Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Schützenfest

Everhard Maikötter ist neuer König

Olfen Unter großem Jubel der Zuschauer fiel am Samstag um 17.57 Uhr der Vogel. Mit dem 248. Schuss holte sich Everhard Maikötter die Königswürden der Bürgerschützengilde Olfen. Zur Königin ernannte er Claudia Kirschstein.

Everhard Maikötter ist neuer König

Das Olfener Königspaar Everhard Maikötter und Claudia Kirschstein.

Schützenfest in Olfen 2012

Gut beschirmt.
Die Damen der Damenkompanie verfolgten gut beschirmt das Schießen.
Christian Lohmann-Bohle und Michael Most (r.). Er schoss das Zepter.
Jan Himmelmann, Mike Nocke und Spielmannszugsmitglied (v.r.).
Der zukünftige König nimmt hat das Ziel im Auge
Josef Himmelmann wechselte kurzzeitig seine Uniform mit einer Regenjacke, natürlich schwarz-gelb.
Die Olfener Schützen lassen es sich gut gehen.
Die Vinnumer Schützenbruderschaft hat sich reichlich eingedeckt.
Ludger Wendel von der Schützenbruderschaft St. Antonius Vinnum hat seinen Kollegen fest im Griff.
Michael Schomberg, 1. Vorsitzender der Vinnumer Schützen (l), mit Schützenmitgliedern.
Die Damenkompanie der Vinnumer Schützen hatte viel Spaß.
Josef Westrup von den Sülsener Schützen (l.)  bespricht sich mit Willi Siemann von den Olfener Schützen.
Fröhliche Zuschauer warten auf den neuen König.
Der Spielmannszug sorgte für gute Stimmung.
Warten auf den neuen König.
Warten auf den neuen König.
Sebastian Becker und Nochkönig Michael Krursel.
Werner Kirschstein interviewt Nochkönig Michael Krursel.
Karsten Nieländer machte den Wettkampf spannend.
Werner Kirschstein wollte gerne Kaiser werden.
Michael Kirschstein (l.) mit Wilhelm Schlüter.
König Willi Dirkmann von Sülsen auf dem Weg zum Ehrenschuss.
Abenteuerliche Kopfbedeckungen.
Ein Blick durchs Fernglas gibt Klarheit.
Wer wird den Vogel herunterholen, war eine der wichtigsten Fragen unter den Schützen.
Björn Pleger und Helmut Janning leiteten den Schießstand.
Helmut Janning schaut durchs Fernglas, wie weit der Vogel schon zerstört ist.
Der Spielmannszug bejubelt jeden Schuss eines seiner Mitglieder.
Der amtierende Schützenkönig Michael Krursel mischte mit beim Königsschießen.
Frank Saatkamp (l.)  mit einem Schützenkollegen.
Die Kanoniere stärken sich für ihren Marsch.
Kleine Zuschauer verfolgen das  Vogelschießen.
Klaus Pettrup (M.) gibt Hartmut Lüdtke (r.) Tipps für den finalen Schuss.
Die Schützenmitglieder verfolgen das Schießen.
Die Zuschauer verfolgen das Schießen.
Everhard Maikötter ist neuer König der Olfener Bürgerschützengilde.
Wilhelm Schlüter (l.) und Franz Hüning (r.) nehmen Everhard Maikötter auf die Schulter.
Everhard Maikötter ist neuer König der Olfener Bürgerschützengilde.
Everhard Maikötter ist neuer König der Olfener Bürgerschützengilde.
Als erste gratulierte Ehefrau Elisabeth dem frisch gebackenen König.
Viele Gratulanten bei Everhard Maikötter (l.).
Neuer und alter König der Bürgerschützengilde Olfen.
Herzliche Glückwünsche von Josef Himmelmann (2.v.r.).
Everhard Maikötter mit dem letzten Vogelstück, das er von der Stange holte. Es gratulieren v.l.: Vitus Wenner, Josef Hatebur und Wilhelm Schlüter.
Mit der Kutsche fuhren der neue König und der alte König vor.
Stilecht und geschützt fahren die Majestäten auf dem Marktplatz in einer Kutsche vor.
Das neue Königspaar Everhard Maikötter und Claudia Kirschstein nehmen die Parade ab.
Das frische gebackene Königspaar Everhard Maikötter und Claudia Kirschstein mit Vitus Wenner (l.) und Frank Saatkamp.
Fahnenschläger auf dem Olfener Marktplatz.
Das Musikcorps 76 spielte zur Proklamation.

Aufmarsch auf dem Marktplatz

Die Wache vor der Hanseinsel Leismann.
Das Musikcorps beim Aufmarsch
Aufmarsch der Schützengilde auf dem Markt.
Aufmarsch der Schützengilde auf dem Markt.
Aufmarsch der Schützengilde auf dem Markt.
Aufmarsch der Schützengilde auf dem Markt.
Aufmarsch der Schützengilde auf dem Markt.
Aufmarsch der Schützengilde auf dem Markt.
Aufmarsch der Schützengilde auf dem Markt.
Aufmarsch der Schützengilde auf dem Markt.
Aufmarsch der Schützengilde auf dem Markt.
Aufmarsch der Schützengilde auf dem Markt.
Aufmarsch der Schützengilde auf dem Markt.
Aufmarsch der Schützengilde auf dem Markt.
Aufmarsch der Schützengilde auf dem Markt.
Aufmarsch der Schützengilde auf dem Markt.
Aufmarsch der Schützengilde auf dem Markt.
Aufmarsch der Schützengilde auf dem Markt.
Aufmarsch der Schützengilde auf dem Markt.
Aufmarsch der Schützengilde auf dem Markt.
Aufmarsch der Schützengilde auf dem Markt.
Doris und Wilhelm Sendermann nehmen die Wache ab.
Barbara Finke nimmt die Wache ab.
Zahlmeister Dieter Krämer.
Der Vinnumer Michael Schomberg leistet seinen Beitrag.
Zahlmeister Dieter Krämer und Bürgermeister Josef Himmelmann.
Michael Schomberg richtet die Krawatte von Paul Frölich.

In der entscheidenden Phase wurde es sehr spannend. Es rangen Everhard Maikötter, Franz Hüning und Michael Kirschstein um den Titel. Hartmut Lüdtke, Werner Kirschstein und Karsten Nieländer, die ebenfalls zu den letzten Schützen gehörten, zogen sich hier bereits zurück. Der noch amtierende König, Michael Krursel, mischte kurzzeitig auch noch mit. Wollte er vielleicht Kaiser werden? Ziemlich zäh erwies sich der Vogel, als sich lange nichts tat. Die Insignien fielen bereits bei den ersten 100 Schüssen, doch der Korpus leistete beharrlichen Widerstand. 

Immer wieder wurde durch das Fernglas geschaut. „Wie lange hält er noch und welcher Schütze holt ihn herunter?“ waren die bangen Fragen. Schießwart Björn Pleger und Helmut Janning von den Hubertusschützen mussten die Zielvorrichtung einige Mal ausrichten, um optimale Schussbahnen zu bieten. Auch gaben beide gerne Tipps: „Ganz unten an der Schwanzspitze, da muss du zielen“, rieten sie den Königsanwärtern. Eben so viele Tipps und Ratschläge gab es von anderen Schützen, die nunmehr zu Zuschauern wurden. Am eifrigsten beteiligte sich Michael Kirschstein am Wettkampf. Er wollte unbedingt den Vogel holen und bereitete Ehefrau Claudia bereits telefonisch auf einen Platz auf dem Thron vor. Doch das Glück lag bei Everhard Maikötter. „Ich bin stolz, dass du es machst“, gratulierte ihm Nochkönig Michael Krursel als einer der ersten. Auch 1. Vorsitzender Christoph Krursel war mit dem neuen König höchst zufrieden.

 Die Proklamation fand in diesem Jahr zum ersten Mal auf dem Marktplatz statt und bot eine eindrucksvolle Kulisse. Mit einer Kutsche fuhren die Majestäten aus Sülsen vor. An allen vier Seiten standen Mitglieder der Bürgerschützengilde sowie die der eingeladenen Vereine, der Spielmannszug und das Musikcorps 76 sowie einige Zuschauer. Hier erhielten nun ein strahlender Everhard Maikötter die Königskette und Claudia Kirschstein das Königinnendiadem. Nach dem Fahnenschlag ging es ins Festzelt an der Stadthalle, wo ein rauschender Königsball statt fand.

 Werner Kirschstein kommentierte das Königsschießen. Auch er zielte einige Male auf den Vogel und gab zu: „Ich wäre gerne nach 32 Jahren Kaiser geworden!“   

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Störche in Olfener Steverauen

Storchenpaare bereiten sich auf ihre Gegner vor

Olfen. Die Storchenpaare, die in den Steverauen brüten, haben den Winter in Olfen statt im Süden verbracht. Zurzeit sind die Tiere immer in Nähe der Horste zu finden. Und das hat einen besonderen Grund.mehr...

Olfener Familie testet E-Auto

Familien-Härtetest fürs Elektro-Auto

Olfen Zwei Erwachsene, zwei Kinder – aber nur ein Auto. Damit ist Familie Sieger aus Olfen schon umweltfreundlich – wäre da nicht der alte Diesel vor der Tür. Ein E-Auto wäre eine Alternative. Aber ist das alltagstauglich? Noch gibt es Zweifel. Bei unserer Testaktion können sie es nun ausprobieren.mehr...

Fundsachen beim Olfener Karneval

Was vom Karneval übrig bleibt

Olfen Wer ausgelassen Karneval in Olfen gefeiert hat, konnte am nächsten Tag eine böse Überraschung erleben. Denn nicht immer finden Schlüssel oder Handy den Weg nach Hause. Wir haben uns dort ungehört, wo viele Fundsachen lagern. Und auch eine kuriose Fundsache entdeckt.mehr...

Arbeit als Schöffin

Ein Ehrenamt, spannender als ein Krimi

Olfen Claudia Vinnemann aus Olfen ist seit vier Jahren als Schöffin tätig. Ein spannendes Ehrenamt, findet sie. Auch, wenn dieses ihr manchmal auch viel abverlangt.mehr...

Fotos vom Olfener Karneval 2018

Hier sind alle Bilder vom Karneval in Olfen

Olfen Bunte Kostüme und gute Stimmung. Egal ob Kinderkarneval, Umzug oder Weiberfastnacht. Hier sind alle Bilder der Karnevalssession 2018 in Olfen. Diese können übrigens auch bestellt werden.mehr...