Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Verbandsliga: Die Gegner - Schwung dank 5:0 und neuem, alten Trainer

LÜNEN Zwei schwere Auswärtsaufgaben hat das heimische Verbandsliga-Duo am Wochenende zu lösen. Für den Lüner SV geht's zum SV Herbede - zuletzt mit einem Kantersieg gegen Hordel erfolgreich -, für den BV Brambauer zum offenbar wieder erstarkten VfL nach Schwerte. Anstoß auf beiden Plätzen ist bereits um 14.15 Uhr.

/

Verbandsliga 2 - SV Herbede - Lüner SV So 14.15 - "Wir müssen jetzt auswärts endlich einmal drei Punkte holen. Das habe ich der Mannschaft in der Woche mehrmals gesagt", hofft Spielertrainer Mark Bördeling nach dem 5:2 am zweiten Spieltag bei Schlusslicht DJK Hordel auf den zweiten großen Erfolg in der Fremde.

Der Coach weiter: "Das 3:2 letzten Sonntag über den starken Aufsteiger Dröschede hat unser Selbstvertrauen gestärkt. Wir müssen endlich auswärts die Angst ablegen, dort auch endlich nach vorne spielen." Bei den Rot-Weißen ist nur der Einsatz von Joachim Coers fraglich, der in der Woche krank war.

Landesliga-Meister und Aufsteiger SV Herbede verbesserte zuletzt mit einem 5:0 in Hordel sein Torverhältnis, ist mit 15 Zählern Elfter, Lünen mit einem Punkt mehr Neunter. Mit einem Sieg erreichen die Lüner die Regionen um die Ränge vier bis sechs - also im vorderen Mittelfeld. Bördeling: "Das ist unser Ziel an diesem Wochenende."

VfL Schwerte - BV Brambauer 13/45 So 14.15 - Mit drei Siegen in Serie tankte Aufsteiger BVB wichtiges Selbstvertrauen. "Wir wollen auch in Schwerte gewinnen, um den Abstand zu den Abstiegsplätzen weiter zu vergrößern", blickt Dirk Bördeling, Trainer des Tabellenachten (16 Punkte) nach vorn. Klappt dies, wäre es nach dem 2:0 vor 14 Tagen der (erst) dritte Auswärtserfolg seit März dieses Jahres.

VfL gewann 3:2 - mit neuem Trainer

Doch der Coach warnt auch vor dem Auftritt beim Drittletzten: "Es wird ein schweres spiel, zumal Kiki Kneuper wieder das Training übernommen hat." Der alte VfL-er startete vergangenen Sonntag - gleich mit einem 3:2 im Kellerduell über Vorwärts Kornharpen.

Nach leichten Problemen in der Woche sind Michael Häming und Christopher Sprick wieder fit. Häming verließ Sonntag beim 2:0 gegen Siegen mit Knieproblemen den Platz, Sprick war auf den Rücken gefallen, hatte sich Montag beim Doc eine Spritze verpassen lassen. Nach seiner Leistenoperation wieder voll dabei ist Offensivkraft Dennis Stolzenhoff.

Die beiden großen Sorgenkinder mit Kreuzbandriss und Verdacht darauf, Sven Beckmann und Dirk Krassowski, haben zu Beginn der Woche einen Kernspin-Termin. Wer die Position von Linksfuß Krassowski, der sich Sonntag das Knie verdreht hatte, einnimmt, hat der Coach zwar entschieden, will es jedoch vor der letzten Teambesprechung noch nicht verraten.

  

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Taekwondo: Lüner Europameister

Al Amin Rmadan sticht alle aus

Lünen Al Amin Rmadan ist Europameister. Zum vierten Mal mittlerweile. Erstmals in der Seniorenklasse. Im slowenischen Maribor feierte er seinen Erfolg. Er war aber nicht der einzige Lüner, der Europameister wurde.mehr...

So haben die Handballer gespielt

Cobras bleiben in Schlagdistanz – Die Ergebnisse

Oberaden/Lünen/Brambauer Die Verbandsliga-Handballer des SuS Oberaden hoffen auch nach dem 32:28-Sieg gegen die HSG Altenbeken/Buke am Samstag auf einen Ausrutscher der TSG Harsewinkel. Mit 22:25 mussten sich die Verbandsliga-Handballerinnen des VfL Brambauer dem Tabellenzweiten ETSV Witten am Sonntag geschlagen geben.mehr...

Sieg in der Westfalenliga

Lüner SV findet zurück zu alter Stärke

Lünen Beim Lüner SV ist am Sonntag endgültig der Knoten geplatzt. Mit 6:1 fegten die Lüner den Gegner Concordia Wiemelhausen vom Platz. Das Thema Abstiegskampf ist bei den Lünern damit erst einmal vom Tisch.mehr...

So haben die Kreisligisten gespielt

Kein Sieger in hartem Derby – Die Ergebnisse

Lünen In einem hitzigen Derby trennten sich der Lüner SV II und der VfB Lünen Unentschieden. 3:3 hieß es am Sonntag zwischen den beiden Fußball-A-Ligisten. Die Kreisliga-A-Fußballer der U23 des TuS Westfalia Wethmar haben ihr vorgezogenes Meisterschaftsspiel am Samstag beim SV Langschede mit 2:4 verloren. mehr...