Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Westfalia Wethmar: Keine Chance für Herburg - keine Pause für Brücker

LÜNEN Fußball-A-Ligist BW Alstedde ist weiter in der Erfolgsspur. Mit einem souveränen 3:0 bei Eintracht Werne halten die Blau-Weißen den Blickkontakt zum Spitzenduo Werner SC und FC Nordkirchen.

von Von Marco Winkler

, 11.11.2008
Westfalia Wethmar: Keine Chance für Herburg - keine Pause für Brücker

Wethmars Philipp Herburg musste in Lüdinghausen verletzungsbedingt bereits nach 23 Minuten den Platz verlassen.

Während der FCN mit fünf Punkten etwas weiter weg ist, egalisierte das Team aus der alpha-Arena den Rückstand auf den WSC. Die Werner haben allerdings noch ein Nachholspiel gegen Cappenberg. "Wir hätten uns eine frühere Entscheidung gewünscht", weiß der zweite Vorsitzende Joachim Greger um das Problem der mangelnden Chancenauswertung. Auch bei der Eintracht wäre eine frühere Entscheidung möglich gewesen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige