Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Wasserball

Titelgewinn greifbar nah - SGW braucht nur einen Sieg

LÜNEN Das Ticket zum Aufstiegsturnier ist bereits gelöst. Jetzt soll auch der Meistertitel in der zweiten Liga her. Die Wasserballer der SGW SC RE/SV Brambauer können mit einem Sieg beim Düsseldorfer SC die Meisterschale holen.

Titelgewinn greifbar nah - SGW braucht nur einen Sieg

Beim 2.Rölfspatner-Cup standen sich im Hammer Maximare die Wasserballer des SV Brambauer und des OSC Potsdam gegenüber.

„Die Mannschaft ist heiß, wir wollen die Goldmedaille“, sagt SGW-Trainer Sorin Jianu. Weil der ASC Duisburg zuletzt einen deutlichen 14:5-Sieg einfuhr und damit die Führung in der Tabelle übernahm, brauchen die SGW-Wasserballer in jedem Falle einen Sieg, um den Titel zu holen.  Allerdings würde es reichen, wenn sie mit nur einem Tor Vorsprung gewinnen würden. Die Teams wären zwar punktgleich und hätten auch beide exakt eine Tordifferenz von plus 48. Allerdings wäre Rote Erde/Brambauer die Mannschaft, die mehr Tore erzielt hat und damit der Sieger.

Auf ganz so viel Rechnerei will es Jianu aber gar nicht ankommen lassen. Er fordert einen klaren Sieg seines Teams. „Für Düsseldorf geht es schon seit Wochen um nichts mehr. Wenn wir richtig Gas geben, werden wir sie deutlich distanzieren können“, glaubt Jianu, der allerdings nicht ausschließen will, dass es zu Beginn der Begegnung noch zäh laufen wird für seine Mannschaft.  Fehlen wird beim letzten Saisonspiel der schnelle Ole Hillebrand, der beruflich verhindert ist. Dafür kommt der lange an der Schulter verletzte Kristian Berg wieder ins Spiel. Gegen Rheinhausen feierte er sein Comeback, hatte mehrere Kurzeinsätze. Noch nicht einsatzfähig ist Nachwuchstalent Justus Theismann, der noch Rückenprobleme hat.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball: Kreisliga A

Drei Strafstöße bei Niederaden – Die Ergebnisse

Lünen/Brambauer/Niederaden Gleich dreimal zeigte der Unparteiische in der Partie TuS Niederaden gegen PSV Bork auf den Punkt. Hinzu kam noch ein Eigentor. Der erste Spieltag in 2018 verlief also teilweise kurios. Lesen Sie hier, wie alle Partien ausgegangen sind.mehr...

Handball

Brambauers Damen holen wichtige Punkte

Brambauer/Lünen/Oberaden Die Verbandsliga-Damen des VfL Brambauer besiegen Schwerte/Westhofen und sammeln Punkte für den frühzeitigen Klassenerhalt. Einen wichtigen Sieg landeten die Verbandsliga-Handballer des SuS Oberaden.mehr...

Fußball: Westfalenliga

Lüner SV steigert sich nach Stotterstart

Lünen Schlecht gestartet, gut zurückgekämpft: Westfalenligist Lüner SV hat am Sonntag das erste Pflichtspiel des Jahres für sich entschieden. Mit 3:1 setzte sich der LSV gegen den TuS Sinsen durch, enttäuschte aber zunächst.mehr...

Beim Wintercup von Westfalia Wethmar

Kevin Coerdt schießt sein Team zum Turniersieg

Wethmar Vereinsheim eröffnet, Jubiläum gefeiert, Turniersieg eingefahren: Das Wochenende lief für die Bezirksliga-Fußballer des TuS Westfalia Wethmar wie aus einem Guss. Der TWW gewann im Finale gegen Kaiserau mit 1:0.mehr...

Neue Spieler beim VfB Lünen

Lünen-Süder rüsten für den Seniorenbereich

Lünen Die Fußballer des VfB Lünen 08 gehen neue Wege. Was beim A-Ligisten mit dem Trio Mark Bördeling, Manfred Tapken und Daniel Skubich schon gut funktioniert, soll nun auch bei der Reserve Früchte tragen.mehr...