Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Musik unterm Schirm

Nasser Bürgerbrunch der Bochumer Symphoniker

BOCHUM Es ist wie verflucht: Kaum spielen die Bochumer Symphoniker unter freiem Himmel, regnet es meistens. So auch beim Bürgerbrunch am Sonntag. Umso wichtiger ist, dass die BoSy bald im neuen Musikzentrum feiern können, wie auch OB Ottilie Scholz deklarierte.

/
Musikschulleiter Manfred Grunenberg (r.) zapfte mit Hugo Fiege Bier.

Generalmusikdirektor Steven Sloane (r.) stand am Sonntag zusammen mit Daniel Birkner (Herr B.) am Grill.

Dirigent Harry Curtis ließ sich vom Regen nicht beeindrucken.

Das „Haus der Musik“ lobte sie in den vollsten Tönen: „Wie bei einem Kanon werden im zukünftigen Musikzentrum viele Stimmen erklingen, aber doch ein wundervolles Ganzes ergeben“, so Scholz. Doch noch ist da, wo später der moderne Bau stehen wird, ein Parkplatz. Am Sonntag ein unglaublich matschiger noch dazu. Dabei hatten die Symphoniker ein volles Programm geplant. So sollten verschiedenste Musikinstrumente präsentiert und bespielt werden – und das mitten unter den Leuten auf dem Platz. Von der interessanten Idee eines musikalischen Bads in der Menge wurde allerdings nur ein Zeltkonzert. Auch aus dem Basteln von Instrumenten aus Schrott wurde nichts, da die Pappe beispielsweise sofort aufgeweicht wäre. Nur Dirigent Harry Curtis ließ sich vom kalten Nass nicht die Laune verderben und strotzte dem Regen mit einer Kapuze.

Wenigstens aber konnte das getan werden, was bei einem Brunch gerne getan wird: dem Hunger fröhnen. Generalmusikdirektor Steven Sloane brutzelte mit dem Bochumer Gastronomen Daniel Birkner, auch als Herrn B. bekannt, am (überdachten) Grill Burger. Hugo Fiege stand an der Zapfanlage und wurde dabei von Manfred Grunenberg, Leiter der Musikschule, unterstützt. Auch er wartet ungeduldig auf das Musikzentrum, dass für die vielen Ensembles der Musikschule Heimat werden soll. Beim gemeinsamen Essen und Trinken kam man ins Gespräch. Mit Symphonikern, mal ganz ohne Anzug, mit Befürwortern des Musikzentrums und vielleicht auch mit dem einen oder anderen Kritiker. Denn Menschen waren da, trotz des grauen Himmels. Bürger, die Solidarität zeigen wollten, die dafür stehen wollten, dass ein Musikzentrum tatsächlich nötig ist.

Trotz allem blieben zahlreiche Bänke leer, nur unter den Zelten und Schirmen war kaum Platz. Die Veranstalter ließen sich ihre Laune aber nicht nehmen: „Ich finde es toll, dass trotz des Wetters doch so viele Menschen gekommen sind“, so Sloane. Auch hier zeigt sich: Das Musikzentrum kommt an bei den Bürgern. Und vielleicht ist es ja in zwei Jahren schon so weit und der Regen fällt nicht mehr auf den Parkplatz – sondern auf ein Musikzentrum.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mordkommission ermittelt

Polizei findet Leiche eines 39-Jährigen in Bochum

BOCHUM Polizisten haben am späten Samstagabend in einem Bochumer Mehrfamilienhaus die Leiche eines 39 Jahre alten Mannes gefunden. Der Mann sei Opfer eines Gewaltdelikts geworden, teilten die Behörden am Sonntag mit. Eine Mordkommission wurde eingerichtet. mehr...

Prozessauftakt gegen Fälscher

Mit falschen Papieren hohe Kredite bei Banken ergaunert

Bochum Neun Monate nach dem spektakulären Ausheben einer Fälscherwerkstatt hat am Donnerstag in Bochum der Prozess gegen drei mutmaßliche Mitglieder einer professionellen „Fälscher-Bande“ begonnen. Es geht um falsche Pässe, fingierte Identitäten und erschlichene Darlehen im ganz großen Stil. mehr...

Gerichtsprozess

Werner Arzt drohen vier Jahre Haft wegen Betrugs

Bochum/Werne Er soll eine Bank um 1,6 Millionen Euro betrogen haben: Im Betrugsprozess rund um eine Bochumer Privatklinik drohen dem angeklagten Arzt aus Werne über vier Jahre Haft. Das hat das Bochumer Landgericht am Montag signalisiert.mehr...

Auf Cranger Kirmes verloren

Polizei Bochum fahndet nach Schnuffelbär "Heia"

BOCHUM Mit einer ungewöhnlichen Vermisstenanzeige will die Bochumer Polizei dem dreijährigen Malte helfen. Denn seitdem der Junge aus Gelsenkirchen vor einer Woche auf der großen Cranger Kirmes seinen „Schnuffelbären Heia“ verloren hat, schläft er schlecht.mehr...

Bauchschuss-Drama

Sieben Jahre Haft für Bochumer Pistolenschützen

BOCHUM Nach einem beinahe tödlichen Nachbarschaftsstreit ist ein 56-jähriger Pistolenschütze am Freitag in Bochum zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte im Streit um zu laute Musik seinem Nachbarn in den Bauch geschossen.mehr...

Zeltfestival Ruhr 2017

Royal Republic: Weekend Men in Bochum

BOCHUM Beim Zeltfestival Ruhr in Bochum stand am Donnerstagabend eine besondere Rockband auf dem Programm. Wer auf den letzten Drücker kam, konnte bereits im Biergarten hören, wo es lang ging, denn schon bevor die Schweden überhaupt auf der Bühne standen, schallten „Royal Republic“-Sprechchöre aus dem kleinen Zelt.mehr...