Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Grabungsfeld: Langhaus aus der Vogelperspektive

Auch am Boden wirken die Ausmaße des Langhauses beeindruckend.

Grabungsfeld: Langhaus aus der Vogelperspektive

OLFEN Ein 3600 Jahre altes Langhaus aus der Bronzezeit entdeckten die Archäologen kürzlich auf dem Ausgrabungsgelände in Olfen. Es ist der bisher größte Fund auf diesem Areal. Dieses kürzlich entdeckte Kleinod muss natürlich ordentlich dokumentiert werden.

von Von Matthias Münch

25.11.2008

Dazu sind auch Fotos aus der Vogelperspektive notwendig.Umrisse freigelegt Die notwendige Technik dafür stellte die Stadt Olfen jetzt unbürokratisch zur Verfügung. Everhard Maikötter rückte mit dem Hubsteiger des Bauhofes an und beförderte Ausgrabungsleiter Michael Esmyol mit seiner Kamera in 18 Meter Höhe. Von dort hatte er einen Überblick über das gesamte Gelände.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der
Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige