Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Manege voller Sensationen

BOCHUM Popcornduft und der Geruch von Heu liegen in der Luft. Ebenso wie aufgeregtes, begeistertes Stimmengewirr, welches nur knapp von der zum Mitschwingen anregenden Musik übertönt wird. Kurzum: Der Zirkus ist wieder in der Stadt.

Manege voller Sensationen

Begeisterat das Publikum: Der "tierische" Zirkus von Harry Barelli.

Und nicht nur irgendeiner. Der Circus Barelli hat seine beachtlichen Zelte auf dem Festplatz an der Castroper Straße aufgeschlagen. Barelli – das ist Tradition und Moderne in einem. Harmonisch untergebracht unter einem Zeltdach. Zirkusluft auf eine eigene Art. Eine Art, die die Bochumer am vergangenen Wochenende zum 25-jährigen Jubiläum des Zirkusses auch in Ihrer Stadt erleben durften. Wohlgemerkt äußerst begeistert… Giraffe und Kamel Prallgefüllt waren die Ränge mit 2000 Plätzen, als das Startzeichen von Chef-Dresseur Franz-Danny Spindler fiel. Natürlich, wie es sich für den Zirkus gehört, mit dem allseits bekannten „Manege frei“. Worte die seit Samstagabend eine ganz andere Bedeutung zu haben scheinen. Denn das Publikum tobte so gewaltig vor Begeisterung, dass es nicht nur in der Manege, sondern auch auf den Rängen heiß wurde. Und das natürlich ganz zur Freude der Artisten, die wahrlich das eine oder andere Meisterwerk in der Luft, dem Boden oder auf dem Pferderücken vollbrachten. Besondere Highlights – neben schönen, tanzenden Damen, mitreißenden musikalischen Darbietungen und waghalsigem Feuerspucken – waren dann aber vor allem die tierischen Stars des Zirkusses. Von der Giraffe über das Kamel bis hin zum kleinsten Pony der Welt. Umjubelte Stars, die von den Zuschauern nicht nur in der bebenden Manege, sondern auch in der Pause im zirkuseigenen Zoo live bestaunt werden konnten.Kaltblüter im Ruhestand Die weltbekannte Nummer mit dem reitenden Königstiger wurde übrigens vor einigen Wochen aus dem Programm genommen. Weil der Kaltblüter Diabolo einfach zu alt wurde. Der genießt jetzt auf dem Gut Eiderbichel in Österreich seinen wohlverdienten Ruhestand.     Der Circus Barelli gastiert noch bis zum 2. Dezember in Bochum. Vorstellungen finden mittwochs bis samstags um 15 und 20 Uhr, sonntags um 15 und 18 Uhr statt. Karten sind an der Zirkuskasse, unter Tel.: (0160) 4842308 oder online erhältlich. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mordkommission ermittelt

Polizei findet Leiche eines 39-Jährigen in Bochum

BOCHUM Polizisten haben am späten Samstagabend in einem Bochumer Mehrfamilienhaus die Leiche eines 39 Jahre alten Mannes gefunden. Der Mann sei Opfer eines Gewaltdelikts geworden, teilten die Behörden am Sonntag mit. Eine Mordkommission wurde eingerichtet. mehr...

Prozessauftakt gegen Fälscher

Mit falschen Papieren hohe Kredite bei Banken ergaunert

Bochum Neun Monate nach dem spektakulären Ausheben einer Fälscherwerkstatt hat am Donnerstag in Bochum der Prozess gegen drei mutmaßliche Mitglieder einer professionellen „Fälscher-Bande“ begonnen. Es geht um falsche Pässe, fingierte Identitäten und erschlichene Darlehen im ganz großen Stil. mehr...

Gerichtsprozess

Werner Arzt drohen vier Jahre Haft wegen Betrugs

Bochum/Werne Er soll eine Bank um 1,6 Millionen Euro betrogen haben: Im Betrugsprozess rund um eine Bochumer Privatklinik drohen dem angeklagten Arzt aus Werne über vier Jahre Haft. Das hat das Bochumer Landgericht am Montag signalisiert.mehr...

Auf Cranger Kirmes verloren

Polizei Bochum fahndet nach Schnuffelbär "Heia"

BOCHUM Mit einer ungewöhnlichen Vermisstenanzeige will die Bochumer Polizei dem dreijährigen Malte helfen. Denn seitdem der Junge aus Gelsenkirchen vor einer Woche auf der großen Cranger Kirmes seinen „Schnuffelbären Heia“ verloren hat, schläft er schlecht.mehr...

Bauchschuss-Drama

Sieben Jahre Haft für Bochumer Pistolenschützen

BOCHUM Nach einem beinahe tödlichen Nachbarschaftsstreit ist ein 56-jähriger Pistolenschütze am Freitag in Bochum zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte im Streit um zu laute Musik seinem Nachbarn in den Bauch geschossen.mehr...

Zeltfestival Ruhr 2017

Royal Republic: Weekend Men in Bochum

BOCHUM Beim Zeltfestival Ruhr in Bochum stand am Donnerstagabend eine besondere Rockband auf dem Programm. Wer auf den letzten Drücker kam, konnte bereits im Biergarten hören, wo es lang ging, denn schon bevor die Schweden überhaupt auf der Bühne standen, schallten „Royal Republic“-Sprechchöre aus dem kleinen Zelt.mehr...