Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Fußball-Kreisliga

Süd-Derby beim VfB Lünen - Oberaden locker vor Heimspiel

LÜNEN Je ein vorgezogenes Spiel stehen in der dritten der Dortmunder und der zweiten Staffel der Unnaer Kreisliga A auf dem Programm. VfB Lünen und die Preußen freuen sich auf ein Derby. SuS Oberaden erwartet die SG Fröndenberg-Hohenheide.

Süd-Derby beim VfB Lünen - Oberaden locker vor Heimspiel

Es ist das Prestige-Duell im Lüner Süden. Deshalb wird auch nicht lange darüber nachgedacht, dass es für die Gastgeber eigentlich um nichts mehr geht. „Der Druck liegt aber ganz klar bei Preußen“, weiß auch VfB-Co-Trainer Michael Schlein. Sein Gegenüber Holger Branse streitet dies gar nicht ab: „Ich sehe es genauso. Aber ein Derby hat immer seine eigenen Gesetze.“ Eine dieser Lokalduell-Regeln ist, dass sich beide Mannschaften sehr gut kennen. „Ich bin froh, dass Michael Steinhofer noch nicht wieder richtig fit ist. Er ist für mich einer der besten Fußballer in Lünen“, warnt Branse vor dem VfB-Kapitän. Dieser absolvierte nach langer Verletzungspause seine ersten Minuten in der B-Liga-Zweiten und wird auch auf der Bank sitzen. „Wir müssen vor allem auf das Sturmduo aufpassen“, kennt Schlein die Gefährlichkeit von Marco Kruse und Marius Mantei.

Für den SuS ist es eine weitere Partie, wo es um nichts mehr geht, denn der Meisterschaftszug ist seit einigen Wochen abgefahren. „Ich muss aber meine Jungs loben. Sie legen trotzdem Woche für Woche die richtige Einstellung an den Tag“, so Trainer Frank Lewandowski. Mit der SG kommt eine Mannschaft im Umbruch an den Römerberg. „Die Fröndenberger haben sich personell stark verändert, deshalb weiß ich nicht genau, was auf uns zukommt“, so Lewandowski. Nicht mit dabei sein werden Abdul Hasan (Beruf) und Mike Rothe (Zerrung).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Handball: Ergebnisse

VfL verliert deutlich /

Lünen/Brambauer/Oberaden Die Verbandsliga-Handballerinnen des VfL Brambauer mussten sich am Samstag dem direkten Tabellennachbarn aus Halden-Herbeck deutlich geschlagen geben. Am Sonntag sind auch die Frauen des Lüner SV in die Rückrunde gestartet.mehr...

Kein Wechsel

Matthias Göke bleibt dem Lüner SV treu

Lünen Matthias Göke bleibt dem Fußball-Westfalenligisten Lüner SV treu. Das verkündete Imdat Acar, Vorsitzender des LSV. Nach Matthias Drees ist Göke (24) nun schon der zweite Spieler, der seinen Vertrag beim LSV in diesem Winter verlängert hat.mehr...

Abend der Sieger

Sponsoren ehren Teams der Hallenmeisterschaft

Lünen Sechs Tage nach dem großen Finale in der Helmut-Körnig-Halle und dem 2:1-Endspielerfolg des FC Brünninghausen über den BSV Schüren erlebte die 34. Hallenfußball-Stadtmeisterschaft mit dem Abend der Sieger ihren stimmungsvollen Abschluss. Mit von der Partie war auch der Lüner SV.mehr...

Fußball: Testspiel

BV Brambauer besteht ersten Test des Jahres

Brambauer Erst eine Trainingseinheit haben die Kicker des BV Brambauer hinter sich. Dennoch überzeugten sie im ersten Test in Kemminghausen gegen den Landesligisten. Mit dabei war auch ein Neuzugang.mehr...

Schiedsrichter vor Schläger geschützt

Werner Keeper Thomas Gebhardt für Fairplay-Preis nominiert

Werne Thomas Gebhardt ist Torwart bei GS Cappenberg II. Der Werner kann nicht nur gegnerische Bälle parieren. Auch für die Abwehr von fliegenden Sporttaschen hat er ein Talent. Dafür könnte es einen Fairplay-Preis geben.mehr...

Fußball

Ein neuer Dvorak für Westfalia Wethmar

Wethmar FUSSBALL: Niklas Dvorak steht schon seit der Jugend für seinen Heimatverein TuS Westfalia Wethmar zwischen den Pfosten. Zur Rückrunde bekommt die U23 der Wethmarer einen Neuzugang. Der heißt mit Nachnamen auch Dvorak.mehr...