Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Mode für junge Leute kommt

WITTEN „Wir werden in der Stadtgalerie viele Anbieter haben, nach denen man sich in anderen Städten sehnt“, weckte Dr. Andreas Martin am frühen Donnerstag Abend Neugier auf Geschäfte in der geplanten Stadtgalerie.

Mode für junge Leute kommt

Dr. Andreas Martin.

Im Ausschuss für Stadtentwicklung, Wohnen und Umweltschutz unterstrich der Vertreter der Concepta Projektentwicklung, dass schon Mietverträge geschlossen seien.

Doch Namen wollte er auf keinen Fall nennen. Erst im Frühjahr wolle man gleich mit einem ganzen Paket von Informationen an die Öffentlichkeit gehen.

„Ich kann ihnen allerdings versprechen, dass Mode für junge Leute intensiv vertreten sein wird, denn in diesem Bereich gibt es doch hier Defizite“, erklärte Dr. Martin.

Siegfried Hillert (CDU) wollte wissen, ob man denn bei der Wahl der Mieter auch darauf achte, eine Ergänzung des Wittener Warenangebots und keine Konkurrenz für bestehenden Handel zu schaffen.

„Zum überwiegenden teil werden Filialisten kommen, die noch nicht in Witten vertreten sind. Wir freuen uns auch über das Interesse von Wittener Händlern, aber die sind zurückhaltend. Es ist nicht zu erwarten, dass durch unser Zentrum der Rest der Stadt freigezogen wird.“

Vielleicht kommen mit der Stadtgalerie auch einheitliche Öffnungszeiten. Seitens der Betreiber will man jedenfalls darauf hinwirken und mindestens im ersten halben Jahr probeweise samstags bis 20 Uhr öffnen. Man hoffe, so Martin, damit Druck zu erzeugen.

Der Standortgemeinschaft sind die Betreiber der Stadtgalerie schon beigetreten, auch im Stadtmarketing wolle man sich engagieren. Der Ausschuss stimmte einhellig für den Bebauungsplan.

Das letzte Wort hat der Rat.

Möglichst schon im Februar will Concepta mit Abrissarbeiten im Bereich Berliner Platz loslegen. Bauarbeiten sollen bis Mitte 2009 dauern. Zumindest die Bauphase kann für die Wittener eine harte Prüfung werden, soll ab Herbst 2008 doch auch mit dem Bau des neuen Busbahnhofes begonnen werden.  

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Foto-Aktion

Wir suchen die schönsten Herbstbilder der Region

Dortmund Stimmungsvoller Frühnebel, leuchtende Wälder und strahlende Sonnenstunden - der Herbst in der Region zeigt sich in all seinen Facetten. Und Sie halten die schönsten Augenblicke mit der Kamera fest? Dann schicken Sie uns die Bilder und wir veröffentlichen sie in einer Fotostrecke!mehr...

Spielplatz in Witten

Passanten treffen auf Zwei-Meter-Schlange

WITTEN Eigentlich ist der Spielplatz am Nöcksken in Vormholz ein ziemlich friedlicher, unauffälliger Ort. Ein paar Passanten staunten allerdings nicht schlecht, als sie neben Klettergerüst und Wald plötzlich auf eine zwei Meter lange Boa stießen.mehr...

Siegerzeit 53 Sekunden

Wettbewerb der Spargelschäler

WITTEN Markt-Treiben, blauer Himmel, was will man mehr? Da gibt´s was: Am Samstag wurde auf dem Rathausplatz der stadtbeste Spargelschäler ermittelt.mehr...

Lok Witten

Unglück an der Zugspitze: Veranstalter von Staatsanwaltschaft vernommen

MÜNCHEN/WITTEN Der Tod der beiden Männer bei dem Extrem-Berglauf auf die Zugspitze am Sonntag geht vor allem auf Unterkühlung der Sportler zurück. Das teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstag nach der Obduktion mit. Jetzt trauern die Wittener Sportskameraden des verstorbenen Uwe Moldenhauer um ihn. Unterdessen wurde der Veranstalter als Zeuge vernommen.mehr...

Lok Witten

Wittener stirbt bei Extrem-Berglauf auf der Zugspitze

GARMISCH-PARTENKIRCHEN/WITTEN Tödliches Drama auf der Zugspitze: Bei einem Extrem-Berglauf sind am Sonntag zwei Männer ums Leben gekommen, darunter ein 41-jähriger Mann aus Witten. Mit Bestürzung reagierten die Verantwortlichen des Triathlon Team Witten, als sie vom Tod des Vereinsmitglieds Uwe M. erfuhren. Es war der erste Berglauf für den Marathonläufer. Einer seiner Teamkollegen war aufgrund des schlechten Wetters zuvor umgedreht.mehr...

Lok Witten

Männergesangsverein "Deutsche Eiche" hat Nachwuchssorgen

BUCHHOLZ „Wenn ich mal eine Durchhänger habe, geht es mir nach zwei Stunden Probe gleich viel besser“ wirbt Josef Lutz, der zweite Vorsitzende des Männergesangvereins (MGV) „Deutsche Eiche“ 1880 Hammertal, für das Chorsingen.mehr...