Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Das erwartet Gäste beim Falkner-Tag im Tierpark Eversum

Gut Eversum

Am Samstag dreht sich im Tierpark Gut Eversum in Olfen zum Falknertag alles um das Thema Greifvögel. Einen kleinen Einblick gab es vorab allerdings schon .

Olfen

von Sabine Geschwinder

, 24.06.2018
Das erwartet Gäste beim Falkner-Tag im Tierpark Eversum

Ramona Bouzenita durfte ausprobieren, wie es ist, wenn ein Bussard auf dem Handschuh landet. © Sabine Geschwinder

Ob das ein echter Vogel sei, der da sitzt, will ein Junge von seinem Vater wissen, als er im Tierpark Eversum die drei Greifvögel passiert, die da an diesem Sonntag auf ihrer Stange sitzen. „Ja klar“, sagt der Vater und geht weiter. Etwas mutiger ist Ramona Bouzenita aus Marl, sie darf erfahren, wie es ist, wenn Wüstenbussard Siggi in ihrem Handschuh landet und ist beeindruckt. „Meine Eltern sind früher schon mit uns in den Tierpark gefahren, wir waren ewig nicht hier“, nun ist sie mit ihrem Mann und ihrer zweijährigen Tochter zu Besuch in den Tierpark gekommen und bestaunt die Greifvögel.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Greifvögel im Tierpark Eversum

Am kommenden Samstag dreht sich im Tierpark Gut Eversum in Olfen zum Falknertag alles um das Thema Greifvögel. Dafür kommen mehr Falkner und mehr Vögel in den Olfener Tierpark. Einen kleinen Einblick gab es vorab allerdings schon.
24.06.2018
/
Falkner Peter Koch mit Uhudame Emma© Sabine Geschwinder
Für die Kinder ist es spannend, im Gut Eversum die Vögel aus nächster Nähe zu sehen© Sabine Geschwinder
Falknerin Vivien Michel ist beim Falknertag auf Gut Eversum dabei© Sabine Geschwinder
Emil hat im Tierpark Eversum keine Angst vor dem Greifvogel© Sabine Geschwinder
Emil hat im Tierpark Eversum keine Angst vor dem Greifvogel© Sabine Geschwinder
Falke Siggi landet auf dem Handschuh von einer Parkbesucherin in Gut Eversum© Sabine Geschwinder
Mit Futter wird der Falke gelockt© Sabine Geschwinder
Falke Siggi landet auf dem Handschuh von einer Parkbesucherin in Gut Eversum© Sabine Geschwinder

Auch der vierjährige Emil, der mit seiner Mutter und Großmutter in den Park gekommen ist, geht ganz nah dran. Er traut sich sogar, einen Vogel zu streicheln. „Der fühlt sich weich an“, resümiert Emil, der sich erst vorsichtig an den großen Vogel herangetastet hat. Angst? „Schon ein bisschen, aber nicht viel“, sagt Emil. Seine Mutter ist unterdessen im Gespräch mit Parkleiter Wolfgang Rades, erst vor Kurzem hatte sie einen Uhu bei sich im Garten in Mayen in der Eiffel entdeckt und will nun wissen, ob der Vogel dort tatsächlich heimisch ist. „Inzwischen wieder“, sagt Rades und kann gleich vieles über die Vögel und die Falknerei an sich erzählen.

Viele Informationen

Zum Beispiel, dass die Falknerei seit 2016 ins immaterielle Weltkulturerbe der Unesco aufgenommen worden ist oder dass es den Beruf des Falkners schon seit 3500 Jahren gibt. Am kommenden Samstag wollen Rades und Peter Koch, der im Tierpark Gut Eversum Falkner ist, ihren Besucher nun noch mehr Informationen über Greifvögel liefern.

Und auch noch mehr Greifvögel. Neben Wüstenbussard Siggi, Uhu-Dame Emma und dem amerikanischen Rotschwanzbussard Luise werden dann noch mehr Greifvögel im Park zu sehen sein, insgesamt acht bis 10. „Auch ein Adler ist dabei“, verspricht Parkleiter Rades.

Zusätzliche Falkner vor Ort

Zusätzlich kommen etwa sechs Falkner vom Orden Deutscher Falkoniere (ODF), um über ihre Arbeit als Falkner und den Umgang mit den Vögeln zu sprechen.

Eine davon ist Vivien Michel aus Haltern. Sie hat erst kürzlich ihren Falknerschein gemacht, doch ihr Herz für Greifvögel hat sie schon in ihrer Kindheit entdeckt. Als ein Steinadler bei einer Greifvogelschau über ihren Kopf flog, war es um sie geschehen, sagt sie. Am nächsten Samstag will Michel den Besuchern unter anderem zeigen, wie Vögel mit einer sogenannten Krähenattrape das Jagen lernen. Sie sagt aber: Der Vogel ist der Big Boss, wir sind abhängig davon, wie der Vogel mit uns arbeiten will, nicht anders herum.“

Genau darum gehe es, hakt Wolfgang Rades ein, eine Symbiose zwischen Mensch und Natur, und ein Verständnis dafür. Ein Adler in echt könne schließlich an den Video-Adler aus dem Internet nicht heranreichen.

Falkner-Tag im Gut Eversum
Der Tag ist am Samstag, 30. Juni, von 11 bis 16 Uhr im Tierpark Gut Eversum, Eversumer Str. 77. Es gelten die normalen Eintrittspreise (Erwachsene 7,00 Euro, Kinder b. 15 6 Euro, Kinder unter 90cm frei. Hunde 1 Euro). www.gut-eversum.de
Anzeige