Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

"Una bella notte italiana" unterm Kran

LÜNEN Bella Notte. Gute Nacht. Die „Italienische Nacht“ am Preußenhafen war eine kulinarisch-folkloristische Annäherung an die heitere und entkrampfte Lebensart der Südländer.

"Una bella notte italiana" unterm Kran

Zahlreiche Gäste besuchten Samstag die "Italienische Nacht" am Preußenhafen. Sie erlebten einen fantastischen Sonnenuntergang.

„Absolut toll! Es ist schön gemütlich und eine gute Idee“, sagte Herbert Kolthoff, der am Samstag mit seiner Frau Sibylle am Preußenhafen die „Italienische Nacht“ besuchte.

Rund 150 Gäste, alle kamen mehr oder weniger durch „Mundpropaganda“, genossen bei lauen Temperaturen nicht nur einen fantastischen Sonnenuntergang, sondern auch Weine aus der Toscana und Trentino sowie Pizza, Pasta oder Salate. Diese wurden zubereitet von der Pizzeria Rico aus Horstmar. Organisiert wurde der gemütliche Abend durch die Betreiberin des Hafenkiosks, Maria Gerlach und ihrem Team.

Neben der Hafenmeisterei von Christina Mannchen standen Claudia und Dieter Rumpf und boten an einem mit Lampions dekorierten Stand eine Weinprobe mit Verkaufsmöglichkeit an. „Wir haben drei Weißweine und sechs Rotweine zur Auswahl“, sagte Claudia Rumpf und strahlte. Die Atmosphäre am Preußenhafen sei einfach grandios und so italienisch. Zahlreiche Besucher nutzten die Gelegenheit, verschiedene Weine beim Stand „Casa Olivino“ zu kosten. „Wir kennen die Winzer persönlich. An gute Weine zu kommen, ist in Lünen schwierig“, so Claudia Rumpf, die auch Prosecco aus Venezia ob mit oder ohne einen Schuss Limoncello im Angebot hatte. „Es wird nicht das letzte Mal sein - hoffentlich“, so das Fazit eines zufriedenen Gastes aus Horstmar. Etwa sieben Boote machten abends Halt am Preußenhafen und sorgten am Fuße des Mohrkranes mit ihrer Silhouette für ein schönes Bild.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Polizei musste 24-jährigen Lüner wecken

Betrunkener schlief bei laufendem Motor im Unfallauto ein

Lünen So etwas erlebt die Polizei auch nicht alle Tage: Ein 24-Jähriger hatte bei einem Unfall am Veilchenweg in Lünen vier Autos beschädigt und war dann eingeschlafen. Als ihn die Beamten weckten, reagierte er aggressiv. Er habe „nur ein bisschen Jägermeister getrunken.“ mehr...

Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle in Lünen

Maskierter bedrohte Angestellte mit Messer

Lünen Mit einem Messer hat ein maskierter Räuber eine Angestellte der Tankstelle an der Gahmener Straße in Lünen bedroht und Geld gefordert. Sie gab es ihm in einem Jutebeutel. Dem Täter gelang die Flucht. mehr...

Bei Unfall in Lünen drei Fahrzeuge beschädigt

Auto landete auf dem Dach: Fahrer schwer verletzt

Lünen Bei einem Unfall auf der Schulstraße hat sich ein Auto überschlagen und drei weitere Fahrzeuge beschädigt. Der 21-jährige Fahrer aus Lünen erlitt schwere Verletzungen. Die Polizei vermutet Alkohol und Drogen. Sie ordnete zwei Blutproben an.mehr...

Barrierefreiheit in Lünen

Mammutaufgabe: Stadt muss rund 270 Haltestellen umrüsten

Lünen Bis 2022 sollen alle Bushaltestellen barrierefrei sein. Das sieht das Personenbeförderungsgesetz vor. Die Stadt muss sich eine Strategie zurechtlegen.mehr...

Sicherheit an der Kita Schachtweg

So sollen Autofahrer am Kindergarten gebremst werden

Gahmen Aufpflasterung entfernt, Sicherheit der Kinder gefährdet – so war zuletzt die Einschätzung von Leitung und Elternbeirat des Kindergartens am Schachtweg. Nun hat die Verwaltung eine Lösung präsentiert, die die Autofahrer dort bremsen soll.mehr...

Friedhofsgebühren in Lünen

So teuer soll das Sterben bald werden

Lünen Zwei Dinge könnten aus Sicht der SPD bald die Friedhofsruhe stören – im übertragenen Sinne. Im Ausschuss für Sicherheit und Ordnung sorgten hingegen zunächst die Genossen selbst für Trauermienen bei der Verwaltung.mehr...