Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

VfB 08 fährt mit breiter Brust zu Favorit Wickede - Preußen feiern

LÜNEN Vorjahresaufsteiger VfB 08 kann mit dem derzeitigen Stand der Dinge zufrieden sein. Die drei letzten Spiele wurden nicht verloren. Zehn Tore sprangen auf der anderen Seite heraus, zuletzt beim 3:0 gegen Südkirchen gab es ein zu Null. Preußen hat spielfrei und geht feiern.

VfB 08 fährt mit breiter Brust zu Favorit Wickede - Preußen feiern

Für Swen Schulze (l.) dürfte das Fußballjahr schon gelaufen sein.

W. Wickede - VfB 08 Lünen So 14.15 - Ob dies jedoch reicht, um sich auch in Westfalia Wickede, mit 27 Punkten hinter Weddinghofen (31 Punkte) und VfL Kamen (27) auf Platz drei, durchzusetzen, muss sich zeigen.

Trainer Uwe Höhn, in und um Lünen ein gefragter Mann, nachdem feststeht, dass er mit Ende der Saison an der Dammwiese aufhört, hält sich zurück: "Nicht wir, sondern Wickede ist der Favorit. Aber wir können mit breiter Brust dort antreten, wollen ein Wort mitreden!" Swen Schulze (Adduktoren) dürfte für dieses Jahr ausfallen. Mit Verletzungen am Sprunggelenk fehlen David Watolla und Arif Bagriacik.

Alle anderen sind an Bord. Die Trainingsbeteiligung war in der Woche gut, und wieder alle werden dabei sein, wenn jetzt der 25. Geburtstag von Patrick Klink nachgefeiert wird. Aufsteiger und Klassenkonkurrent SV Preußen 07 nutzt das spielfreie Wochenende zu einem Ausflug in das Dorf Münsterland in Ledgen.

Im Dezember wird über den Vertrag gesprochen

Im Dezember wollen sich Vorstand, Sportlicher Leiter Rolf Nehling und Trainer Bernd Schawohl zusammensetzen. Gesprochen werden soll über eine Vertragsverlängerung mit dem Coach. Schawohl selbst würde gern weitermachen: "Nach Vizemeisterschaft, Meister, Aufstieg und dem jetzt erhofften Klassenerhalt würde ich gern in Horstmar bleiben!"

Nehling spricht mehrere offene Fragen an: "Wir wollen aber auch wissen, was die Mannschaft will. Will sie eher im unteren Bereich der Tabelle bleiben. Wollen und müssen wir bei den Spielern nachlegen."

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Taekwondo: Lüner Europameister

Al Amin Rmadan sticht alle aus

Lünen Al Amin Rmadan ist Europameister. Zum vierten Mal mittlerweile. Erstmals in der Seniorenklasse. Im slowenischen Maribor feierte er seinen Erfolg. Er war aber nicht der einzige Lüner, der Europameister wurde.mehr...

So haben die Handballer gespielt

Cobras bleiben in Schlagdistanz – Die Ergebnisse

Oberaden/Lünen/Brambauer Die Verbandsliga-Handballer des SuS Oberaden hoffen auch nach dem 32:28-Sieg gegen die HSG Altenbeken/Buke am Samstag auf einen Ausrutscher der TSG Harsewinkel. Mit 22:25 mussten sich die Verbandsliga-Handballerinnen des VfL Brambauer dem Tabellenzweiten ETSV Witten am Sonntag geschlagen geben.mehr...

Sieg in der Westfalenliga

Lüner SV findet zurück zu alter Stärke

Lünen Beim Lüner SV ist am Sonntag endgültig der Knoten geplatzt. Mit 6:1 fegten die Lüner den Gegner Concordia Wiemelhausen vom Platz. Das Thema Abstiegskampf ist bei den Lünern damit erst einmal vom Tisch.mehr...

So haben die Kreisligisten gespielt

Kein Sieger in hartem Derby – Die Ergebnisse

Lünen In einem hitzigen Derby trennten sich der Lüner SV II und der VfB Lünen Unentschieden. 3:3 hieß es am Sonntag zwischen den beiden Fußball-A-Ligisten. Die Kreisliga-A-Fußballer der U23 des TuS Westfalia Wethmar haben ihr vorgezogenes Meisterschaftsspiel am Samstag beim SV Langschede mit 2:4 verloren. mehr...