Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball: Kreisliga A2 Ahaus/Coesfeld

Marvin Böttcher ist zurück beim SuS Olfen

Olfen Der Stürmer kehrt nach monatelanger Pause in den Kader des Fußball-Kreisligisten SuS Olfen zurück. Olfen hat gegen Darfeld aber auch zahlreiche Ausfälle zu beklagen.

Marvin Böttcher ist  zurück beim SuS Olfen

Marvin Böttcher ist nach monatelanger Pause zurück beim SuS. Foto: Reith

Fußball-Kreisligist SuS Olfen frohlockt zum Osterfest mit einer guten Nachricht. Marvin Böttcher steht wieder im Kader. Das teilte Trainer Michael Krajczy am Freitagnachmittag mit.

Monatelang fehlte Marvin Böttcher mit gesundheitlichen Problemen. Unter der Woche trainierte Böttcher wieder erstmals, Michael Krajczy will ihn direkt in den Kader für das Spiel an Ostermontag (17 Uhr, Kunstrasen, Sudetenstraße, Rosendahl) gegen den Tabellennachbarn Turo Darfeld nehmen – das ist irgendwie auch Ausdruck von Olfens Personalproblemen. Neben Daniel Czempik, Michael Karwot und Dustin Brüggemann fallen nun auch noch Julian Klask (Rippenprellung) und Alexander Hellmich (Zerrung) aus. „Wir sind momentan gebeutelt“, sagte Krajczy.

Sicher ist die Liga eng. Doch wegstecken könnte Olfen gegen einen vermeintlich leichteren Gegner die Ausfälle wohl besser als gegen Darfeld. Dass da ausgerechnet ein Verfolgerduell ansteht, passt Olfen wenig in den Kram. Olfen ist als Dritter sechs Punkte hinter Spitzenreiter Billerbeck, der am Mittwoch Darup mit 6:0 vom Platz fegte. Krajczy hat das Spiel gesehen. „Die haben da gar nichts anbrennen lassen“, sagte er. Nur der Sieger zwischen Olfen und dem Tabellenvierten Darfeld kann noch ernsthaft eine Gefahr für Billerbeck werden. „Es geht darum, dranzubleiben“, sagte Krajczy. Ausrutschen verboten. Das ist Olfen in dieser Saison schon zu oft passiert – wie am Sonntag in Darup (2:2). „Da mangelte es an der Einstellung. Es fehlte bei einer 2:0-Führung einfach der Kick“, so Krajczy.

Beginnen wird er mit Böttcher im Sturm wohl noch nicht. Dafür hat er vorne mit Max Müller, Niklas Mählmann und Murat Cengiz noch drei andere Alternativen. Ob er zwei oder drei Stürmer aufbietet, wusste er Freitag noch nicht. Denkbar sind in jedem Fall beide Optionen. Eine Tugend kann sich Olfen bei Darfeld angucken. Krajczy: „Die kommen über das Team.“ Das braucht der SuS auch.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Der Abstiegskampf in der Kreisliga Industrie

Was den Abstiegskampf für den SuS Olfen so undurchsichtig mach

Olfen. Wie viele Mannschaften in der Kreisliga Industrie am Ende der Saison absteigen, weiß momentan noch keiner. Im Handball gibt es nämlich andere Regelungen als beispielsweise im Fußball. Und die stoßen auf Kritik.mehr...

So haben die A-Ligisten gespielt

SuS Olfen verliert Topspiel – Die Ergebnisse

Selm/Olfen/Bork Der Fußball-Kreisligist GS Cappenberg hat am Sonntag sein Heimspiel gegen den Tabellenzweiten, die SG Massen, mit 1:5 verloren. Die Olfener unterliegen im Topspiel dem Tabellenführer DJK/VfL Billerbeck mit 1:2 und rutschen in der Tabelle auf den fünften Platz ab.mehr...

Kein Sieg in der Kreisliga Industrie

Bittere Auswärtsniederlage für den SuS Olfen

Olfen Die Handballer des SuS Olfen haben in der Kreisliga Industrie gegen einen Konkurrenten aus dem unteren Tabellenfeld, den TV Wattenscheid, eine bittere Auswärtsniederlage am Sonntagmittag hinnehmen müssen. SuS-Trainer Michael Scholten war nach der Partie mehr als enttäuscht.mehr...

Die Vorschauen in den Fußball-Kreisligen

Letzte Chance für den SuS Olfen

Olfen/Selm/Nordkirchen Der SuS spielt erst um 18 Uhr das Topspiel gegen Billerbeck. Nicht alle Olfener sind aber fit vor dem Spiel gegen den Spitzenreiter.mehr...

Kreisliga: Wechsel von Selm nach Vinnum

Lucas David im Interview: „Ich will hoch“

Vinnum/Selm In der Bezirksliga will Lucas David irgendwann spielen. Bei Westfalia Vinnum sieht der Selmer offenbar größere Chancen, das Ziel zu erreichen, als bei der SG Selm. Dort ist er mittlerweile auch kein Kapitän mehr.mehr...

Wechsel vom SuS Olfen zum PSV Bork

Jan Stember will neue Nummer eins werden

Bork/Olfen Der Olfener Torhüter kam beim SuS nicht über die Reservistenrolle hinaus und sucht im Sommer sein Glück beim PSV. Aber auch hier wartet Konkurrenz auf ihn.mehr...