Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Machismo und Muttisprache

BOCHUM Warum können Kinder nicht richtig sprechen? Wie sollte Aufklärung nicht aussehen? Wie entstand der Döner? Diesen und anderen Fragen ging am Samstag Komiker Hans Werner Olm im Bochumer RuhrCongress nach.

Machismo und Muttisprache

Der Komiker fürs Grobe: Hans Werner Olm brachte am Samstag den RuhrCongress zum Johlen.

"Show must go OLM" lautet der Titel seines aktuellen Bühnenprogramms, in dem er teilweise brachial, wortgewaltig oder musikalisch seine Geschichten, und Geschichtchen, Beobachtungen und Witze dem Publikum näher bringt. Da weiß er, dass eine verirrte Handgranate in einer Schafsherde der Ideengeber für Döner war und dass Mütter mit ihrer "Muttisprache" schuld sind am beschränkten Vokabular der Zöglinge. Denn was kann der "Uterusemigrant" dafür, dass Muttern mit "Happa", "Lulu" oder "Kackack" und einem dazu geschalteten "Muttu?" ganze Sätze bildet?

Queen-Hymne

Nicht nur die "Muttisprache" kann beim Nachwuchs für Verwirrung sorgen. Wenn man ihn aufklären will und ihn dazu im Zimmer der großen Schwester versteckt, die auf ihren Freund wartet, sind Missverständnisse vorprogrammiert. Egal bei welchem Thema, Olm nimmt kein Blatt vor den Mund. Er sagt was ihm gefällt und was ihn stört. Wie etwa eine Baumarkt-Kette mit ihrer neuen Werbung: "Das war das Schlimmste, was die machen konnten, eine Hymne von Queen so zu verballern!"

Wenn jemand zu bekannten Melodien singen darf, dann der Olm. Deshalb hatte er seine Gitarre dabei und reiht munter Lied gewordene Schelmereien aneinander - tatkräftig unterstützt von Christoph am Klavier. Der hatte seine große Stunde, als Olm das Kostüm wechseln musste. Mit flinken Fingern sorgte er ohne derbe Komik für hinreißende Minuten.

Alter Ego

Minuten, die Olm brauchte. Denn eine Show ohne sein Alter Ego Luise Koschinsky wäre undenkbar. Während Olm mit Machismo überzeugte, zeigte Koschinsky lieber Bein und Bauch - dem johlenden Publikum hat's gefallen. Doch trotz aller Lacher: Manchmal wäre weniger auch mehr gewesen. Vielseitig ist Olm nämlich. Leider hat er's nicht immer gezeigt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mordkommission ermittelt

Polizei findet Leiche eines 39-Jährigen in Bochum

BOCHUM Polizisten haben am späten Samstagabend in einem Bochumer Mehrfamilienhaus die Leiche eines 39 Jahre alten Mannes gefunden. Der Mann sei Opfer eines Gewaltdelikts geworden, teilten die Behörden am Sonntag mit. Eine Mordkommission wurde eingerichtet. mehr...

Prozessauftakt gegen Fälscher

Mit falschen Papieren hohe Kredite bei Banken ergaunert

Bochum Neun Monate nach dem spektakulären Ausheben einer Fälscherwerkstatt hat am Donnerstag in Bochum der Prozess gegen drei mutmaßliche Mitglieder einer professionellen „Fälscher-Bande“ begonnen. Es geht um falsche Pässe, fingierte Identitäten und erschlichene Darlehen im ganz großen Stil. mehr...

Gerichtsprozess

Werner Arzt drohen vier Jahre Haft wegen Betrugs

Bochum/Werne Er soll eine Bank um 1,6 Millionen Euro betrogen haben: Im Betrugsprozess rund um eine Bochumer Privatklinik drohen dem angeklagten Arzt aus Werne über vier Jahre Haft. Das hat das Bochumer Landgericht am Montag signalisiert.mehr...

Auf Cranger Kirmes verloren

Polizei Bochum fahndet nach Schnuffelbär "Heia"

BOCHUM Mit einer ungewöhnlichen Vermisstenanzeige will die Bochumer Polizei dem dreijährigen Malte helfen. Denn seitdem der Junge aus Gelsenkirchen vor einer Woche auf der großen Cranger Kirmes seinen „Schnuffelbären Heia“ verloren hat, schläft er schlecht.mehr...

Bauchschuss-Drama

Sieben Jahre Haft für Bochumer Pistolenschützen

BOCHUM Nach einem beinahe tödlichen Nachbarschaftsstreit ist ein 56-jähriger Pistolenschütze am Freitag in Bochum zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte im Streit um zu laute Musik seinem Nachbarn in den Bauch geschossen.mehr...

Zeltfestival Ruhr 2017

Royal Republic: Weekend Men in Bochum

BOCHUM Beim Zeltfestival Ruhr in Bochum stand am Donnerstagabend eine besondere Rockband auf dem Programm. Wer auf den letzten Drücker kam, konnte bereits im Biergarten hören, wo es lang ging, denn schon bevor die Schweden überhaupt auf der Bühne standen, schallten „Royal Republic“-Sprechchöre aus dem kleinen Zelt.mehr...