Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Wasserball: 8:11 zum Auftakt - Ist das der Anfang vom Ende?

BRAMBAUER Mit einer Niederlage im ersten Spiel ihrer zweiten Bundesliga-Saison gegen Brandenburg hat für die Brambauer Wasserballer schon der brutale Kampf gegen den Abstieg begonnen.

Wasserball: 8:11 zum Auftakt - Ist das der Anfang vom Ende?

Patrick Siemund, Torjäger des SV Brambauer, erzielte zwei Treffer für sein Team.

SV Brambauer - ASC Brandenburg 8:11 (2:2, 0:1, 3:5, 3:3)  In einem nicht überragenden „Heimspiel“ des SVB in Kamen standen sich zwei Teams gegenüber, die mit ihrer Wurfschwäche enttäuschten. Insgesamt wirkte der Gast aus dem Osten schwimmerisch und konditionell besser vorbereitet. Die Mannen um Trainer Norbert Siemund hätten nur dagegen halten können, wenn alle eine Leistung wie der aufopferungsvoll kämpfende Kapitän Dennis Adler gezeigt hätten.

Auf der anderen Seite wurde der ASC von Neuzugang Sebastian Mischur vom SC Wedding zum Sieg getrieben. Mischur war mit vier Treffern bester Schütze der Begegnung und wurde als Spieler des Tages ausgezeichnet.

Gardinenpredigt nach dem Abpfiff Über eine Viertelstunde hielt Siemund nach dem Abpfiff eine Gardinenpredigt und stellte anschließend fair fest: „Wir haben verdient verloren, aber um ein, zwei Tore zu hoch. Beim 7:8 waren wir dran." Individuelle Fehler führten zum Aus. Bei eigener Überzahl fehlte der tödliche Pass. Statt das Tor zum Ausgleich zu werfen, ging der Ball zum Gegner, der dann mit zwei Toren führte. Dennoch: "Schwimmerisch und konditionell waren wir hervorragend. Wir haben nie aufgegeben. Mir ist für die Zukunft nicht bange“, sagte Siemund.

So lief der Bundesliga-Auftakt - der Spielfilm Der Spielfilm ist schnell erzählt. Brambauer lag nach drei Minuten 0:2 hinten. Siemund und Dornbluth glichen aus. Im zweiten Durchgang verlor der ASC zuerst Christian Herr mit einer Rolle (totale Hinausstellung wegen überhartem Spiels), ging dann durch Mischur, den Mann des Tages. 3:2 in Führung.

Im dritten Durchgang sorgte der SVB durch Plohmann und Adler für das 3:3 und 4:4, Mischur aber für den fünften ASC-Treffer und das Brandenburger 8:5 vor dem letzten Viertel. In diesem kam Brambauer auf 7:8 heran, nutzte sein Überzahlspiel nicht, musste daraufhin auf machen und sich dann doch klar geschlagen geben.Bernd Janning

TEAMS UND TORE SVB: Stefan Janyga - Cedrik Aufdemkamp, Bernd Plohmann 1, Marc Mennes 1, Jan Ottensmeyer, Marcel Kriwett, Dennis Adler 2, Roman Reek 1, Jan Ole Hildebrand, Patrick Siemund 2, Mathias Dornbluth 1, Jan Biermann, Fabian Fleischmann - Trainer: Norbert Siemund ASC: André Koschmieder - Rene Oldenburg 2, Maximilian Stresow 1, Frank Stefan 1, Björn Dupont, Stefan Ebert, Marco Förster 1, Markus Rehrendi, Patrick Hehr, Axel Marquardt, Sascha Mischur 1, Christian Hehr 1, Sebastian Mischur 4 - Trainer: Thomas Borchert SR: Schlunz, Schopp Z: 100Weiter geht es für den SVB mit einem Doppelspieltag am 8./9. November. Samstag um 17 Uhr ist schon das Rückspiel in Brandenburg, Sonntag um 12.30 Uhr wird in Berlin beim SC Neukölln gespielt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dauer-Spielfrei wegen Rückzügen

Frauen des TuS Niederaden kommen aus dem Rhythmus

Lünen Wenn am Sonntag auf den heimischen Plätzen die Bälle rollten, schauten die Bezirksliga-Frauen des TuS Niederaden zuletzt in die Röhre. Ein klarer Wettbewerbsnachteil, meint Trainer Carsten Walschus.mehr...

Handball in Brambauer, Lünen und Oberaden

Lüner SV gewinnt trotz Remis

Brambauer/Lünen/Oberaden Mit 18:18 haben sich die Landesliga-Handballerinnen des Lüner SV vom Hammer SC getrennt. Da Spitzenreiter Rietberg-Mastholte erneut verlor, schlossen die Lünerinnen am Sonntag nach Punkten zu Platz eins auf. Auch beim SuS Oberaden und beim VfL Brambauer flog der Ball.mehr...

Fußball: Bezirksliga 8

Lichtblick im Unwetter

Brambauer Ohne einige Schlüsselspieler hat Bezirksligist BV Brambauer sein Spitzenspiel gewonnen. Die Partie musste kurz unterbrochen werden.mehr...

Fußball: Westfalenliga 2

Lüner SV agiert ohne Selbstbewusstsein

Lünen Nach zwei Siegen in Serie leistete der Westfalenligist Lüner SV am Sonntag beim 0:1 in Iserlohn ungewollt Schützenhilfe für den FC Iserlohn.mehr...