Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Polizei-Einsatz

Wieder eine große Schlägerei in Brambauer

BRAMBAUER Eine größere Schlägerei hat die Polizei am Freitagmittag auf dem Marktplatz an der Yorckstraße in Lünen-Brambauer aufgelöst. Rund zehn Personen sollen ersten Informationen nach aufeinander losgegangen sein. Dabei handelte es sich wohl nicht wie zuletzt um eine Auseinandersetzungen zwischen Türken und Kurden.

Wie ein Polizei-Sprecher bestätigte, seien die Beamten gegen 12 Uhr von einem Zeugen nach Brambauer gerufen worden. Der Hinweisgeber hatte von insgesamt etwa zehn Beteiligten gesprochen, wovon ungefähr acht Personen gegen zwei kämpfen sollten.

Person im Gesicht verletzt worden

Eine Person soll dabei im Gesicht verletzt worden sein, Waffen waren bei der Auseinandersetzung offenbar nicht im Spiel.

Um 14 Uhr hatte die Polizei ihren Einsatz beendet – eine beteiligte Person wurde in Gewahrsam genommen, so der Polizeisprecher. Die Zahl der Verletzten könne auch noch steigen. Zum Hintergrund der Tat, zu Alter und Herkunft der Beteiligten sowie zur Schwere der Verletzungen war am Freitagnachmittag zunächst nichts bekannt.

Wohl kein Konflikt zwischen Kurden und Türken

Wie eine Sprecherin dann am frühen Abend berichtete, gebe es mittlerweile zwei Beschuldigte, die schon am Mittag mit 1,5 Promille unterwegs gewesen sein sollen. Nach einem ersten Wortgefecht hätten diese beiden einen Platzverweis erhalten. Trotz dieses Verweises seien die beiden später wiedergekommen – dann sei es schließlich auch zur körperlichen Auseinandersetzung gekommen.

Wegen des Tathergangs gilt es als unwahrscheinlich, dass es sich wieder um eine Auseinandersetzung zwischen Türken und Kurden handelt. Ende Mai war es in Brambauer zweimal zu Schlägereien gekommen. Die Polizei hatte zunächst nicht ausschließen können, dass es sich auch diesmal um einen Konflikt zwischen den beiden Gruppen gehandelt haben könnte. 

Auseinandersetzungen auf offener Straße

Türken-Kurden-Konflikte: Reaktionen aus Brambauer

BRAMBAUER Die kürzlichen körperlichen und verbalen Auseinandersetzungen von kurdischen und türkischen Jugendlichen im Herzen von Brambauer bereiten vielen Sorgen. Wir waren vor Ort, haben mit der „Brami Gemeinschaft“ und dem örtlichen Eigentümerverband „Haus und Grund“ sowie mit Türken und Kurden über die Vorfälle gesprochen.mehr...

BRAMBAUER Die Spannungen zwischen Türken und Kurden in der Türkei schlagen offenbar auch auf das Zusammenleben vor Ort durch. Nach der Prügelei von Jugendlichen Montagabend in Brambauer gab es Mittwochabend eine weitere Auseinandersetzung. Wieder in Brambauer, wieder auf der Waltroper Straße.mehr...

BRAMBAUER Kurdische und türkische Jugendliche haben sich am Montagabend in Lünen-Brambauer eine Prügelei geliefert. Das bestätigte die Polizei am Mittwoch auf Nachfrage unserer Redaktion. Die Polizei musste mehrfach zur Waltroper Straße und der Wittekindschule - und später auch Pfefferspray einsetzen.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Reportage

So arbeitet ein Gerichtsvollzieher aus Lünen

LÜNEN Hausbesuche, freundliche Distanz und viele, viele Geschichten - der Job eines Gerichtsvollziehers birgt viele Tücken und ist auch fachlich anspruchsvoll. Wir haben Bernd Sakowski, einen Lüner Gerichtsvollzieher, einen Tag lang bei der Arbeit begleitet.mehr...

Serie: "Hundert und eine Erzählung"

Ein Hellseher und ein Hochstapler aus Lünen

Brambauer „Hundert und eine Erzählung" haben die Autoren Fredy Niklowitz, Dr. Widar Lehnemann und Wilfired Heß in ihrem gleichnamigen Buch zusammengetragen. Wir haben die spannendsten Sagen ausgewählt und stellen sie in einer Serie vor. Heute geht es um einen Hellseher aus Brambauer und einen Hochstapler.mehr...

Traditionsfeier im Bürgerhaus

Kultparty in Brambauer geht in die nächste Runde

BRAMBAUER „Die achte Kultparty und der Wahnsinn geht weiter…!“ – Das Motto der diesjährigen Kultparty in Brambauer verspricht einiges. Sie startet am Samstag, 4. November, ab 20 Uhr, wieder im Bürgerhaus Brambauer und bietet den Partygästen nicht nur Livemusik, sondern auch ein paar ganz spezielle kulinarische Genüsse.mehr...

Drei Tatverdächtige

Nach Seepark-Überfällen: Polizei fasst 17-Jährige

LÜNEN-SÜD Gut drei Wochen nach zwei schweren Raubüberfällen im Seepark in Lünen hat die Polizei drei Jugendliche festgenommen. Die 17-Jährigen seien tatverdächtig, hieß es von der Polizei. Vorher hatte es Durchsuchungen in zwei Wohnungen in Lünen gegeben.mehr...

Viele Fotos

Bürgerplatz in Lünen-Süd feierlich eröffnet

LÜNEN-SÜD Darauf haben die Menschen in Lünen-Süd lange gewartet. Bei strahlend blauem Himmel feierten hunderte Menschen am Samstag ihren neuen Bürgerplatz mit einem bunten Fest. Wie das aussah? Das können Sie in unserer Fotostrecke sehen.mehr...

Anwohner berichten von Problemen

Viktoriastraße: War Feuer im Kiosk Brandstiftung?

LÜNEN Nach dem Feuer in einem Container-Kiosk an der Viktoriastraße in Lünen Ende August ermittelt die Polizei mittlerweile wegen vorsätzlicher Brandstiftung: Vor dem Feuer sind nämlich mehrere Zigarettenautomaten im Kiosk aufgebrochen worden. "Das steht vermutlich im Zusammenhang", so ein Polizeisprecher jetzt auf Anfrage.mehr...