Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Mehr als Glühwein und Wurst

BOCHUM Der Aufbau ist längst im Gange. Am Donnerstag, 22. November, um 17 Uhr, öffnet der Bochumer Weihnachtsmarkt mit seinem vielfältigen Angebot wieder die Pforten.

Das Angebot beschränkt sich allerdings nicht nur auf Glühwein und Bratwurst. Es wird auch mehr Angebote aus dem Kunstgewerbe geben. "Diese Stände werden ein besonderes Sortiment anbieten, etwas, was es nicht das ganze Jahr über im Einzelhandel zu kaufen gibt", sagt Matthias Glotz, Geschäftsführer von Bochum Marketing. Nicht nur auf dem historischen Weihnachtsmarkt, rund um die Pauluskirche, werden also Handwerker ihre Waren zum Kauf anbieten. Auf der gesamten Fläche wird es Stände von Glasbläsern, Bonbonmachern, Kerzendrehern, Brotbäckern und vielen mehr geben.

Nachdem im letzten Jahr der Dr.-Ruer-Platz umgestaltet wurde, gibt es in diesem Jahr einiges Neues auf dem Husemannplatz. Die alten Miethütten werden ersetzt und die Weihnachtsbeleuchtung erneuert. Zudem wird es auch an dieser Stelle eine erzgebirgische Weihnachtspyramide geben.

Mehr Kunsthandwerk

Wohltätigen Zwecken wird der Markt viel Platz bieten. Im "Haus der guten Tat" auf dem Husemannplatz etwa, werden abwechselnd 17 karitative Organisationen einziehen, darunter der Kindergarten "Linden" in Gambia oder die Bochumer Kinderheime Overdyck und St. Vinzenz. Die Einnahmen der großen Weihnachtstombola am 17. Dezember, 13-18 Uhr, werden an die "Klinik-Clowns" gespendet. Gegründet von Circus Schnick-Schnack e.V., besuchen die Clowns Kinderstationen in verschieden Krankenhäusern in Herne und Bochum.

Die Aktion wird auch durch die "Nasentankstellen" unterstützt, die rote Clownsnasen für 1 verkaufen. Von Freitag (30.11.) bis Sonntag (02.12.) macht auch der Weihnachtstruck der Firma Electronic Arts Halt in Bochum. Dafür spendet das Unternehmen 10.000 an die Initiative "PLATZ DA!", mit der Spiel- und Sportplätze für Kinder und Jugendliche in sozialen Brennpunkten gebaut werden.

Platz für Wohltätigkeit

"Wichtig ist, dass wir wohltätige Organisationen mit den Ständen und Aktionen autorisieren", sagt Matthias Glotz. Einzelne Bettler, die häufig an den Glühweinständen stehen und angeblich für krebskranke Kinder oder ähnliches Geld sammeln, seien dagegen oft Betrüger. In der Vergangenheit hätte man damit sehr schlechte Erfahrungen gemacht.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mordkommission ermittelt

Polizei findet Leiche eines 39-Jährigen in Bochum

BOCHUM Polizisten haben am späten Samstagabend in einem Bochumer Mehrfamilienhaus die Leiche eines 39 Jahre alten Mannes gefunden. Der Mann sei Opfer eines Gewaltdelikts geworden, teilten die Behörden am Sonntag mit. Eine Mordkommission wurde eingerichtet. mehr...

Prozessauftakt gegen Fälscher

Mit falschen Papieren hohe Kredite bei Banken ergaunert

Bochum Neun Monate nach dem spektakulären Ausheben einer Fälscherwerkstatt hat am Donnerstag in Bochum der Prozess gegen drei mutmaßliche Mitglieder einer professionellen „Fälscher-Bande“ begonnen. Es geht um falsche Pässe, fingierte Identitäten und erschlichene Darlehen im ganz großen Stil. mehr...

Gerichtsprozess

Werner Arzt drohen vier Jahre Haft wegen Betrugs

Bochum/Werne Er soll eine Bank um 1,6 Millionen Euro betrogen haben: Im Betrugsprozess rund um eine Bochumer Privatklinik drohen dem angeklagten Arzt aus Werne über vier Jahre Haft. Das hat das Bochumer Landgericht am Montag signalisiert.mehr...

Auf Cranger Kirmes verloren

Polizei Bochum fahndet nach Schnuffelbär "Heia"

BOCHUM Mit einer ungewöhnlichen Vermisstenanzeige will die Bochumer Polizei dem dreijährigen Malte helfen. Denn seitdem der Junge aus Gelsenkirchen vor einer Woche auf der großen Cranger Kirmes seinen „Schnuffelbären Heia“ verloren hat, schläft er schlecht.mehr...

Bauchschuss-Drama

Sieben Jahre Haft für Bochumer Pistolenschützen

BOCHUM Nach einem beinahe tödlichen Nachbarschaftsstreit ist ein 56-jähriger Pistolenschütze am Freitag in Bochum zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte im Streit um zu laute Musik seinem Nachbarn in den Bauch geschossen.mehr...

Zeltfestival Ruhr 2017

Royal Republic: Weekend Men in Bochum

BOCHUM Beim Zeltfestival Ruhr in Bochum stand am Donnerstagabend eine besondere Rockband auf dem Programm. Wer auf den letzten Drücker kam, konnte bereits im Biergarten hören, wo es lang ging, denn schon bevor die Schweden überhaupt auf der Bühne standen, schallten „Royal Republic“-Sprechchöre aus dem kleinen Zelt.mehr...