Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Verkehrswacht am Berufskolleg

Die Verkehrswacht Unna informierte am Lippe-Berufskolleg mit Fahrsimulator und Rauschbrille über Unfallrisiken. Für die Jugendlichen, die als Fahranfänger besonders gefährdet sind, boten die Übungen manche Überraschung.

/
Härter als gedacht: Die Rampe simuliert einen Aufprall mit nur zehn Stundenkilometern.
Härter als gedacht: Die Rampe simuliert einen Aufprall mit nur zehn Stundenkilometern.

Foto: Daniel Sczekalla

Mit zehn Stundenkilometern gebremst werden. Kim Przyrowski hält es für eine gute Erfahrung.
Mit zehn Stundenkilometern gebremst werden. Kim Przyrowski hält es für eine gute Erfahrung.

Foto: Daniel Sczekalla

Mit zehn Stundenkilometern gebremst werden. Da kann man sich schon mal erschrecken.
Mit zehn Stundenkilometern gebremst werden. Da kann man sich schon mal erschrecken.

Foto: Daniel Sczekalla

Auch Lehrer Friedrich Jaschke testete den Aufprallsimulator.
Auch Lehrer Friedrich Jaschke testete den Aufprallsimulator.

Foto: Daniel Sczekalla

Alex Kalwey probierte sich am Fahrsimulator. Einen schweren Verkehrsunfall hatte der 18-Jährige in seinem Leben schon hinter sich.
Alex Kalwey probierte sich am Fahrsimulator. Einen schweren Verkehrsunfall hatte der 18-Jährige in seinem Leben schon hinter sich.

Foto: Daniel Sczekalla

Anzeige
Auch das Motorradfahren im Straßenverkehr konnten die Schüler am Berufskolleg testen.
Auch das Motorradfahren im Straßenverkehr konnten die Schüler am Berufskolleg testen.

Foto: Daniel Sczekalla

Manfred Grod erklärt den Schülern,  was es mit der Rauschbrille auf sich hat.
Manfred Grod erklärt den Schülern, was es mit der Rauschbrille auf sich hat.

Foto: Daniel Sczekalla

Mit der Rauschbrille vor den Augen gerieten die Schüler schnell auf Abwege.
Mit der Rauschbrille vor den Augen gerieten die Schüler schnell auf Abwege.

Foto: Daniel Sczekalla

Härter als gedacht: Die Rampe simuliert einen Aufprall mit nur zehn Stundenkilometern.
Mit zehn Stundenkilometern gebremst werden. Kim Przyrowski hält es für eine gute Erfahrung.
Mit zehn Stundenkilometern gebremst werden. Da kann man sich schon mal erschrecken.
Auch Lehrer Friedrich Jaschke testete den Aufprallsimulator.
Alex Kalwey probierte sich am Fahrsimulator. Einen schweren Verkehrsunfall hatte der 18-Jährige in seinem Leben schon hinter sich.
Auch das Motorradfahren im Straßenverkehr konnten die Schüler am Berufskolleg testen.
Manfred Grod erklärt den Schülern,  was es mit der Rauschbrille auf sich hat.
Mit der Rauschbrille vor den Augen gerieten die Schüler schnell auf Abwege.