Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Handball: Bezirksliga

VfL Brambauer braucht den Pokal-Modus

BRAMBAUER Die Handballer des Bezirksligisten VfL Brambauer laufen ihren eigenen Ansprüchen momentan noch hinterher. "Wir müssen uns gewaltig steigern", sagt Trainer Nadim Karsifi. Die Chance dazu hat seine Mannschaft schon am Dienstagabend beim Aufsteiger TV Werne. Dann soll der VfL im Ligaspiel in den Pokal-Modus schalten.

VfL Brambauer braucht den Pokal-Modus

Im Pokal läuft es für den VfL Brambauer, der in der dritten Runde steht. Nur in den Meisterschaftsspielen hat der VfL Brambauer von Trainer Nadim Karsifi (l.) noch nicht immer das abgerufen, was er kann.

Bezirksliga Hellweg TV Werne - VfL Brambauer Dienstag, 18.45 Uhr (Sporthalle im Schulzentrum, Im Lindert, Werne)

Unter die ersten Drei der Bezirksliga Hellweg will der VfL Brambauer, der aktuell jedoch nur Tabellenzehnter mit 4:4 Punkten ist. "Wir wollen oben mitspielen", sagt Karsifi selbstbewusst. Zu Gast ist seine Mannschaft am Dienstagabend beim TV Werne. Der Aufsteiger ist Tabellenzwölfter – für Karsifi aber kein Grund, die Werner zu unterschätzen. "Die ganze Liga ist meiner Meinung nach kurios. Da kann jeder jeden schlagen: der Letzte den Ersten, und im Mittelfeld die Teams untereinander."

Im TV Werne sieht Brambauers Coach einen unangenehmen Gegner. "Ich rechne mit einer robusten 6-0-Deckung und schnelle Flügeln. Das ist deren Merkmal", sagte Karsifi. Er wünscht sich für die Meisterschaft den Pokal-Modus seiner Mannschaft. Denn in diesem Wettbewerb läuft es bei den Brambauern, während der Motor in der Liga stotternd anlief.

Mit 40:18 besiegte der VfL Ligakonkurrent Overberge souverän. "In der Liga zeigt die Mannschaft ein anderes Gesicht", sagt Karsifi, "ich wäre auch lieber mit 8:0 Punkten gestartet. Wir haben gegen die stärkeren Teams nicht das abgerufen, was wir können." Brambauer muss ohne die Urlauber Burak Kurt und Jonas Lüke auskommen. Weiter fehlen Rafael Pape krankheitsbedingt und Kreisläufer Thomas Greinert mit einem Außenbandriss.

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Handball: Kreispokal

"Cobras" weiter, Brambauer raus – Die Ergebnisse

Oberaden/Lünen/ Ab ins Final Four: Die Verbandsliga-Handballer des SuS Oberaden stehen im Halbfinale, mussten gegen den Soester TV aber hart kämpfen. Brambauer scheidet bereits in der 3. Runde des Kreispokals aus. Auch für die Handballerinnen des VfL gab es ein frühes Aus.mehr...

Handball: Ergebnisse

VfL verliert deutlich /

Lünen/Brambauer/Oberaden Die Verbandsliga-Handballerinnen des VfL Brambauer mussten sich am Samstag dem direkten Tabellennachbarn aus Halden-Herbeck deutlich geschlagen geben. Am Sonntag sind auch die Frauen des Lüner SV in die Rückrunde gestartet.mehr...

Handball

VfL verliert den Faden / "Cobras" zeigen Moral

Brambauer/Oberaden/Lünen Die Verbandsliga-Damen des VfL Brambauer haben zum Jahresauftakt eine Niederlage einstecken müssen. Am Sonntag unterlag der VfL beim ASV Hamm-Westfalen 29:32 (18:18). Die Verbandsliga-Handballer des SuS Oberaden sind zurück in der Erfolgsspur. mehr...

Interview mit Dennis Köse

„Dann ist die Saison gelaufen für mich“

LÜNEN In der Vorbereitung waren bei Dennis Köse (30) ein veralteter Riss des vorderen Kreuzbands und ein Innenbandriss im linken Knie diagnostiziert worden. Keine drei Monate später war der spielende Co-Trainer des Fußball-Bezirksligisten BV Brambauer auf den Platz zurückgekehrt – so wie er es angekündigt hatte. Beim Spiel der A-Liga-U23 gegen Scharnhorst (0:7) war nach 40 Minuten aber Schluss. Köse droht erneut eine Pause.mehr...

Fußball: Bezirksliga

Brambauer schafft gegen TSC den ersten Saisonsieg

LÜNEN Jascha Keller war fix und fertig. „Ich bin tausend Tode gestorben“, sagte der Trainer des Fußball-Bezirksligisten BV Brambauer am Sonntagabend. Sein Team hatte zwar mit dem 4:3 beim punktlosen TSC Eintracht Dortmund so eben den ersten Sieg der Saison gelandet, den Trainer dabei aber durch ein Wechselbad der Gefühle gejagt.mehr...

Ringen

VfK Lünen-Süd springt gleich an die Spitze

LÜNEN Das hatten die Verbandsliga-Ringer des VfK Lünen-Süd nicht erwartet. Sie haben am Samstagabend mit 31:8 beim belgischen Vertreter RV Kelmis gewonnen und somit nach dem ersten Kampftag die Tabellenführung erobert.mehr...