Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Für Roboter und Dichtung

OLFEN Nach sieben Jahren Arbeit für den Förderverein der Wolfhelm-Gesamtschule ist Bärbel Matheuszik nun ausgeschieden. Ihr Amt als erste Stellvertreterin übernimmt Antje Heitkötter.

Für Roboter und Dichtung

Der fast alte, neue Vorstand des Fördervereins der Wolfhelm-Gesamtschule mit Franz-Josef Schulte im Busch, Antje Heitkötter, Martin Ohlms, Norbert Perenz und Andrea Schäper (v.l.).

Auf der Jahreshauptversammlung wurden alle anderen Vorstandsmitglieder einstimmig wiedergewählt: Franz-Josef Schulte im Busch (1. Vorsitzender), Norbert Perenz (2. Vorsitzender), Martin Ohlms (Geschäftsführer) und Andrea Schäper (Kassiererin).

Zuschüsse für Technik und Bühne

Die Kassen werden Elisabeth Preuß und Klaus Feldkamp prüfen. "Unser Motto ,Wir für die Kinder der Gesamtschule' soll auch weiterhin gelten", betonte Schulte im Busch im Hinblick auf die erfolgten Anschaffungen und künftigen Unterstützungen. Bezuschusst wurden technische Geräte für den Schulalltag oder für die Bühnenausstattung.

Besonders hob er hier den "Legoroboter" für den Kurs "Technik" vor. Aber auch Zuschüsse für Fortbildungen, für eine Dichterlesung und Kostenübernahmen für Klassenfahrten wurden vorgenommen. Etwas ganz Besonderes aber passierte mit der ehemaligen Disco. Anstatt lauter Beats und schriller Beleuchtungen entstand hier ein "Raum der Stille".

Wagen mit 15 Laptops

Hierzu wird es in Kürze noch genauere Informationen geben. Eine größere Anschaffung plant der Förderverein mit dem "Laptopwagen". Dieser ist mit 15 internetfähigen Laptops bestückt, mit denen in den Klassen gearbeitet werden kann. An den Geräten werden jeweils zwei Schüler arbeiten.

Die Schulhofaktion steht natürlich auch wieder auf dem Programm. Ganz besonders bedankt sich der Förderverein für die Spenden, die bei der Umsetzung der Projekte sehr geholfen haben. Über einen besonders hohen Mitgliederzuwachs in diesem Jahr freute sich Franz-Josef Schulte im Busch: "Rund 40 Neumitglieder haben wir begrüßt." Der Förderverein zählt derzeit 300 Mitglieder bei einer Schülerstärke von rund 850 Schülerinnen und Schülern. Aps

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wasserspielplatz am Naturbad

Warum das Baden am Wasserspielplatz nicht erlaubt ist

Olfen Die sommerlichen Temperaturen im April locken Richtung Wasser. Das Olfener Naturbad ist zwar noch nicht geöffnet, dafür aber Wasserspielplatz. Allerdings ist Baden dort nicht möglich - dafür gibt es einen wichtigen Grund.mehr...

Stadtradeln in Olfen

Stadt Olfen erstmals beim Stadtradeln dabei

Olfen Zum ersten Mal nimmt die Stadt Olfen am Stadtradeln teil. Um den Olfenern Lust auf den Tritt in die Pedale zu machen, sind auch zwei Touren zum Auftakt geplant.mehr...

Lippebrücke Ahsen gesperrt

So lang ist der Umweg wegen der gesperrten Lippebrücke

Olfen Die Lippebrücke in Ahsen ist nun auch für Radfahrer und Fußgänger abgesperrt. Schnell rüber nach Ahsen funktioniert also nicht. Auto- und Radfahrer müssen sich auf längere Fahrzeiten einstellen. Wie unser Videotest zeigt.mehr...

Baustellen in Olfen

Diese Baustellen gibt es aktuell in Olfen

Olfen Eine neue Brücke für Fußgänger und Fahrradfahrer, eine riesige Windkraftanlage und diverse Straßen, die aktuell saniert werden. In Olfen gibt es derzeit viele Baustellen. Wir geben einen Überblick über die wichtigsten.mehr...

Brücke bleibt gesperrt

Aus für Lippebrücke Ahsen

Olfen/Datteln Die Lippebrücke in Ahsen bleibt dauerhaft gesperrt. Bei einer Untersuchung kam heraus, dass die Brücke einsturzgefährdet ist. Bis es eine Alternative gibt, könnte es dauern. mehr...

Pflanzaktion von Heimatverein und Stadt Olfen

Darum haben viele Olfener Familien am Samstag Linden gepflanzt

Olfen Die Pflanzaktion des Heimatvereins und der Stadt ist und bleibt beliebt. Viele Familien nahmen am Samstag wieder daran teil – jede aus einem anderen Grund.mehr...