Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Mahnwache mit stillem Gedenken

WITTEN Die Stadt Witten, das Kulturforum, die Deutsch-Israelische Gesellschaft Witten und der Freundeskreis der Israelfahrer rufen die Wittenerinnen und Wittener auf, am Freitag, 9. November, um 18 Uhr am Ort der ehemaligen Synagoge (Breite-/Ecke Synagogenstraße) an der Mahnwache zur Erinnerung an die so genannte Reichspogromnacht teilzunehmen.

08.11.2007

„Bei der Mahnwache wird es in diesem Jahr keine Reden geben, stilles Gedenken ist angesagt, Kränze können selbstverständlich niedergelegt werden“, so die Leiterin des Wittener Stadtarchivs Dr. Martina Kliner-Fruck. „Wir bitten um Verständnis, dass die     Synagogenstraße wegen der Veranstaltung am Freitag zwischen 18 und 18.30 Uhr für die Fahrzeugverkehr gesperrt wird.“

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige