Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Volksbank zieht ein

Zwölf-Tonnen-Tresor im Lüner Hertie-Haus

LÜNEN Ein „dicker Brocken“ läutet im früheren Lüner Hertie-Haus eine neue Ära ein. Als erster gewerblicher Mieter hat die Volksbank Waltrop damit begonnen, die Räume ihrer künftigen Lüner Niederlassung einzurichten. Ganz standesgemäß – mit dem Tresor.

/
Der circa 12 Tonnen schwere Tresor ist als erster Teil der Einrichtung der künftigen Volksbank-Filiale montiert worden. Darüber freuen sich (v.l.) Sven Krause, Teamleitung Kundenservice, Vorstand Gregor Mersmann und Regionaldirektor Norbert Mecklenburg.

Der Innenausbau im früheren Hertie-Haus hat begonnen: Noch braucht es etwas Phantasie, um sich vorzustellen, dass hier im Juni die Volksbank Waltrop ihre Niederlassung Lünen eröffnen wird.

Etwa zwölf Tonnen wiegen die stählernen Einzelteile, die im hinteren Teil der Niederlassungs-Räume verschweißt worden sind. Dort finden 200 Schließfächer für Kunden ihren sicheren Platz. Seit dem 7. März hat die Volksbank die Schlüsselgewalt für die von ihr angemietete Fläche.

800.000 bis 900.000 Euro investiert sie nach Angaben von Vorstandsmitglied Gregor Mersmann, damit der Rohbau sich in eine moderne Niederlassung verwandelt. Der Tresor war der erste „Einrichtungsgegenstand“. 

Umzug im Juni

Für den Monat Juni plant die Volksbank den Umzug vom bisherigen Standort Kirchstraße ins Erdgeschoss des früheren Hertie-Gebäudes direkt am Marktplatz. 11 Mitarbeiter werden sich dort auf einer Fläche von über 500 Quadratmetern um die Kunden kümmern. Ein rund um die Uhr geöffneter Selbstbedienungsbereich mit vier Geldautomaten ist ebenfalls Teil der Niederlassung.

Das Wohnungsunternehmen Bauverein zu Lünen hatte das 2009 geschlossene Hertie-Haus im Herzen der Lüner City gekauft und im Sommer 2014 mit den Umbauarbeiten begonnen. Es entstehen 24 Wohnungen, die voraussichtlich Anfang Juni 2016 bezogen werden.

Gewerbliche Mieter

Als gewerbliche Mieter stehen neben der Volksbank bislang der Partyservice Stolzenhoff in Kooperation mit dem Restaurant Stockey, die Bäckerei Kanne, die Sylter Eismanufaktur und mehrere Ärzte fest.

LÜNEN Der Umbau des ehemaligen Hertie-Hauses geht weiterhin gut voran. Wie der Bauleiter berichtet, können bereits im ersten Quartal diesen Jahres die ersten Bewohner einziehen. Schauen Sie sich in unserer Galerie an, wie es auf der Baustelle aussieht.mehr...

LÜNEN Zwei Lüner traditionsreiche Unternehmen tun sich zusammen und machen etwas Neues: Im ehemaligen Hertie-Haus eröffnen Dirk Becke, Leiter des Restaurants Stockey, und Helmut Stolzenhoff, Inhaber des gleichnamigen Party- und Catering-Unternehmens, eine neue Gaststätte samt großer Metzgerei.mehr...

/
Der circa 12 Tonnen schwere Tresor ist als erster Teil der Einrichtung der künftigen Volksbank-Filiale montiert worden. Darüber freuen sich (v.l.) Sven Krause, Teamleitung Kundenservice, Vorstand Gregor Mersmann und Regionaldirektor Norbert Mecklenburg.

Der Innenausbau im früheren Hertie-Haus hat begonnen: Noch braucht es etwas Phantasie, um sich vorzustellen, dass hier im Juni die Volksbank Waltrop ihre Niederlassung Lünen eröffnen wird.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

„Big Bags“ in Lünen

Weihnachtsmarkt: Diskussionen um „Terror-Stopper“

Lünen Manche Bürger bezweifeln Wirkung der sogenannten „Big Bags“ in der Lüner Fußgängerzone. Die Stadt rechtfertigt die Maßnahme zum Weihnachtsmarkt – und nennt die Gründe dafür.mehr...

Kein Gesprächstermin

Forensik in Lünen steht „nicht zur Disposition“

LÜNEN Nach dem Machtwechsel in Düsseldorf könnte das Gesundheitsministerium die Pläne für eine Forensik in Lünen neu bewerten. Das war jedenfalls die Hoffnung der Stadt, die mit ihrer Klage gegen den Bau der Anstalt vor dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen gescheitert war. Doch diese Hoffnung kann man im Rathaus wohl begraben.mehr...

Freifunk-Netzwerk

W-Lan-Ausbau in Lüner Innenstadt stockt

LÜNEN Flächendeckendes, freies W-Lan sollte die Lüner Innenstadt attraktiver machen - vor allem für die Jugend. Fördermittel für den Ausbau verfallen jetzt trotz aller Bemühungen. Dabei scheitert das Freifunk-Netz vor allem am Desinteresse der Gewerbetreibenden.mehr...

Verbreitet Lebensfreude

12 Wochen alter Hund ist nun im Lüner Hospiz-Team

LÜNEN Nur zwölf Wochen ist der neueste Mitarbeiter des Lüner Hospizes am Wallgang alt. Er heißt Amano und ist ein Hunde-Baby. Die Gäste haben den kleinen Begleiter schon lieb gewonnen, er lässt sie für einen Moment die Schmerzen vergessen. Für diese Aufgabe hat Amano eine besondere Ausbildung bekommen.mehr...

Bundesligastart

Das hoffen Lüner Fanclubs für ihre Mannschaften

LÜNEN Die Bundesliga-freie Zeit ist vorbei. Gott sei Dank, werden viele Fans sagen. Wir haben die Lüner Fanclubs von Borussia Dortmund und Schalke 04 befragt, was sie ihrer Mannschaft in dieser Saison zutrauen. Beim BVB soll endlich wieder Ruhe einkehren, bei Schalke liegen die Hoffnungen auf Trainer Tedesco.mehr...

Auswanderer

Wie ein Lüner den Hurrikan Irma miterlebte

LÜNEN/MARCO ISLAND Seit der Lüner Chris Hadac vor 16 Jahren in die USA gezogen ist, hat er schon viele Hurrikans erlebt: Doch "Irma" übertraf alles. Während sich viele Bewohner Floridas in anderen Bundesstaaten in Sicherheit gebracht hatten, blieb der Lüner vor Ort: "Du fühlst dich einfach hilfslos", schildert er seine Erfahrung mit dem Sturm.mehr...