Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Wasserball: Siemunds Mannschaften vor hartem Wochenende

LÜNEN Samstag (8. November) zwei Bundesliga-Punkte in Brandenburg, Sonntag mit der B- und eine Woche später mit der C-Jugend eine Medaille bei der Deutschen - diesen Wunsch kann nur einer haben. Norbert Siemund, Trainer des SV Brambauer steht vor einem Wochenende, voll gepackt mit wichtigen Entscheidungen. Er ist optimistisch. Über die Gründe.

Wasserball: Siemunds Mannschaften vor hartem Wochenende

Brambauers Trainer Norbert Siemund und seine Mannschaft müssen am Wochenende alles geben.

Bundesliga, Vorrunde 4

ASC Brandenburg - SV Brambauer (Samstag, 8. November, 17 Uhr) SG Neukölln - SV Brambauer (Sonntag, 9. November, 12.30 Uhr) "Wir sind einfach positiv eingestellt", sagt der Trainer mit Blick auf die beiden Bundesligaspiele im Osten. In Brandenburg will sein Team versuchen, die 8:11-Heimniederlage vom ersten Spieltag auszumerzen. Der Coach: "Wir waren nicht weit weg von den Brandenburgern. Und wir sind noch besser gewappnet."

Das zeigte sich auch am Mittwoch in einem Testspiel beim aufstiegswilligen Zweitligisten Duisburg 98. Brambauer machte dort Druck, setzte nach vorne mehr Akzente und gewann den Test überlegen.

Konterspiel besser nutzen Jetzt kommt es darauf an, die Nervösität abzulegen, die im ersten Spiel noch spürbar war. Schwimmerisch und konditionell kann der SVB bei Brandenburg sicher mithalten, jetzt muss er aber das Konterspiel besser nutzen.

Dabei kommt eine positive Botschaft von Daniel Mennes, der zuletzt aus beruflichen Grünen fehlte. Er ist wieder dabei. Mit diesem Routinier kann der SVB vorne für mehr Druck sorgen. Dafür fehlen aber die B-Jugendlichen Cedrik Aufdemkamp, Marcel Kriwett und Jan Ole Hildebrandt. Dieses Trio startet am Freitag in Esslingen bei der Deutschen B-Jugend-Meisterschaft.

Neukölln ist eine Hausnummer Gegen Brandenburg gewinnen und gegen Neukölln am Sonntagmittag nicht zu hoch verlieren - das wäre ein Wunschergebnis des Trainers. Mehr ist also beim zweiten Spiel wohl nicht drin. Siemund sagt: "Die SG Neukölln ist eine Hausnummer. Da können wir nicht viel bestellen." Die Neuköllner, verstärkt mit Oliverio (A. Uerdingen), Staedtler (Spandau), Stübert und Pasaoglu (beide Wedding), versenkten noch am Mittwoch Brandenburg mit 17:4. Die Höhe ist ür SVB-Übungsleiter Siemund im Bereich des Normalen. "Je weniger Tore wir aber kassieren, umso besser. Denn am Ende zählt auch das Torverhältnis. Wir wollen nur nicht total untergehen."

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dauer-Spielfrei wegen Rückzügen

Frauen des TuS Niederaden kommen aus dem Rhythmus

Lünen Wenn am Sonntag auf den heimischen Plätzen die Bälle rollten, schauten die Bezirksliga-Frauen des TuS Niederaden zuletzt in die Röhre. Ein klarer Wettbewerbsnachteil, meint Trainer Carsten Walschus.mehr...

Handball in Brambauer, Lünen und Oberaden

Lüner SV gewinnt trotz Remis

Brambauer/Lünen/Oberaden Mit 18:18 haben sich die Landesliga-Handballerinnen des Lüner SV vom Hammer SC getrennt. Da Spitzenreiter Rietberg-Mastholte erneut verlor, schlossen die Lünerinnen am Sonntag nach Punkten zu Platz eins auf. Auch beim SuS Oberaden und beim VfL Brambauer flog der Ball.mehr...

Fußball: Bezirksliga 8

Lichtblick im Unwetter

Brambauer Ohne einige Schlüsselspieler hat Bezirksligist BV Brambauer sein Spitzenspiel gewonnen. Die Partie musste kurz unterbrochen werden.mehr...

Fußball: Westfalenliga 2

Lüner SV agiert ohne Selbstbewusstsein

Lünen Nach zwei Siegen in Serie leistete der Westfalenligist Lüner SV am Sonntag beim 0:1 in Iserlohn ungewollt Schützenhilfe für den FC Iserlohn.mehr...