Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Programm des Innenstadtfestivals

Nora Tschirner kommt zum Bochumer Musiksommer

BOCHUM Das Line-up des Bochumer Musiksommers, der vom 5. bis 7. September auf dem Bochumer Boulevard in der Innenstadt stattfinden wird, wirkt zunächst sehr aufgeräumt und wenig spektakulär. Die großen Namen muss man auf dem Programm suchen. Auf den zweiten Blick offenbaren sich allerdings echte Geheimtipps.

Nora Tschirner kommt zum Bochumer Musiksommer

Die deutsche Frauen-Band Elaiza kommt am Freitag, 5. September, von 21.30 bis 23 Uhr, zum Bochumer Musiksommer. Im Mai traten die drei Musikerinnen beim Eurovision Song Contest in Kopenhagen auf.

Dass Nora Tschirner („Keinohrhasen“, „Tatort“) eine talentierte Schauspielerin ist, ist kein Geheimnis. Dass sie seit vergangenem Jahr aber auch Frontfrau einer kleinen Band ist, ist hingegen weitgehend unbekannt. Gemeinsam mit ihrer Pop-Rock-Band „Prag“ wird Tschirner am Samstagabend auf der Bühne stehen. Erst gemeinsam mit den Bochumer Symphonikern – und im Anschluss als Trio an der Seite ihrer Kollegen Erik Lautenschläger und Tom Krimi. Auch am Freitag, dem Eröffnungsabend, findet sich ein Highlight im Programm des Musiksommers: Elaiza, die Band, die Deutschland in diesem Jahr beim Eurovision Song Contest in Dänemark vertreten hat, spielt als Hauptact auf der Fiege-Bühne auf dem Dr.-Ruer-Platz.

Als Einheizer wird außerdem Sebastian Dey auftreten. Der Oberhausener hatte sich in einer Castingshow um einen Startplatz beim Eurovision Song Contest 2012 in Baku beworben, musste sich jedoch dem späteren deutschen Teilnehmer Roman Lob, der 2013 beim Musiksommer zu Gast war, geschlagen geben. Nicht fehlen im Aufgebot darf André Tanneberger, alias ATB. Der Bochumer DJ und Produzent wird es – fast schon traditionell – auf dem Boulevard krachen lassen. Sein Musikmix lockt in jedem Jahr viele Menschen, die tanzen wollen, an. Traditionell gehört auch das Feuerwerk am Samstagabend zum Musiksommer, ebenso der italienische Markt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Gerichtsprozess

Werner Arzt drohen vier Jahre Haft wegen Betrugs

Bochum/Werne Er soll eine Bank um 1,6 Millionen Euro betrogen haben: Im Betrugsprozess rund um eine Bochumer Privatklinik drohen dem angeklagten Arzt aus Werne über vier Jahre Haft. Das hat das Bochumer Landgericht am Montag signalisiert.mehr...

Auf Cranger Kirmes verloren

Polizei Bochum fahndet nach Schnuffelbär "Heia"

BOCHUM Mit einer ungewöhnlichen Vermisstenanzeige will die Bochumer Polizei dem dreijährigen Malte helfen. Denn seitdem der Junge aus Gelsenkirchen vor einer Woche auf der großen Cranger Kirmes seinen „Schnuffelbären Heia“ verloren hat, schläft er schlecht.mehr...

Bauchschuss-Drama

Sieben Jahre Haft für Bochumer Pistolenschützen

BOCHUM Nach einem beinahe tödlichen Nachbarschaftsstreit ist ein 56-jähriger Pistolenschütze am Freitag in Bochum zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte im Streit um zu laute Musik seinem Nachbarn in den Bauch geschossen.mehr...

Zeltfestival Ruhr 2017

Royal Republic: Weekend Men in Bochum

BOCHUM Beim Zeltfestival Ruhr in Bochum stand am Donnerstagabend eine besondere Rockband auf dem Programm. Wer auf den letzten Drücker kam, konnte bereits im Biergarten hören, wo es lang ging, denn schon bevor die Schweden überhaupt auf der Bühne standen, schallten „Royal Republic“-Sprechchöre aus dem kleinen Zelt.mehr...

Unversteuerter Tabak sicher gestellt

Zoll durchsucht zehn Shisha-Cafés in Bochumer City

BOCHUM Bei einer Razzia in zehn Bochumer Shisha-Cafés am Montagabend stellten Beamte des Hauptzollamts Dortmund, der Polizei und des Ordnungsamtes über 60 Kilo Wasserpfeifentabak sicher. Bei dem Einsatz in der Innenstadt wurden außerdem mehrere Strafanzeigen geschrieben.mehr...

Mit einem Obstmesser

Anklage: "Scheren-Frau" raubte Dolmetscher aus

BOCHUM Eine Spielzeugpistole, drei Messer, eine Schere und dazu ein Beutel mit Glasscherben: Das Waffenarsenal, das eine dreifache Mutter (38) bei einem mutmaßlichen Raubüberfall in ihrer Handtasche trug, war bizarr, unheimlich und verstörend. Seit Donnerstag steht die „Scheren-Frau“ in Bochum vor Gericht.mehr...