Eigentores ein Remis. Wie die Lüner Fußballer am Wochenende gespielt haben, lesen Sie in unserer Übersicht. mehr...

Fußball

Wethmars Fokus liegt auf der Defensive

Wethmar Die Bezirksliga-Fußballer des TuS Westfalia Wethmar freuen sich auf ihr erstes Saisonspiel des neuen Jahres. Am Sonntag müssen sie beim Tabellendritten BV Viktoria Kirchderne antreten, der sehr erfahren ist.mehr...

Fußball

Der Ausfallticker im Lüner Seniorenfußball

Lünen Der Wetterbericht sagt für das Wochenende Temperaturen bis zu Minus neun Grad Celsius voraus. Viele Amateurfußball-Spiele stehen am Wochenende wieder auf der Kippe. Wir liefern einen Überblick über die bisher abgesagten Spiele. mehr...

Fußball

Simon Erling: „Natürlich spüren wir einen gewissen Druck“

Wethmar Als letzter der drei überkreislichen Fußballvereine startet der TuS Westfalia Wethmar am kommenden Sonntag in die Rückrunde der Meisterschaft. Wethmars Trainer Simon Erling sieht sich und sein Team in der Pflicht.mehr...

Fußball

Westfalias U23 stellt sich neu auf

Wethmar Personeller Wechsel beim Fußball-Bezirksligisten TuS Westfalia Wethmar U23. Trainer Philipp Bremer tritt ab Sommer kürzer. Der Nachfolger steht bereits fest. mehr...