Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Noch auf Jahre nerven BAB-Baustellen

BOCHUM Auf Bochums Autobahnteilstücken muss man noch auf Jahre mit Baustellen-Staus rechnen. Nach der Verbreiterung des A 40 in Wattenscheid und dem Ausbau des Westkreuzes und der Querspange A 44/43 droht ab 2010/11 auch ein langer Engpass auf der A 43.

Noch auf Jahre nerven BAB-Baustellen

Schon jetzt Dauerstau auf der A 43 im Bochumer Nordosten. Wenn die Baustellen kommen dürfte sich die Lage noch verschärfen.

Der Landesbetrieb Straßen.NRW will das Teilstück zwischen Herten und dem Kreuz Bochum/Witten auf sechs Spuren erweitern. Das gab jetzt der Leiter der Regionalniederlassung Ruhr in Bochum, Michael Gebert, im Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr bekannt. Um das Chaos einzuschränken sind vier Bauabschnitte geplant. „Neuralgischer Punkt dabei ist das Autobahnkreuz Herne“, sagte Gebert, „deshalb wollen wir hier auch beginnen.“

Kein Lärmschutz

Für die zwei südlichen Abschnitte sind Umweltverträglichkeitsprüfungen geplant. Lärmschutz für die Bochumer Erholungsgebiete (Tippelsberg), die CDU-Fraktionsvorsitzender Lothar Gräfingholt nachfragte, seien dagegen nicht vorgesehen.

Das Projekt ist aber noch Zukunftsmusik und hängt auch von Prioritätenliste und finanziellen Zusagen ab. Zuvor ist die A 40 dran – und auch für die Opel-Querspange rechnet Gebert noch in diesem Jahr mit dem Planfeststellungsbeschluss – gegen den dann allerdings auch wieder Klagen erwartet werden, die aber – wie schon bei den ersten beiden Abschnitten der Bochumer Lösung – keine aufschiebende Wirkung haben dürften.

Ausbau Kosterstraße

Auch Bochumer Landesstraßen stehen im Bedarfsplan ganz obenan. Der Ausbau des Munscheider Damms (1,6 Mio. Euro) könnte als nächste Maßnahme folgen; Gebert schätzt die Chancen für den Baubeginn 2008 auf 50 zu 50. Etwas teurer dürfte mit 6 bis 7 Mio. Euro der Ausbau der dreistreifige Kosterstraße (L 705) mit Radweg zwischen Weitmar und Stiepel kommen (ab 2008). Die Anbindung an die Königsallee durch einen Kreisverkehr könnte 2010 anstehen.

Von den Ortsumgehungen der Castrop-Rauxeler Ortsteile Schwerin und Merklinde sollen auch Bochumer Autofahrer profitieren. Hier steht die UVP schon nächstes Jahr an. Noch in weiter Ferne – weil auf Rang 16 der Bedarfsliste – liegt der Ausbau Sheffieldring/Opelring (Kosten: 3 Mio Euro.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mordkommission ermittelt

Polizei findet Leiche eines 39-Jährigen in Bochum

BOCHUM Polizisten haben am späten Samstagabend in einem Bochumer Mehrfamilienhaus die Leiche eines 39 Jahre alten Mannes gefunden. Der Mann sei Opfer eines Gewaltdelikts geworden, teilten die Behörden am Sonntag mit. Eine Mordkommission wurde eingerichtet. mehr...

Prozessauftakt gegen Fälscher

Mit falschen Papieren hohe Kredite bei Banken ergaunert

Bochum Neun Monate nach dem spektakulären Ausheben einer Fälscherwerkstatt hat am Donnerstag in Bochum der Prozess gegen drei mutmaßliche Mitglieder einer professionellen „Fälscher-Bande“ begonnen. Es geht um falsche Pässe, fingierte Identitäten und erschlichene Darlehen im ganz großen Stil. mehr...

Gerichtsprozess

Werner Arzt drohen vier Jahre Haft wegen Betrugs

Bochum/Werne Er soll eine Bank um 1,6 Millionen Euro betrogen haben: Im Betrugsprozess rund um eine Bochumer Privatklinik drohen dem angeklagten Arzt aus Werne über vier Jahre Haft. Das hat das Bochumer Landgericht am Montag signalisiert.mehr...

Auf Cranger Kirmes verloren

Polizei Bochum fahndet nach Schnuffelbär "Heia"

BOCHUM Mit einer ungewöhnlichen Vermisstenanzeige will die Bochumer Polizei dem dreijährigen Malte helfen. Denn seitdem der Junge aus Gelsenkirchen vor einer Woche auf der großen Cranger Kirmes seinen „Schnuffelbären Heia“ verloren hat, schläft er schlecht.mehr...

Bauchschuss-Drama

Sieben Jahre Haft für Bochumer Pistolenschützen

BOCHUM Nach einem beinahe tödlichen Nachbarschaftsstreit ist ein 56-jähriger Pistolenschütze am Freitag in Bochum zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte im Streit um zu laute Musik seinem Nachbarn in den Bauch geschossen.mehr...

Zeltfestival Ruhr 2017

Royal Republic: Weekend Men in Bochum

BOCHUM Beim Zeltfestival Ruhr in Bochum stand am Donnerstagabend eine besondere Rockband auf dem Programm. Wer auf den letzten Drücker kam, konnte bereits im Biergarten hören, wo es lang ging, denn schon bevor die Schweden überhaupt auf der Bühne standen, schallten „Royal Republic“-Sprechchöre aus dem kleinen Zelt.mehr...