Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Nachruf

Ehemaliger Stadtdirektor Heinz Voß gestorben

OLFEN Heinz Voß, ehemaliger Stadtdirektor der Stadt Olfen, starb am Samstag in den frühen Morgenstunden im Alter von 89 Jahren. Der geborene Dülmener und Träger des Bundesverdienstkreuzes hat das Gesicht der Stadt verändert und große Verdienste auch für die Ortsgruppe des Deutschen Roten Kreuzes erworben.

Ehemaliger Stadtdirektor Heinz Voß gestorben

Die letzten Tage des Zweiten Weltkriegs hat Heinz Voß, Jahrgang 1925, im von russischen Truppen eingekesselten Berlin erlebt. Und als Funker war er wohl einer der Ersten, die die Nachricht von der Kapitulation Deutschlands hörten und verbreiteten.

Heinz Voß übernahm am 1. November 1966 nach seiner einstimmigen Wahl als Amtsdirektor die Leitung der Olfener Verwaltung. Nach Bildung der neuen Stadt Olfen im Jahr 1975 wurde er vom Rat in seinem Amt als Stadtdirektor bestätigt.

Er leitete die Verwaltung bis 1989. Während seiner Dienstzeit hat die Stadt ihr Gesicht verändert. Das Straßennetz wurde ausgebaut, neue Baugebiete entstanden, Gewerbegebiete wurden ausgewiesen. In seiner Amtszeit wurden auch die Stadthalle und das Hallenbad gebaut.

Als 17-Jähriger zur Luftwaffe

Heinz Voß wurde in Dülmen geboren. Während des 2. Weltkrieges wurde er mit 17 Jahren einberufen, war als Angehöriger der Luftwaffe eingesetzt. Nach dem Krieg begann seine Verwaltungslaufbahn bei der Stadt Dülmen. Nach der Wahl zum Amtsdirektor in Olfen wurde die Steverstadt seine Heimat. Für seine Verdienste für die Stadt Olfen wurde er 1996 mit der Ehrennadel ausgezeichnet.

Große Verdienste hat Heinz Voß auch für die Olfener Ortsgruppe des Deutschen Roten Kreuzes erworben. Von 1967 bis 2006 war er stellvertretender Vorsitzender und Geschäftsführer. Heinz Voß hatte maßgeblichen Anteil an dem Bau der zwei DRK-Kindergärten Regenbogen und Traumland sowie der Begegnungsstätte Haus Rena.

Bundesverdienstkreuz und andere Auszeichnungen

Heinz Voß war zudem einige Jahre stellvertretender Vorsitzender der Vdk-Ortsgruppe Olfen. Ihm war es zu verdanken, dass die Ortsgruppe 1987 nicht mir der Ortsgruppe Lüdinghausen zusammengeschlossen wurde. Es drohte die Auflösung der Olfener Ortsgruppe. Doch nach dem Motto: „Nichts gegen Lüdinghausen, aber Olfen ist Olfen“, schaffte der damalige Stadtdirektor Heinz Voß die Besetzung eines Vorstandes.  

Für seine Verdienste erhielt Heinz Voß mehrere Auszeichnungen. So erhielt er das Bundesverdienstkreuz, das Ehrenzeichen des Deutschen Roten Kreuzes und die Verdienstmedaille des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mit Fotostrecke

Eisenbahnfreunde laden in Olfen zur Ausstellung

OLFEN Seit mehr als 30 Jahren ist Harald Zingler Eisenbahnfan. Diese Leidenschaft, sagt er, sei wie ein Virus. Und er hofft, wieder viele Menschen damit anstecken zu können. Genau deshalb lädt er am Freitag und Samstag zu der jährlichen Modell-Ausstellung ein.mehr...

Am Samstag in Olfen

Video: Chirurg eröffnet seine eigene Brauwerkstatt

OLFEN Vor fünf Jahren hat der Mediziner Winfried Maatz angefangen, mit Nachbarn und Freunden Bier zu brauen. Am Samstag, 21. Oktober, geht er den nächsten Schritt. Er eröffnet in Olfen eine Brauwerkstatt. Wir zeigen in einem Video, was das genau sein soll und wie Sie selbst zum Bierbrauer werden können.mehr...

Unfall auf der B235

Auto überschlägt sich in Olfen - Vierjährige verletzt

OLFEN Ein vierjähriges Mädchen ist am Dienstagabend bei einem Unfall auf er B235 in Olfen schwer verletzt worden. Der 26-jährige Vater des Kindes hatte bei einem riskanten Überholmanöver die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Das Auto überschlug sich mehrmals.mehr...

Viele Fotos

Olfens Schulanfänger in der Vitus-Kirche begrüßt

OLFEN Großer Tag für 100 Olfener Mädchen und Jungen: Am Donnerstag begann für sie ein neuer Lebensabschnitt, sie sind jetzt Schulkinder. An einen ökumenischen Gottesdienst in der St.-Vitus-Kirche schloss sich in der Kirche eine fröhliche Feier an. In unserer Fotostrecke gibt's viele Bilder von der Einschulungsfeier.mehr...

Umgestaltung

Friedens-Gedenkstein im Stadtpark Olfen aufgestellt

Olfen Im Stadtpark steht seit Montag ein neuer Gedenkstein als "Mahnung zum Frieden und zur Versöhnung". Damit ist er ein Symbol für alle geflohenen Bürger, die in Olfen eine zweite Heimat gefunden haben. Unter dem Stein wurde eine Liste mit den Ratsmitgliedern, eine Tageszeitung und ein paar Münzen eingegraben.mehr...

Rückruf-Aktion

Salmonellen-Alarm in Aldi-Salami "Piccolini"

MÜNCHEN/OLFEN Der Lebensmittel-Discounter Aldi Nord ruft Chargen seiner Salami "Piccolini" zurück. In den Produkten wurden Salmonellen gefunden. Aldi rät dringend davon ab, die Salami zu essen, die auch in zahlreichen Filialen in der Region verkauft worden ist - darunter auch Olfen.mehr...