Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

"Und unten leuchten wir"

WETHMAR Rund 500 Kinder, Eltern und Großeltern machten mit beim großen St. Martinsumzug am Samstag. "Ich gehe mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir. Da oben leuchten die Sterne und unten leuchten wir" - dieses und andere Lieder wurden gesungen, begleitet von der Elmenhorster Blaskapelle und dem Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Selm.

"Und unten leuchten wir"

Laternen mit roten Zöpfen gab es beim Martinszug in Wethmar zu beobachten.

Treffpunkt war um 17 Uhr der Schulhof der Matthias-Claudius-Schule, wo eine Bühne stand. "Ich freue mich, dass wir heute in echter Gemeinschaft friedvoll feiern können. Wir wollen den Worten von St. Martin lauschen und sie in unsere Herzen aufnehmen", sagte Schützenkönig Gerd (I.) Rogge vom Schützenverein Wethmar, der den Umzug veranstaltete.

500 Überraschungstüten

Zu Beginn wurde die Geschichte von St. Martin aufgeführt, der einst einem Bettler (gespielt von Jutta Beese) half. Als noch an die Martinsbräuche erinnert wurde, scharrte schon sein Pferd mit den Hufen.   St. Martin - dargestellt von Christoph Nordhaus - ritt los. Nach dem einstündigen Umzug standen auf dem Schulhof 500 mit Süßigkeiten und Zauberstäben gefüllte Überraschungstüten bereit. "Wenn ich die Kinderaugen sehe, ist das für mich das Schönste", so die Schützenschwester Gerlinde Hageneier, die die Tüten nähte und dem Verein schenkte. Für den Ablauf sorgten neben den Schützen auch der Löschzug Wethmar und die Polizei. Beu

  

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Lünens zweiter Grillfleisch-Automat geht an den Start

Alles bereit für die Grillparty

Lünen Pünktlich zum fast schon sommerlichen Wochenende ist Lünens zweite Grillstation in Betrieb gegangen. Wir haben zum Beginn der Grillsaison nachgefragt, was 2018 auf den Rost kommt.mehr...

Lüner SV plant neues Open-Air-Kino

Filme unter freiem Himmel

Lünen Den Sommer an zwei lauen Abenden gemütlich mit einem Drink und Knabberzeug unter freiem Himmel ausklingen lassen, während zehn Meter entfernt die Rebellen die Todessternpläne stehlen? Könnte in Lünen klappen.mehr...

Betrunkener Lüner am Steuer erwischt

Polizisten in Zivil den Mittelfinger gezeigt

Lünen/Bergkamen. Betrunken hat sich am Donnerstag ein Lüner hinter das Lenkrad seines Wagens gesetzt und ist losgefahren. Das wird er mittlerweile wohl bereuen. Denn die Fahrt gipfelte darin, dass er Polizisten den Mittelfinger zeigte.mehr...

Wohnraum ist oft zu teuer in Lünen

Politiker fordern Abhilfe von der Verwaltung

Lünen In Lünen wird tüchtig gebaut, schick und modern sieht das aus. Nicht unbedingt aber ist das bezahlbarer Wohnraum für Normalverdiener. Jetzt haben Politiker der Verwaltung ein bisschen Beine gemacht. mehr...

Behörde kann Rechnung noch nicht bezahlen

Autohaus wartet auf Geld von der Polizei

Lünen Ein Unfall mit Totalschaden auf einem Parkplatz ist schon ungewöhnlich genug. Die Folgen beschäftigen einen Lüner nun schon eine ganze Weile – vor allem wegen des ungewöhnlichen Unfallgegners.mehr...

Königsheide in Brambauer bleibt gesperrt

Autofahrer brauchen weiter Geduld

Lünen. Das Verkehrschaos in Brambauer kam über Nacht. Ursache war ein Wasserrohrbruch auf der Straße Königsheide. Der ist inzwischen repariert. Aber das Chaos bleibt erst einmal. Autofahrer brauchen noch eine Woche Geduld.mehr...