Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kein Geld für Personal

OLFEN Rund 180 000 Vierjähige wurden in Nordrhein-Westfalen im Frühjahr dieses Jahres einem Test unterzogen. Delfin 4 hieß das Zauberwort für die so genannte Sprachstandserhebung. 110 Mädchen und Jungen wurden in Olfen getestet. Das Ergebnis: 102 Kinder beherrschten die deutsche Sprache altersgemäß, acht nicht.

/
Ruth Stenczel, Leiterin des Föbel-Kindergartens.

Förderung ist in allen Wahrnehmungsbereichen wichtig.

 

Diese acht Kinder erhalten nun in verschiedenen Olfener Kindergärten eine spezielle Sprachförderung, damit sie in zwei Jahren möglichst problemlos eingeschult werden können. Dafür stellt die Landesregierung 340 Euro pro Kind und Jahr zur Verfügung. Vor einigen Tagen gab es grünes Licht für diese Mittel.

Vier der acht Olfener Kinder, bei denen im Delfin-Test Sprachdefizite festgestellt wurden, werden im städtischen Fröbel-Kindergarten gefördert. Dort kann man bereits auf eine längere Erfahrung zurückgreifen, wie die Leiterin Ruth Stenczl (Foto) erklärt: "Sprachförderung gehört schon seit Jahren zum Bildungsauftrag aller Tageseinrichtungen. Und den erfüllen sie auch."

Förderung in vielen Wahrnehmungsbereichen

Die Förderung, so Stenczl, erfolge in vielen Wahrnehmungsbereichen, zum Beispiel über Bewegung, Musik oder den kreativen Umgang mit Bilderbüchern. All dies geschehe ständig im Kindergartenalltag und komme allen Kindern zugute.

Zusätzlich habe der Fröbel-Kindergarten im vergangenen Jahr das Sprachförderprogramm "Hören, lauschen, lernen" eingeführt. Und darauf könne er nun bei der speziellen Förderung der vier Kinder nach dem Delfin 4-Test zurückgreifen.

Kritik an Landesregierung

Das sei ein Glück, sagt Ruth Stenczl und verbindet damit Kritik an der Landesregierung. Denn im Erlass des Ministeriums stehe, dass die Geldmittel zur Sprachförderung in erster Linie für Personal ausgegeben werden sollen. Dafür seien die 340 Euro pro Kind aber viel zu wenig. "Für unsere vier Kinder wären das 1360 Euro im Jahr. Davon kann man keine pädagogische Kraft bezahlen. Diese Beträge stehen in keinem Verhältnis zur groß angekündigten Förder-Offensive."

Neue Materialien

Der Fröbel-Kindergarten steckt das Geld in Fortbildungsmaßnahmen und neue Materialien für die Sprachförderung. Die vier Kinder mit sprachlichen Defiziten werden künftig von den Erzieherinnen jeden Tag zehn Minuten lang intensiv nach dem Programm "Hören, lauschen, lernen" gefördert. mam

 In der Nachbargemeinde Nordkirchen hatte nach dem Delfin-Test nur ein Kind speziellen Förderbedarf. Diese Familie ist mittlerweile aus Nordkirchen fortgezogen.

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Doppelkopf-Stadtmeisterschaft in Olfen

Mehr als 30 Jahre Doppelkopf

Olfen Vor mehr als 30 Jahren packte Markus Sanning die Doppelkopf-Leidenschaft. Auch er war bei den Doppfelkopf-Stadtmeisterschaften am Wochenende in Olfen dabei. Doch er machtsich Sorgen um die Zukunft seines Hobbies.mehr...

Schwerverletzter bei Unfall in Olfen

Auto überschlug sich mehrfach in der Luft

Lüdinghausen/Olfen Ein 72-jähriger Olfener ist bei einem Verkehrsunfall am Samstag schwer verletzt worden. Der Mann kam auf dem Weg nach Lüdinghausen von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach. Die Strecke war zwischendurch gesperrt.mehr...

Gasbrenner entzündet Hecke in Olfen

Olfenerin fackelt Hecke statt Unkraut ab

Olfen Was eine Olfenerin vorhatte, war eigentlich ganz harmlos: Sie wollte Unkraut entfernen. Ihr Mittel um dies zu tun, entpuppte sich allerdings als denkbar schlechte Wahl: Sie griff zum Gasbrenner. Und dann war alles nicht mehr ganz so harmlos.mehr...

Lippebrückensperrung

Uferbereiche der Lippe an Lippebrücke gesperrt

Olfen Nach der Sperrung der Lippebrücke-Ahsen hat der Lippeverband am Freitag auch die Uferbereiche Lippe oberhalb der Lippebrücke in Datteln-Ahsen auf unbestimmte Zeit gesperrt. Für Kanufahrer gibt es eine Empfehlung.mehr...

Wasserspielplatz am Naturbad

Warum das Baden am Wasserspielplatz nicht erlaubt ist

Olfen Die sommerlichen Temperaturen im April locken Richtung Wasser. Das Olfener Naturbad ist zwar noch nicht geöffnet, dafür aber Wasserspielplatz. Allerdings ist Baden dort nicht möglich - dafür gibt es einen wichtigen Grund.mehr...

Stadtradeln in Olfen

Stadt Olfen erstmals beim Stadtradeln dabei

Olfen Zum ersten Mal nimmt die Stadt Olfen am Stadtradeln teil. Um den Olfenern Lust auf den Tritt in die Pedale zu machen, sind auch zwei Touren zum Auftakt geplant.mehr...